Baue deinen eigenes Red Bull RB7 Modell von DeAgostini

Formel 1 Modellauto Red Bull RB7 selbst bauen

Der perfekte Bausatz für alle Formel 1 Fans, die ihr eigenes Red Bull RB7 Modellauto bauen möchten. Dieser Bausatz enthält alles, was man benötigt, um ein exaktes Nachbild des originallen Formel 1 Rennwagens zu erschaffen. Von den Reifen über das Getriebe bis zum Kühlergrill ist alles mit großer Sorgfalt detailgetreu nachgebildet.

Wie bei DeAgostini Bausätzen ist auch hier die Anleitung sehr verständlich und hilfreich, sodass auch Anfänger keine Probleme haben werden, das Modell zusammenzubauen. Natürlich sollte man sich trotzdem etwas Zeit nehmen und die einzelnen Schritte sorgfältig befolgen, damit am Ende auch wirklich alles perfekt sitzt und passt.

Falls es doch einmal zu Schwierigkeiten kommen sollte oder etwas unklar ist, hilft es immer, sich Fotos oder Videos von fertigen Modellen anzusehen oder im Internet nach weiteren Tipps und Tricks zu suchen. So kann man sicher sein, dass am Ende auch wirklich das gewünschte Ergebnis erzielt wird.

Es ist ja bald wieder so weit, DeAgostini bringt das RB7 Modell heraus. Den Formel-1-Wagen von Red Bull, mit dem Sebastian Vettel im letzten ja die Formel 1 Weltmeisterschaft errang.

Mal ein paar Kenndaten zum RB7 Modell von DeAgostini:

Maßstab: 1:7
Länge: 689 mm
Breite: 250 mm
Radstand: 452 mm
Motor: GX-21
Hubraum: 3,49 cm³
Tank: ca. 95 cm³

Antrieb des Red Bull Modells:
Heckantrieb
Kraftübertragung mittels Getriebewelle über das Heckdifferenzial mit Kegelradgetriebe
Scheibenbremse
Einzelradaufhängung

Achtung! Die folgenden Werte beruhen auf Vermutungen und werden so bald als möglich nach dem ersten Erscheinen des RB7 Modell Magazins korrigiert!

Bezug des Red Bull Magazins vom Kiosk:
Magazin 1 4,99 €
ab Magazin 2 11,99 €
vermutliche Anzahl der Magazine 80
Kosten: ca. 952 €
Magazin 2 9,99 €
Anzahl 100
Kosten: 994 €

Bezug des RB 7 Modells über Abo:
Magazin 1 4,99 €
ab Magazin 2 10,99 €
vermutliche Anzahl der Magazine 80
Kosten: ca. 874 €
Magazin 2 8,99 €
Anzahl 100
Kosten: 895 €

Nach wie vor, nur eine Vermutung! Dann ist ja noch nicht geklärt, ob die Fernsteuerung mit dabei ist, oder zugekauft werden muss, wie damals beim AMG Mercedes. Zwei verschiedene Karosserien soll es auch geben! Einmal zum Heizen und einmal eine detailgetreue Nachbildung für die Vitrine.

Wem das alles zu teuer ist kann sich die 1:24 bis 1:10 RB7 Modelle auf EBay anschauen. Da ist alles vom Standmodell bis zum RTR ferngesteuerten Formel 1 Auto dabei. Letztens konnte ich ein Schnäppchen auf Amazon finden, aber jetzt, wo der Hype für den RB7 ausgebrochen sein wird, wird es wohl schlecht aussehen.

Nachdem wir uns den Bausatz des Formel 1 Modellautos Red Bull RB7 angesehen haben, können wir nun die einzelnen Teile näher betrachten. Wie bereits erwähnt, ist der Bausatz ausschließlich in Magazinformat erhältlich und besteht aus insgesamt sechs Heften. In diesen Heften sind die einzelnen Bauteile des Autos abgebildet und beschrieben.

Das erste Heft beinhaltet erste Teile für den Bausatz des Rahmens. Dieser besteht aus drei Teilen, dem Unterboden, dem Mittelteil und dem Heck. Die Teile sind aus Kunststoff gefertigt und müssen zusammengebaut werden. Anschließend muss der Rahmen mit den Rädern verbunden werden.

Das zweite Heft beinhaltet erste Bauteile für den Bausatz des Motors. Dieser besteht aus vier Teilen, dem Motorblock, den Zylindern, der Kupplung und dem Getriebe. Die Teile sind aus Metall gefertigt und müssen zusammengebaut werden. Nachdem der Motor zusammengebaut ist, muss er in den Rahmen eingebaut werden.

Das dritte Heft beinhaltet erste Bauteile für den Bausatz der Bremsanlage. Diese besteht aus sechs Teilen, den Bremssätteln, den Bremsbelägen, den Bremsleitungen und den Radnaben. Die Teile sind aus Metall gefertigt und müssen zusammengebaut werden. Anschließend müssen die Bremsanlage und die Räder mit dem Rahmen verbunden werden.

Das vierte Heft bbeinhaltet erste Bauteile für den Bausatz der Karosserie. Diese besteht aus elf Teilen, der Frontschürze, der Heckschürze, den Seitenteilen, der Motorhaube und dem Dach. Die Teile sind aus Kunststoff gefertigt und müssen zusammengebaut werden. Nachdem die Karosserie zusammengebaut ist, muss sie mit dem Rahmen verbunden werden.

Das fünfte Heft beinhaltet erste Bauteile für den Bausatz des Cockpits. Dieses besteht aus sechs Teilen, dem Sitz, dem Lenkrad, dem Armaturenbrett, dem Schalthebel und den Pedalen. Die Teile sind aus Kunststoff gefertigt und müssen zusammengebaut werden. Anschließend muss das Cockpit in die Karosserie eingebaut werden.

Das sechste Heft beinhaltet erste Bauteile für schließlich die Anleitung für den Zusammenbau des gesamten Modells sowie einen Überblick über die benötigten Werkzeuge und Materialien. Folgen Sie der Anleitung Schritt für Schritt und Sie werden bald stolzer Besitzer eines Formel 1 Modellautos Red Bull RB7 sein!

16 Gedanken zu „Baue deinen eigenes Red Bull RB7 Modell von DeAgostini

  • 21. März 2012 um 17:09
    Permalink

    Also mit ca. 1000€ scheißen die ziemlich rein,ich hätte eher 200-300€ erwartet -.-

    Antwort
  • 23. März 2012 um 23:19
    Permalink

    Hallo,
    Interessiere mich für solche basteleien, bin aber absoluter neuling.
    baut man sich so ein auto durch das ständige kaufen der zeitung zusammen,
    Bezahlt man sehr sehr viel im endeffekt.
    Meine frage ist, wie das denn bei so nem bausatz aussieht, den man zB bei
    Conrad kaufen kann? Hat man da wirklich auch die möglichkeit jedes kleinste teil
    Selbst zusammen zuschrauben, oder werden diese bausätze (zb der mercedes benz 180 evo der alte schicke 🙂 )schon „halb zusammen gebaut“ geliefert?
    hab zb bei der ersten ausgabe des rb 7 per zeitschrift gesehen,dass man da den frontspoiler mit winzig kleinen schrauben zusammen bauen muss.das ist gerade das was mir so gefällt.
    kann ich geld sparen und einen bausatz von conrad holen, ober habe ich nur bei solchen bausätzen per zeitschrift die möglichkeit o.g. penibelste bauteile selbst zusammen zu bauen?
    mfg stefan

    Antwort
  • 23. März 2012 um 23:24
    Permalink

    Wenn du sparen willst, ist dieses Modell eher nichts für dich. Wenn du ein funktionstüchtiges Formel 1 Auto mit der Lizenz von Red Bull Racing im Maßstab 1:7 haben willst, dann führt keine weg an diesem Modell vorbei. Es gibt kein Anderes.

    Generell spielen „Details“ bei RC Modellen eher eine untergeordnete Rolle. Die Kisten müssen halten und fahren. Jedes Kleinstbauteil kann da nur abbrechen.
    Und ja die Bausätze sind zumeist komplett in Einzelteilen.

    Antwort
    • 24. März 2012 um 20:03
      Permalink

      @Modellbauer:

      Wenn du sparen willst, ist dieses Modell eher nichts für dich. Wenn du ein funktionstüchtiges Formel 1 Auto mit der Lizenz von Red Bull Racing im Maßstab 1:7 haben willst, dann führt keine weg an diesem Modell vorbei. Es gibt kein Anderes.

      Generell spielen „Details“ bei RC Modellen eher eine untergeordnete Rolle. Die Kisten müssen halten und fahren. Jedes Kleinstbauteil kann da nur abbrechen.
      Und ja die Bausätze sind zumeist komplett in Einzelteilen.

      Wen willst du damit überzeugen?

      Antwort
  • 24. März 2012 um 0:04
    Permalink

    Hi,danke für die schnelle auswahl.
    Das mit der lizenz war mir garnicht bewusst, und das muss ich auch nicht unbedingt haben.
    Für mich steht in erster linie der spaß am zusammen bauen – am besten soviel wie möglich selbst zusammen zu bauen.
    habe mich da nicht sehr klug ausgedrückt. Meine mit details, das man selbst kleinste bauteile wie stoßdämpfer,spoiler,radaufhängung usw selbst zusammenbaut.(wie zB in der ersten ausgabe des rb 7, den frontspoiler)
    deshalb erneut eine präzisierte frage, gibt es da bezogen auf gerade genannten aspekt unterschiede zwischen solch einem bausatz von zB conrad und dem des rb7 per magazin?
    will halt möglichst viel selbst zusammen bauen/schrauben/kleben/basteln. Das eigentliche fahren später oder von dir erwähnter punkt mit zB lizenzen steht bei mir im hintergrund.

    Antwort
  • 24. März 2012 um 0:08
    Permalink

    Sry für doppelpost, war noch nicht fertig.
    Sicherlich werd ich hier und da mal ne kleine runde fahren wenns klappt, aber nicht regelmäßig,mir gehts wirklich hauptsächlich ums zusammen bauen.
    habe wie gesagt keine erfahrung mit solchen modellautos, und weiss auch nicht ob man jetzt wirklich den stoßdämpfer selbst zusammen bat nach dem motto feder an den dämpfer, oder ob man den dämpfer einfach nur ins restliche achssegment integriert. Wollte lediglich verdeutlichen das ich möglichst viel selbst zusammen schrauben möchte.
    Lg und nochmal vielen dank für die schnelle antwort

    Antwort
  • 24. März 2012 um 19:25
    Permalink

    Die Dämpfer werden meist schon montiert geliefert. Der Rest liegt bei einem Bausatz, wenn er so verkauft wird, auch in Einzelteilen vor.

    Antwort
  • 21. April 2012 um 9:26
    Permalink

    Also wenn man Basteln will, ist er sehr präziese, aber auch nicht grade günstig.
    mir zum beispiel geht es hier auch um das, das es nirgends anders den wagen zu kaufen gibt.
    Die dämpfer sind in einzelteilen, heist also der muss selbst gebaut werden.

    schön daran ist, das er wirklich sehr detail getreu ist.
    habe die ersten 4 ausgaben bekommen und habe bis jetzt schon spaß daran gehabt.

    Also, wer gerne etwas mehr bezahlt und auch gerne bastelt, ist hier an der richtigen stelle 😉

    Ich persönlich werde weiter bauen.

    Mfg Dirk

    Antwort
  • 10. Mai 2012 um 18:04
    Permalink

    wie viel würde jetzt alles zusammen kosten

    Antwort
  • 18. Juli 2012 um 8:01
    Permalink

    Jemand der ein RC Modell zum Fahren sucht ist wohl mit einem Bausatz von Conrad etc besser bedient. Für F1-Fans, denen der Zusammenbau, maßstabs- und detailgetreue Abbildung im Vordergrund stehen, führt kein Weg an den Bausätzen von DeAgostini vorbei.
    Ich habe glücklicherweise den Vorteil und komme VIEL günstiger an die Teile ran und baue zurzeit 2 von den Racern. Preislich scheint es auf den ersten Blick „überteuert“ zu sein. Doch wie Modellbauer schon erwähnt hat, handelt es sich um ein Lizenzprodukt, und das zahlt man eben mit. Ählich wie bei Markenkleidung.

    Antwort
  • 19. Juli 2012 um 6:32
    Permalink

    Wem der Zusammenbau. maßstabs- und Detailgetreue und zu guter Letzt die Faszination F1 wichtiger ist als das Fahren, für den führt kein Weg an den DeAgostini Modellen vorbei. Hierbei zahlt man, wie Modellbauer schon erwähnt hat, die Lizenz mit.
    Da ich mir einen preislichen Vorteil verschaffen konnte, baue ich momentan an 2 RB7 zum Preis von Einem.

    Wer aber wirklich „racen“ will und nicht unbedingt eine „Glattbahn“ vor der Tür hat, ist mit den Modellen von Conrad etc wohl besser bedient.

    Antwort
  • 11. August 2012 um 18:30
    Permalink

    bitte senden sie mir die ausgaben 7-8 da ich sie noch nicht bekommen habe sondern 9 -10 danke

    Antwort
  • 18. Oktober 2012 um 17:40
    Permalink

    hallo kevin

    der RB7 wird zusammen kosten ohne fernbedienung so um die 1000 €uro
    es sind 100 ausgaben
    die letzte ausgabe gibts in der trafik april 2014
    kannst den RB7 am ersten mai 2014 testen
    viel spass beim kaufen und testen

    Antwort
  • 11. November 2012 um 18:07
    Permalink

    Das Modell wär was für mich 🙂

    Antwort
  • 30. Oktober 2013 um 17:28
    Permalink

    Ich brauche als Geschenk ein Modelbausatz von Redbull RB7 bis zu einem Preis von 30 Euro ! Wer kann mir da weiter Helfen !

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu stefan Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.