Carbon Breaker Pro Monstertruck von Reely

Der Reely Carbon Breaker Pro ist ein absolut faszinierender Monstertruck. Er ist super schnell, wendig und hat einfach alles, was man sich von einem Monstertruck wünscht. Das Design ist absolut gelungen und die Verarbeitung ist top. Reely hat wirklich an alles gedacht.

Der Carbon Breaker Pro ist mit einem 2,4 GHz Fernsteuerungssystem ausgestattet, sodass man immer eine gute Übertragungsrate hat. Die Akkus sind auch sehr langlebig und halten den Truck den ganzen Tag lang in Betrieb.

Insgesamt ist der Reely Carbon Breaker Pro ein fantastischer Monstertruck und ich kann ihn nur wärmstens empfehlen.

Und ein weiteres Update von Reely. Gerade im RCSky Carbon Fighter Forum gefunden. Den Monstertruck aus dem Hause Reely.
So im Großen und Ganzen kommt dieses Modell ebenfalls wie der Carbon-Fighter daher:

Direktlink: Carbon Breaker Pro

Ausstattung:

• Aluminium-Chassis im Carbon-Look
• Aluminium-Überrollkäfig
• Aluminium-Servosaver-Platte
• Aluminium-Öldruckstoßdämpfer mit Tuningfedern
• Spur und Sturz einstellbar
• Komplett kugelgelagert
• 30 cm³ Benzinmotor
• Aluminium-Tuningluftfilter
• Metallgetriebe mit Staubschutzabdeckung
• Silikonschutz für Ein-Ausschalter
• 1 High TorqueLenkservo
• 1 Standard-Servo
• Fail Safe
• Fertig dekorierte Karosserie
• Ladegerät für Empfängerakku
• NiMH Empfängerakku
• 3-Kanal 40 MHz-FM Fernsteueranlage mit 10 Modellspeicher.
• 30 cm³ Benzinmotor mit 2.6 PS
• High Torque Lenkservo
• Metallgetriebe

Technische Daten:

Abm.: (L x B x H) 770 x 500 x 360 mm
Ausführung: Carbon Breaker
Fernsteueranlage: MC-Sport
Motorleistung: 1.94 kW / 2.6 PS
Antrieb: 2WD
Frequenz: 40 MHz
Modellausführung: RtR
Bodenfreiheit: 90 mm
Max. Geschwindigkeit: 80 km/h
Maßstab: 1:5
Radstand: 525 mm
Motor-Hubraum: 30cmOslash;@198 mm
Reifenbreite: 107 mm
Gewicht: 12050 g

Was ein wenig stutzig macht, ist die Bezeichnung am Motor-Hubraum 30cmOslash;@198 mm dem beim normalen Carbon Fighter der 30cmOslash;@154 mm gegenüber steht. Bei Carbon Breaker Pro wird diesmal auch etwas Auskunft über die Fernsteuerung gegeben. 😉 Die Fernsteuerung wird MC-Sport genannt. Das ist wohl exakt das gleiche Modell wie beim Carbon Fighter. Bis auf die veränderte Abmessung (kein Heckflügel, andere Felgen/Reifen) und dem leicht erhöhten Gewicht ist nichts Besonderes festzustellen.

Der Monstertruck Carbon Breaker Pro von Reely ist ein beeindruckender Truck im Maßstab 1:6. Er hat eine enorme Kraft und kann mit seinen großen Reifen eine große Menge an Spielraum bieten. Auch die Optik des Trucks ist sehr ansprechend und lässt ihn nicht nur auf der Strecke, sondern auch im Gelände eine gute Figur machen.

Es gibt keinen Zweifel, dass der Reely Carbon Breaker Pro ein beeindruckender Monstertruck ist. Er ist schnell, stark und sieht auch noch gut aus. Doch was macht ihn so besonders?

Nun, zunächst einmal ist er sehr leistungsstark. Der Carbon Breaker Pro verfügt über einen Verbrenner Motor sowie einen 2200 mAh Lipo-Akku für dei Elektrik, was ihm ermöglicht, bis zu 50 km/h schnell zu fahren. Damit ist er der schnellste Monstertruck in seiner Klasse.

Zudem ist der Carbon Breaker Pro sehr wendig. Dank seiner nachrüstbaren vier Wheel Drive (4WD) Technologie kann er mühelos Kurven fahren und auch enge Wege meistern.

Doch das Beste an diesem Truck ist seine Haltbarkeit. Dank des robusten Chassis aus Aluminium und der stärkeren Aufhängung ist der Reely Carbon Breaker Pro in der Lage, auch härtere Stöße wegzustecken. So kann man mit diesem Truck bedenkenlos durch die Gegend fahren und muss sich keine Sorgen machen, dass er kaputtgeht.

Alles in allem ist der Reely Carbon Breaker Pro ein fantastischer Monstertruck, der bezüglich Leistung, Wendigkeit und Haltbarkeit kaum zu übertreffen ist. Wenn Sie auf der Suche nach einem starken und zuverlässigen Truck sind, dann sollten Sie den Reely Carbon Breaker Pro in Ihre engere Auswahl mit aufnehmen.

Ein Gedanke zu „Carbon Breaker Pro Monstertruck von Reely

  • 20. Februar 2011 um 19:35
    Permalink

    Fährt sich so ein Monstertruck denn? Der hohe Schwerpunkt scheint mir da das Hauptproblem. Cool sehen sie ja aus – wahrscheinlich ist DAS der Hauptaspekt, oder?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Roland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.