Modellbau Solar System

Es gibt wieder etwas zum Sammeln. Diesmal ist es ein Original getreues Planetensystem.
Dieses Modellbau-Solar-System wird als bewegliches Qualitätsmodell mit präziser, elektrisch angetriebener Mechanik angepriesen.

Die TV-Werbung verspricht ja auch einiges:

[youtube fMfbJYvxYZE]

Hier die Anleitung zur Montage des Sonnensystems:

[youtube ndSW3grdWp0]

[Modellbau Solar System direktlink]

Das Abo kommt mit 52 Ausgaben daher. Welche wöchentlich am Kiosk oder per Abo bezogen werden können. Die erste Ausgabe kostet 1,99 Euro jedes weitere 11,99 Euro. Also wie gehabt.

Die Bauteile wirken wirklich professionell, zumindest was sich auf den Bildern erkennen lässt. Geworben wird mit Messing Bauteilen. Die Zahnräder sind gestanzt, leider nicht gefräst. Wird jedoch seinem Zweck dienlich sein und vollkommen ausreichen.

Vertrieben wird dieses Modell von interabo und nicht von de agostini. De Agostini kam in einigen Foren schon gerüchteweise auf.

Ich muss auch bedauerlicherweise zugeben, dass ich nicht mal ansatzweise einschätzen kann, wie viel so ein Modell überhaupt Wert ist. Könnte mir da mal jemand seine Erfahrungen mitteilen? Schön bei der Sammelserie finde ich die Bereitstellung von weiteren Informationen unseres Sonnensystems in Form eines Magazins und bin sehr gespannt darauf.

modell-solar-system.de

[nggallery id=6]

So gerade mal noch ein Stückchen gestöbert. Dieses Modell gibt es mittlerweile sogar schon bei Ebay.

Nachfrage: Wie siehts eigentlich aus mit dem Material? Komplett Messing oder Kunststoff mit Beschichtung?

Nachtrag:
Gerade eine kleine Galerie des Modellbau Solar Systems aus den Kommentaren gefischt!
Danke Andre!

Modellbau Solar System Zwischenstand
Direkt Solar System Galerie Link

248 Gedanken zu „Modellbau Solar System

  • 31. August 2009 um 10:29
    Permalink

    Ich finde dieses Modell sehr gelungen. Besonders die Verzierungen auf den großen Zahnrädern. Die sind nicht nur schön haben auch eine Funktion.

    Antwort
  • 31. August 2009 um 10:53
    Permalink

    Die 1,99 sind wieder nur ein Lockangebot… Alles Schrott. Danach zahlt man sich dumm und dämlich. Wenn es ganz dick kommt, dann hören die mitten im Modell auf die Hefte auszuliefern.

    Antwort
  • 31. August 2009 um 10:55
    Permalink

    @Zecke
    Das glaub ich aber nicht. Dieses Prinzip hat sich mittlerweile bewährt und ich kenne keins dieser Abos die es nicht is zuende geschafft haben. Und natürlich sind die 1,99 eine Art Testkauf, die tun nicht weh und es ist möglich sich einen Eindruck darüber zu machen.

    Antwort
  • 31. August 2009 um 11:46
    Permalink

    Hatte es letzte Nacht im TV gesehen und gleich bestellt. 🙂

    Antwort
  • 1. September 2009 um 0:50
    Permalink

    Uiiiii dagibts wieder was günstig … Bestellen sie gleich heute und sie erhalten eine Ausgabe für wenig Geld … sagt schon alles. Etwas über das sich die Enkel beim
    Entruempeln ärgern werden.

    Antwort
  • 1. September 2009 um 0:52
    Permalink

    Bei dem Abo gibts auch etwas Gratis!

    Abonnenten erhalten
    # die dritte Ausgabe umsonst
    # einen hochwertigen Sammelordner für bis zu 18 Hefte
    # drei großformatige Poster mit atemberaubenden Bildern aus dem All
    # ein Werkzeugkit zum Aufbauen und für die Pflege des Modells

    Antwort
  • 1. September 2009 um 0:56
    Permalink

    Die Größenverhältnisse und Entfernungen stimmen ja mal überhaupt nicht.

    Antwort
  • 1. September 2009 um 1:05
    Permalink

    Nr. 1 = 1,99€
    Nr. 2 = 5,99€
    Nr. 3 = 11,99€
    Nr. 4 = Gratis
    Nr. 25 bis 52 je 11,99€

    = satte 595,49€

    Antwort
    • 20. Oktober 2009 um 8:49
      Permalink

      @Verarschung:

      Nr. 1 = 1,99€
      Nr. 2 = 5,99€
      Nr. 3 = 11,99€
      Nr. 4 = Gratis
      Nr. 25 bis 52 je 11,99€

      = satte 595,49€

      LOL

      Antwort
  • 1. September 2009 um 1:09
    Permalink

    @Verarschung
    Muss jeder für sich selbst entscheiden wo er sein Geld investiert und wieviel einem etwas Wert ist.
    Bekommst ja auch noch massig Infomaterial gratis oben drauf. 😉

    Antwort
  • 2. September 2009 um 22:11
    Permalink

    daß alle maßstäbe nicht eingehalten werden können , spricht sich ja von selbst . logisch . wenn jedoch die räderwerke die umlaufzeiten einhalten , dann ist der preis in jedem fall gerechtfertigt ! geht mal zu einer fräserei und laßt euch mal ein einziges zahnrad anfertigen ! dann wißt ihr wirklich was teuer ist !!! schlimm wäre nur , das ding wäre aus plastik , wie heute so üblich …….

    Antwort
  • 3. September 2009 um 9:52
    Permalink

    Also 52 Hefte sind schon sehr viel. Nicht nur das das lange dauert, es kostet dann ja auch viel zu viel. Wer hat den schon 600 Euro. Ach und Versandkosten wollen die ja auch noch haben, dass ist ja total unmöglich zu bezahlen. Kommt dann jeden Monat nur ein Heft? Dann würde es ja wirklich viel zu lange dauern (4,3 Jahre).
    Also das ist ja Abzocke oder nicht???

    Antwort
  • 3. September 2009 um 10:00
    Permalink

    @John Paul
    aber auch nur weil du schlecht / gar nicht recherchiert hast…
    Wöchentlich am Kiosk, per Abo aller 2 Wochen 2 Magazine – „Kostenlose“ Zusendung.

    Ich habe durchaus keine Ahnung über die Qualität und Informationsaufbereitung der Magazine, dennoch sollte man diesem auch einen gewissen Wert zu gestehen..
    Ansonsten einfach mal bei Ebay reinschauen…

    Antwort
  • 3. September 2009 um 16:40
    Permalink

    @Modellbauer
    Ja sorry! Sie haben Recht. Da bin ich einfach mal so von aus gegangen was elementar falsch war.
    Ich hatte da nur kurz was mit Versankosten gesehen aber das war für den Fall wenn man einzeln was nachbestellt.
    Ich empfand bloß die 600 Euro also schon sooo total unrealistisch das ich da dann nicht mehr so genau nach geguckt hatte.
    Also ich finde das Modell sehr schön und es wirkt vernünftig. Ich muss auch sagen ich hätte das auch sehr gerne aber 600 Euro……
    Puh das ist doch unermesslich viel Geld auch wenn es über 13 Monate ist.
    Also noch mal sorry für meine überstürzte Aussage. Ich hatte bloß im TV die Werbung gesehen und war so begeistert und war dann eben so enttäuscht als ich gesehen habe wie teuer das sein soll. Was für mich dann leider bedeutet, dass ich dafür zu Arm bin aber es kommen ja vielleicht nach dem Studium besser Zeiten. 🙂

    Antwort
  • 3. September 2009 um 18:31
    Permalink

    Blöd, wer so einen Scheiß kauft und den Abzockern das Geld in den Rachen wirft.

    Egal wie „toll“ es auch auschauen mag – der Preis ist keineswegs gerechtfertigt!!
    In Massenproduktion hergestellt, womöglich noch in sklavenartigen Verhältnissen in Fernost, kommt dieses Objekt auf einen Material- u. Herstellungspreis von unter 10,–!!

    Bevor nun wieder einige Besserwisser Position FÜR diese Abzocke beziehen:
    Die Firma, in der ich arbeite, stellte früher (bevor die Produktion dieser eigentlich wertlosen und qualitativ minderwertigen Produkte ins asiatische Ausland verlagert wurde) Metallteile für solche Angebote her.

    Wie weiter oben schon geschrieben wurde, werden bspw. die Zahnräder gestanzt und nicht gefräst. Dadurch werden diese zu ungenau für passgenauen Sitz. Dies geht auf Kosten der Qualität sprich Funktionalität!

    Ich kann allen abraten, auch nur einen Cent für sowas auszugeben!!!
    Die halten die TV-Zuschauer wohl füt total bescheuert!!!

    P.S.: Ich ahne fast, dass solche Gedanken aufkommen:
    ‚Der ist nur vergrämt, weil seine Firma diese Dinger nicht mehr herstellen darf!‘

    Dazu nur eines:
    Das ist mir doch völlig Wurscht… Meiner Firma geht’s blendend und meine Tätigkeit ist eh eine andere……

    Antwort
    • 24. September 2009 um 20:57
      Permalink

      @AlleMachtDenAbzockern:

      P.S.: Ich ahne fast, dass solche Gedanken aufkommen:
      ‚Der ist nur vergrämt, weil seine Firma diese Dinger nicht mehr herstellen darf!‘

      Dazu nur eines:
      Das ist mir doch völlig Wurscht… Meiner Firma geht’s blendend und meine Tätigkeit ist eh eine andere……

      Aber?

      Antwort
  • 4. September 2009 um 3:34
    Permalink

    also ich habe mir gleich ein Abo geholt und hab auch gesehen das es ein zweites model gibt. Aber ob das wiederum in Deutschland auf den markt kommt ist eine andere frage

    Antwort
  • 4. September 2009 um 13:32
    Permalink

    Manche lernen es nie und schreien förmlich „Bitte, zock‘ mich ab!!“ in die weite Welt hinaus!! Kaum zu glauben!!

    Wenn Ihr zu viel Geld übrig habt, spendet doch einfach mal was an gemeinnützige Organisationen, die hungernden und verwahrlosten Kindern helfen!!

    …wieviel Leid die mit 600,-€ lindern könnten!!

    U N G L A U B L I C H ! ! !

    Antwort
  • 6. September 2009 um 14:07
    Permalink

    Hi!

    Ich finde persönlich Das modell ist in sich auch schön, aber die preis die am ende dafür zahlen müssen ist zu viel! ob messing oder nicht, 600 steine für ein paar drehende kugel zu sehen is wirklich zu viel!! ich würde für das modell nicht mehr als 50 euro bezahlen!
    Leute vergisst nicht das eut zu tage jeder versucht so leicht wie möglich geld zu verdienen
    wenn ich, 10 uhren kaufen alles für 10 euro dann werde ich jedes uhr in kleine teile verkaufen,
    und jede teil kostet 1 euro jede uhr besteht auf von mir aus 20 teile! wie viel geld verdiene ich? hahahahah! also augen auf!!!!

    Antwort
    • 23. Oktober 2009 um 0:31
      Permalink

      @HiHIHio:

      Hi!

      Ich finde persönlich Das modell ist in sich auch schön, aber die preis die am ende dafür zahlen müssen ist zu viel! ob messing oder nicht, 600 steine für ein paar drehende kugel zu sehen is wirklich zu viel!! ich würde für das modell nicht mehr als 50 euro bezahlen!
      Leute vergisst nicht das eut zu tage jeder versucht so leicht wie möglich geld zu verdienen
      wenn ich, 10 uhren kaufen alles für 10 euro dann werde ich jedes uhr in kleine teile verkaufen,
      und jede teil kostet 1 euro jede uhr besteht auf von mir aus 20 teile! wie viel geld verdiene ich? hahahahah! also augen auf!!!!

      Antwort
  • 7. September 2009 um 9:02
    Permalink

    Hallo,

    gem Zeitschrift sind die Planeten aus Silber (handbemalt) und der Rest aus Messing,
    wobei z. Teil nicht sichtbare Plastikteile verwendet werden siehe Videos des Zusammenbaus. Über den Preis kann man streiten, aber da er sich über ein Jahr
    streckt ist es für viele erschwinglich. Was ich von der Zeitschrift in der ersten Ausgabe
    gesehen habe sind die Beiträge gut und verständlich geschrieben. Wenn man dieses
    als Fachbuch kaufen müßte, muß man dafür auch einiges in die Hand nehmen.

    Ich bin jedenfalls bereit das Geld dafür auszugeben und habe ein Abo bestellt.
    Viele Leute geben monatlich mehr als 48 Euro fürs telefonieren aus.

    Antwort
  • 7. September 2009 um 16:12
    Permalink

    Hallo alle zusammen

    Ich habe mir die Erste Ausgabe für 1,99 € vor einer Woche zur Ansicht besorgt, weil mich der TV-Werbespot sehr angesprochen hatte und mein Interesse geweckt hat. Also entschied ich mich mir das ganze mal etwas genauer anzuschauen.

    Gesagt, getan. Ich hab mir Ausgabe Nr. 1 also im Schreibwarengeschäft gekauft. Nach genauerer Betrachtung daheim kann ich nur sagen dass die Bauteile meiner Meinung nach sehr hochwertig sind, von der Verarbeitung her, genau wie vom Material. Es handelt sich dabei meiner Einschätzung nach nicht um vergoldeten Druckgußschrott (Die Cast), sondern um wirklich schwere Metallteile aus Messingguß mit einer polierten und Klarlackversiegelten Oberfläche. Macht sich optisch auf jeden Fall sehr gut. Auch sind alle Gewindebohrungen absolut genau und auch die restlichen Kleinteile wirklich top von der Qualität.

    Habe mir dann über das Abo die gesamte Kollektion bestellt. Heute kam Ausgabe 2 (Sonne mit Achse usw.) zu mir nach Hause. Auch hier kann ich nicht Meckern. Die Sonne ist sehr schön und schwer…….die Teile aus Ausgabe 1 und 2 wiegen zusammengebaut genau 867 Gramm (laut meiner digitalen Küchenwaage). Allein die Sonne hat schon ein Gewicht von 382 Gramm (ohne Achse).

    Dazu kommen noch die wirklich interessanten Begleitmagazine die sehr schön und informativ rüberkommen. Auch der mitgelieferte Sammelordner ist gut gemacht. In der nächsten Lieferung wird neben Ausgabe 3 und 4 noch das Werkzeugset dabei sein. Auch darauf bin ich schon gespannt.

    Mir ist das Modell die 12 Euro pro Ausgabe wert…..man sollte aber schon wirkliches Interesse an Astronomie haben und nicht nur aus einer fixen Idee heraus die Sammlung anfangen, denn sonst wirft man am Ende wirklich sein Geld zum Fenster heraus und wird frustriert sein. Aber wer wahres Interesse an diesem Thema hat, der wird sicher viel Freude mit dem Modell und den Magazinen haben.

    Gruß,

    Oli

    PS: wer das Modell haben will aber nicht ein Jahr warten möchte um es zu vervollständigen, der schaue doch mal bei ebay-Großbritannien. In England kam diese Kollektion nämlich schon vor etwas über einem Jahr heraus. Somit haben einige Sammler in GB ihr Modell bereits fertig bzw. vollendet, und trennen sich nun teilweise wieder davon. Ich kaufe es mir nicht über diesen Weg weil ich auch die Magazine gerne in deutscher Sprache mein Eigen nennen möchte (auch wenn ich der englischen Sprache durchaus mächtig bin). Außerdem macht es mir mehr Spaß es selber zusammenzubauen 😉

    Antwort
    • 23. September 2009 um 18:15
      Permalink

      @Ganimed:

      Hallo alle zusammen

      Ich habe mir die Erste Ausgabe für 1,99 € vor einer Woche zur Ansicht besorgt, weil mich der TV-Werbespot sehr angesprochen hatte und mein Interesse geweckt hat. Also entschied ich mich mir das ganze mal etwas genauer anzuschauen.

      Gesagt, getan. Ich hab mir Ausgabe Nr. 1 also im Schreibwarengeschäft gekauft. Nach genauerer Betrachtung daheim kann ich nur sagen dass die Bauteile meiner Meinung nach sehr hochwertig sind, von der Verarbeitung her, genau wie vom Material. Es handelt sich dabei meiner Einschätzung nach nicht um vergoldeten Druckgußschrott (Die Cast), sondern um wirklich schwere Metallteile aus Messingguß mit einer polierten und Klarlackversiegelten Oberfläche. Macht sich optisch auf jeden Fall sehr gut. Auch sind alle Gewindebohrungen absolut genau und auch die restlichen Kleinteile wirklich top von der Qualität.

      Habe mir dann über das Abo die gesamte Kollektion bestellt. Heute kam Ausgabe 2 (Sonne mit Achse usw.) zu mir nach Hause. Auch hier kann ich nicht Meckern. Die Sonne ist sehr schön und schwer…….die Teile aus Ausgabe 1 und 2 wiegen zusammengebaut genau 867 Gramm (laut meiner digitalen Küchenwaage). Allein die Sonne hat schon ein Gewicht von 382 Gramm (ohne Achse).

      Dazu kommen noch die wirklich interessanten Begleitmagazine die sehr schön und informativ rüberkommen. Auch der mitgelieferte Sammelordner ist gut gemacht. In der nächsten Lieferung wird neben Ausgabe 3 und 4 noch das Werkzeugset dabei sein. Auch darauf bin ich schon gespannt.

      Mir ist das Modell die 12 Euro pro Ausgabe wert…..man sollte aber schon wirkliches Interesse an Astronomie haben und nicht nur aus einer fixen Idee heraus die Sammlung anfangen, denn sonst wirft man am Ende wirklich sein Geld zum Fenster heraus und wird frustriert sein. Aber wer wahres Interesse an diesem Thema hat, der wird sicher viel Freude mit dem Modell und den Magazinen haben.

      Gruß,

      Oli

      PS: wer das Modell haben will aber nicht ein Jahr warten möchte um es zu vervollständigen, der schaue doch mal bei ebay-Großbritannien. In England kam diese Kollektion nämlich schon vor etwas über einem Jahr heraus. Somit haben einige Sammler in GB ihr Modell bereits fertig bzw. vollendet, und trennen sich nun teilweise wieder davon. Ich kaufe es mir nicht über diesen Weg weil ich auch die Magazine gerne in deutscher Sprache mein Eigen nennen möchte (auch wenn ich der englischen Sprache durchaus mächtig bin). Außerdem macht es mir mehr Spaß es selber zusammenzubauen 😉

      Meinst du das ernst?!

      Antwort
  • 7. September 2009 um 20:02
    Permalink

    Hallo alle zusammen!

    Bin kein Modellbauer, interessiere mich aber trotzdem für das Sonnensystem Modell.
    Allerdings schreckt mich der Preis schon ab.
    Gibt es denn irgendein vergleichbares, günstigeres Modell?
    Die ca. 500 € kann doch so ein Modell nie und nimmer wert sein. Gutes Material und tolle Infos zum trotz. Trotz googeln find ich kein vernüftiges Modell, vielleicht kann mir ja jemand behilflich sein. Danke.

    Antwort
  • 8. September 2009 um 0:07
    Permalink

    @zac

    Schau mal bei ebay Großbritannien, da gibt es das Modell für um die 250 Euro…..hatte dort schon einige beobachtet…..gingen immer so für um die 250-300 Euro weg.

    In Großbritannien gab es das Modell schon vor etwa einem Jahr. Das hat natürlich zur Folge dass man die Begleitmagazine in englischer Sprache erhält, aber wenn es einem sowieso nur um das Gerät geht, dann ist es wohl auch nur halb so wild.

    Sonst habe ich nichts vergleichbares im Internet in Sachen „Orrery“ finden können. Das Modell scheint es wirklich nur exclusiv in dieser Kollektion zu geben.

    Antwort
  • 13. September 2009 um 13:05
    Permalink

    ich fand das modell auch wirklich sehr schön und faszinierend.
    die erste ausgabe hab ich mir auch mal geholt. die 2 euro tun ja wirklich nicht weh. aber hab dann auch mal hochgerechnet wie teuer der spaß am ende sein wird und um die 600 euro find ich auch schon übertrieben viel. selbst wenn man mit viel wohlwollen der zeitschrift alleine einen wert von 3 € zuspricht (1,50 – 2,00 € wäre wohl eher gerechtfertigt), kommt man dann für dieses modell alleine auf nen preis von knapp 440 euro. diese messingteile scheinen zwar schon recht stabil und robust zu sein, aber ich finde nicht, dass das 440 euro wert ist.
    zumindest wurde aber mein interesse geweckt und ich weiß nun den exakten namen derartiger modelle und weiß wonach ich im worldwideweb suchen muss 😉 wenn man dafür etwas mehr zeit investiert – statt 600 € für die zeitschriften – wird man bestimmt auch irgendwann fündig und kommt wesentlich preiswerter an sein orrery 🙂

    Antwort
  • 14. September 2009 um 3:11
    Permalink

    …meiner Meinung nach ist es ein sehr schoenes Modell.
    Aber, warum kostet eine reguläre Ausgabe in Deutschland € 11,99, Während in den USA, Uk, Irland, Süd-Afrika eine Ausgabe im Schnitt ca. 3-4€ günstiger zu haben ist???

    Antwort
  • 14. September 2009 um 3:16
    Permalink

    …dito Australien. Das macht einen Mehrpreis von ca. 150 € per anno gegenüber den genannten Ländern..!!!
    Sind wir Deutschen etwa soviel reicher, oder einfach nur dümmer???

    Antwort
  • 14. September 2009 um 23:43
    Permalink

    ich warte jetzt schon ewig auf mein Abo. mir wurde gesagt das es am Donnerstag mit Hermes versendet wurde, aber die wissen dort von nichts

    Antwort
  • 17. September 2009 um 19:48
    Permalink

    Soo, ich habe mal die Zeitschrift aboniert. Mit Freude stellte ich fest, das die Interabo Betreuungs GmbH dafür zuständig ist. Ich hatte früher mal mit denen zu tun und war vom Service und der Freundlichkeit sehr angetan.

    Ich muss vorher sagen, ich bin Hobbyastronom und habe auch ein 8″ Teleskop.

    Abovorteile = Ausgabe 3 umsonst + Werkzeugset und man hat alles immer parat und wird direkt abgebucht.

    Per Post kamen die Ausgaben 1 und 2. Mir gefällt die Ausgabe mit den Informationen welche mich eh interessieren da es mein Hobby ist und ich war über die Verarbeitung und dem Gewicht und der Qualität wirklich angenehm überrascht. Alles wirkte tatsächlich richtig professionell.

    Das die grössen und der Planetenabstand nicht Massstabsgetreu sein können, müsste aber jedem von euch klar sein der auch nur ein klein wenig Ahnung hat.
    Planeten bewegen sich elyptisch und als Beispiel ist der Wirbel im Jupiter fast so gross wie die Erde selbst. Und es ist fast unmöglich ein Massstabgetreues Modell , welches Planeten eliptisch bewegen lässt auch noch in der Schrankwand unter zu bekommen.
    Man hat hier einfach versucht Optik und Funktionalität zu vereinen. Jeder kennt sicher das Modell in der Schule. Diese Modelle kosten rund 2000euro und sind nur Erde Mond und Sonne meisst.

    Ich habe schon seit Jahren vergeblich versucht ein auch nur annäherndes Modell zu finden wie dieses eines ist und ich bin NIE unter die 4000-5000Euro- Grenze gekommen. Solche Modelle sind für den normalen Privatmann einfach nicht zu bekommen, da diese für Schulzwecke meisst hergestellt werden. Also ich werde mir das Abo wirklich bis zum Schluss gönnen, da ich fest überzeugt bin das es sich lohnt.

    Nun muss ich noch sagen was den Preisunterschied an geht kann man nix machen. Entweder ihr holt euch die günstige englische Ausgabe oder habt alles ein wenig teurer in deutsch. Oder ihr kauft es komplett bei Ebay. Mein Englisch ist ne Katastrophe und von dem her zahl ich lieber 3 Euro mehr und man muss sagen deutsche verdienen mehr und die Kosten sind auch höher für Vertrieb usw. . Und von wem holen die es? Von uns, wie immer. Will hier auch nix in Schutz nehmen.

    Jetzt an die Schlaumeier ganz oben. Das Sonnensystem wurde von der NASA auf 11 Planeten erweitert da einige Zwergplaneten gewisse Eigenschaften haben, welche eine Nennung als Planet zulässt.

    Sonne, Merkur, Venus, Erde, Mars, Ceres, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto, Eris

    Von dem her ist das ganze Oreery nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft erstellt worden und das beste ist meiner Meinung nach, das man es endlich geschafft hat die Umlaufgeschwindigkeiten im Massstab zu halten. Ich freu mich drauf es zu sammeln und ich werde stolz sein so ein Teil in meinem Wohnzimmer haben zu dürfen.

    Antwort
  • 19. September 2009 um 3:53
    Permalink

    Danke an Stiko für seinen, einer der wenigen, vernünftigen Beitrag !
    Der Preis, zudem noch über’s Jahr verteilt, ist aufgrund des Materials und Spaßfaktors
    durchaus gerechtfertigt.
    Kommentatoren, die vorrechnen, wieviel Not auf der Welt mit 600,- € gelindert werden
    könnte, sei gesagt:
    Wir geben momentan jährlich ca. 600.000.000.-€ für den Afghanistan-Einsatz aus…

    Antwort
  • 20. September 2009 um 3:24
    Permalink

    Kann mich Stiko nur anschliessen. Die ersten Teile des Modells wirken hochwertig und massiv, also alles andere als billig.
    Für einen Astronomie-Fan wie mich wirds kaum eine bessere Gelegenheit geben an so einen Blickfang heranzukommen.
    Und wenn das alles gut klappt werd ich vermutlich gleich mit dem Sonne-Erde Orbiter weitermachen, der danach erscheinen soll. Den find ich nämlich noch’n Zacken schärfer 😉

    Antwort
    • 22. Oktober 2009 um 2:39
      Permalink

      @DocF:

      Kann mich Stiko nur anschliessen. Die ersten Teile des Modells wirken hochwertig und massiv, also alles andere als billig.
      Für einen Astronomie-Fan wie mich wirds kaum eine bessere Gelegenheit geben an so einen Blickfang heranzukommen.
      Und wenn das alles gut klappt werd ich vermutlich gleich mit dem Sonne-Erde Orbiter weitermachen, der danach erscheinen soll. Den find ich nämlich noch’n Zacken schärfer 😉

      Jein.

      Antwort
  • 21. September 2009 um 15:08
    Permalink

    schon aber ist das sonne-erde model dann auch genauer oder kann man damit noch was anderes machen oder ist es in etwa das selbe wie dieses model???

    Antwort
  • 22. September 2009 um 12:24
    Permalink

    da schreibt ein mongo hin das es 600€ kostet und alle kacken sich in die hose. ganz ehrlich, einige holen sich kippen für 200€ im momat, andere fressen sich bei mcshit… döner… usw die kohle aus der kasse und wieder andere geben für computer müll halt ewig viel kohle aus. ich mein, 24€ im monat ist nicht die welt. da sollte jeder für sich entscheiden ob er diese art ausgaben im monat überlebt oder nicht.

    Antwort
  • 23. September 2009 um 1:23
    Permalink

    es ist schon traurig wenn man diese komentare liest meint man man hat es nur mehr mit ideoten zu tun kam eigentlich schon mal einer auf die ide, das sogenante mesing mit einem magnet zu prüfen hätte eigentlich jeder in der schule gelernt, aber trots das nur etwa die hälfte aus mesing ist ist es seinen preis wert da man nichts vergleichbares vindet, und ich meinte wirklich vergleichbar und nicht aus pape oder holz.

    Antwort
  • 23. September 2009 um 17:46
    Permalink

    wer sich das modell nich abonieren möchte muss es ja nicht tun.
    aber aller 2 Wochen 23.98 sind nicht gerade viel wenn man überlegt was für ein Modell man am schluss hat. Also alle die sagen das dass Modell sch…. ist, gebt euer Geld lieber für kippen und anderen müll aus anstatt uns mit euren dummen Kommentaren zu nerven

    Antwort
  • 24. September 2009 um 14:14
    Permalink

    hallo ich hab mir auch das sonnen system geholt und bin auf ein entschluss gekommen das die aus gaben immer teurer werden und das kein eschtes messing ist wie ich da drauf gekommen bin ich hab einen magnetten an dem fermeintlichen messing gehalten und fest gestellt das es messing über zogennes stall ist

    Antwort
  • 24. September 2009 um 19:53
    Permalink

    1. Rechtschreibung verbessern xD (nicht böse gemeint)

    2. wenn du dir so sicher bist, wo ist dein beweis

    Antwort
  • 24. September 2009 um 21:10
    Permalink

    Abzocke, nun, versucht mal, etwas vergleichbares überhaupt zu bekommen.
    Etwas für Liebhaber und klar, es ist teuer aber was bitte ist nicht teuer, was für Liebhaber ist ?
    Das Modell ist laut Hersteller präzise in den Planetenstellungen zueinander, es lässt sich vor wie zurückdrehen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Es ist mit einem Motor und einem Steuermechanismus versehen. Darüber hinaus stellt es nicht nur die Planeten sondern auch die Planetoiden dar, also diejenigen Himmelskörper, die ihren Planetenstatus verloren haben sowie der grösste Körper im Asteroidengürtel und weitere, ausserhalb von Pluto liegende.

    Zeigt mir dieses System aus diesem Material in vergleichbarer Qualität zu einem erkennbar deutlich günstigeren Preis, über 20 EUR mehr oder weniger rede ich nicht, dann können wir von Abzocke reden.

    Und nein,ich habe mit dieser Firma nichts zu tun, wohl aber mit Astronomie.
    Es gibt, so als Anmerkung, Kleinserien als Unterrichtsmodell, die sind dann allerdings vier, fünf oder sechsstellig beim Anschaffungspreis. Hier hat der „Normalsterbliche“ die Chance, so ein schönes Modellsystem in verträglichen Happen zu erwerben und hat noch dazu den Bastelspaß. Also bitte nicht immer gleich von Abzocke reden ;o)

    Antwort
  • 28. September 2009 um 23:12
    Permalink

    ich hab ein problem: es geht darum das ich heute mittag ausgabe 3 und 4 bekommen hab, wollte sie auch gleich zusammen bauen biss mir auffiel das der Planet (Merkur) nicht richtig in der planetenhalterung sitzt (er ist zu locker). Jetzt wollte ich fragen ob dies immer der fall ist, oder ob mein Planet eine zu kleine Halterung hat.

    Hilfe wäre sehr nett. danke schon mal

    Antwort
  • 29. September 2009 um 11:57
    Permalink

    Hallo

    Ich hab auch zuerst „nur“ die TV Werbung mir angeschaut und fand es eigetnlich „nur“ schick und nett. Aber jetzt nach den Ausgaben 1 – 3 die wir haben (im Abo jetzt auch) sind mein Sohn und ich sehr davon angetan. Ich bin passionierter Modellbauer (baue RC Modelle seit vielen Jahren u.a. auch U-Boote) finde ich die Quali sehr gut
    Und für´s Auge hat es auch was
    Und
    mein Sohn interssiert sich für Astrnomie, da komme ich ihm doch gerne entgegen
    und die ~50€ im Monat sind nicht so schlimm, als Fußballtrainer kann ich das noch finanzieren (und geschenkt gibt´s eh nix)

    Antwort
  • 4. Oktober 2009 um 11:51
    Permalink

    Hallo, ich lebe seit 3 Jahren in Schottland und bin auf das zweite Modell hier im Zeitschriftenhandel gestossen – ein Tellurium. Mir gefiel das Modell auf anhieb und beschloss dieses als mein neues Hobby. Bin Philatelist und Numismatiker – und auch diese Hobbies haben ihren Preis. Kurzerhand habe ich bei Ebay.co.uk das Vorgaengermodell entdeckt und eins gekauft, welches nicht ganz fertig war. Nun ist es komplett und wirklich faszinierend. Man sollte nur beachten, dass diese Modelle sehr gross werden und einigen Platz beanspruchen. Das Solarmodell hat eine Flaeche von mehreren A3 Boegen wenn es sich dreht. Man kann Sternkonstellationen nachstellen und immer wieder ist es eine Attraktion. Fuer mich hat sich die Anschaffung gelohnt – allein der Modellbau macht unheimlich viel Spass. Die Kosten – mein Freund raucht, ich stecks in das Messingmodell. Jeder hat wohl seinen Schwachpunkt. Das Magazin ist so voll Informationen, dass es schwerfaellt, dass im Gedaechtnis zu behalten. Toll fand ich den Artikel, dass es auf einem unserer Planeten Diamanten regnet! Mehr wird hier nicht verraten, aber es lohnte sich fuer mich. Klar erntet man auch Kritiken, deshalb sei empfohlen, alle die sich dafuer interessieren, man kann es ‚Secondhand‘ so fuer 150EUR kriegen. Das wird wohl auch der Preis in Zukunft sein (manchmal auch etwas teurer…). Ich habe etwas weniger ausgegeben, weil ich eben warten konnte. Allerdings ist das Model (incl. Magazine!) ziemlich schwer… Abholung waere empfohlen, aber meistens nicht notwendig, da auch versand wird.

    Also, allen viel Spass mit dieser Herzenschweren Entscheidung, ein neues Hobby zu pflegen oder eben ‚wegzuklicken‘. Cu Stefan

    Antwort
  • 9. Oktober 2009 um 14:57
    Permalink

    hallo leute, also ich habe mir die ersten drei ausgaben sofort auf einmal im zeitschriftenladen gegauft,das war ein schöner moment.Ich war glücklich, wie ein kleiner junge,seit meinen 15 lebensjahr träume ich davon so eine Modell zu besitzen.Verdammt,ich bin vor kurzem 40 geworden und in diesen 25 jahren bis heute gab es sehr schwere zeiten für mich und auch eine sehr lange zeit konnte ich, diese sache,nicht so richtig nachgehen(und auch mein Hobby nicht), mehr oder weniger auch finanziel nicht.Bin seit dem 3 oktober 2009 arbeitslos, hab kein pfennyg cent, weiss nicht wie es weiter gehen soll, habe troztem das ganze noch obendrein am 01:10:2009 aboniert (telefonisch).Heute am 09:09:2009 um 09:45 lieferte DHL mir die 4 u. 5 Ausgabe.Phase 1 habe ich sommit heute fertig.Sieht sehr schön aus,es ist stapil, ropust und ich kann mit dem unterem zahnrad den merkur um die sonne kreisen lassen.Es ist eine teuere angelegenheit, hätte eigendlich so um die 7,99 euro kosten sollen(pro heft) und ich hätte mir mit diesem geld auch ein linsenteleskop von 5″ zoll kaufen können irgendwan im jahr 2010,oder noch 100 euro drauflegen für ein 6″ zoll Refraktor was ich gerne hätte, vieleicht bald.Dja Astronomie ist mein Hobby und mir ist die ganze sache es wert.Ich hoffe das mein Deutsch gut ist,ich komme aus Griechenland und lebe in Hamburg und bin in deutschland Geboren.Denn Sammelordner habe ich noch gratis dazu begommen nach dem ich der frau am telefon die situation erglärte, mit den ersten drei häften im laden ohne was dazu… sommit auch ausgabe 5 Gratis.Ich habe 2 wochen zeit um 11,99 zu überweisen.Übrigens, das ist meine erste E-mail überhaupt,ich habe vor 2 wochen eine ein Tausch gemacht und hab jetzt ein alten Pc.Ach ja, ich sag nur dazu, man lebt nur ein mal. Tschüs bis bald

    Antwort
  • 9. Oktober 2009 um 18:41
    Permalink

    Hallo, ich weiss, – ich Kaufte – Abonierte – und bekamm – (jetzt muss ich nur noch Bezahlen – und das mach ich auch). — Irgendwan werde ich noch die anderen 2 sammelordner Bestellen für jeweils 6,99 euro,habe mich bei interabo informiert.Somit kostet die ganze angelegenheit 609,47 euro. Noch was zu meinem ersten Kommentar,Ausgabe 4 u. 5 bekamm ich am 09:10:2009. Des weiteren freue ich mich auf Ausgabe 6 u. 7. K2 ende – Tschüs bis bald

    Antwort
  • 10. Oktober 2009 um 23:22
    Permalink

    hallo zusammen,

    jeder wie er meint ist die deviese!!!
    ich habe vorher den F2004 von D-Agostini gesmmelt und war begeistert. lange habe ich gewartet auf etwas was mich wieder interessiert. den F2004 hätte ich mir nie so als ganzes gekauft auch nicht für die hälfte Geld. als ich die werbung gesehen habe schaute ich meine frau an. die sagte sofort jo ich sehe ok kannste machen. sie weiß das ich mich für astronomie interessiere und gerne sammel.
    Das Modell hätte ich mir auch nicht als ganzes gekauft auch nicht für weniger euros würde mir meine frau auch nicht erlauben. es geht um mehrere sachen. 1. kostet es viel wenn man das als ganzes betrachtet aber pro woche ist das machbar. Es soll ja leute geben die für qualm in sich reinsaugen (rauchen) geld bezahlen. Da kaufe ich mir lieber Luftballons und lasse sie platzen wäre lustiger als so ein unsinniger schwachsinn wie rauchen. Aber, jeder wie er meint. ich gebe das geld lieber leuten die mir etwas bieten was ich so nicht bekommen würde und nicht der tabakindustrie. Also kaufe ich mir lieber diese ausgaben. 2. ich habe nachgeforscht und so ein umfangreiches modell das nicht nur gut aussieht sondern auch das bietet habe ich nicht gefunden! 3. ob messing, alu oder stahl. es ist gut verarbeitet (habe 1 – 5) und es passt alles. @ Tommi mein merkur passt. wenn ich es auf den kopf stelle und schüttel fällt er raus aber dafür ist er wohl auch nicht ausgelgt. sonnst hällt er. vielleicht einbischen verbreitern am „stiehl“ oder umtauschen.
    Es sieht super aus ist schwer für mich eine tolle qualität ob wert oder nicht.
    4. es geht auch um eine kontinuität. jeden 2 Freitag klingelt es und es geht weiter.
    Da freue ich mich drauf. Thema Jäger und Sammler.
    Naja, so sehe ich das.

    gruß
    Andre

    wer es nicht will läßt es halt. ich finde es klasse

    Antwort
  • 11. Oktober 2009 um 14:44
    Permalink

    ich sammel mir das orrery gerade zusammen,weil ich mich schon seit ich 6 bin für astronomie interessiere und weil ich es einfach toll finde. Ich kanns nur empfehlen,es ist echte qualität und sehr hochwertig.das einzige problem ist das das 55-zähnige antriebszanrad etwas hin und her wackelt. sonst ist aber alles vom feinsten.
    ich bin übrigens erst 13 jahre alt. ich glaube, ich bin damit der jüngste mensch der welt,der dieses orrery alleine zusammengebaut hat:-)
    LG maxi

    Antwort
  • 11. Oktober 2009 um 14:49
    Permalink

    in heft 7 kommt das gravierte zahnrad raus!!!

    Antwort
  • 12. Oktober 2009 um 0:49
    Permalink

    hallo, ich habe mir heute mal wieter ein wenig zeit für das orrey genommen,weil ich wie maxi, das gleiche problem habe.Meiner meinung nach liegt es an der zanradaschse,die müsste sich normalerweise mehr in sich, drücken lassen.Ich warte aber lieber bis die teile von 6 u. 7 kommen, weil ich denke, das durch den weiterbau mit den neuen teilen das gante eine ganz andere stapilitet bekommt. Tschüs bis bald

    Antwort
  • 13. Oktober 2009 um 22:09
    Permalink

    @maxi
    ich bin aber erst 9Jahre alt und habe bis jetzt alles allein zusammengebaut.Ist auch nicht schwer,die Bauanleitung ist einfach zu verstehen.Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe

    Antwort
  • 14. Oktober 2009 um 20:49
    Permalink

    weis denn keiner ne lösung für mein problem oder ist das normal das die planeten sich so leicht rausholen lassen und nicht von selbst halten (bei mir logischerweise erst der erste)

    Antwort
  • 15. Oktober 2009 um 23:57
    Permalink

    hallo,also tommi,bei mir ist es genau das gleiche, der merkur steht locker.warscheinlich ist es so,mal sehen wie es bei der venus aussiecht.danach kann man ja noch krümeln.Tschüs bis bald

    Antwort
  • 16. Oktober 2009 um 22:44
    Permalink

    @ tommi und o kronos,

    wie ich schon geschrieben hatte geht er nicht spack rein und ist bomben fest, aber er wackelt auch nicht großartig er ist soweit ok. in den videos meine ich sieht es auch so aus das einige planeten relativ locker eingebracht werden beim rotieren fiel das aber nicht mehr auf.
    ich kann mit dem merkur so leben. ich bin eher auf die erde gespannt da sich der mond ja auch noch um sie dreht. bin mal gespannt wie das da ist.
    gruß
    andre

    Antwort
  • 20. Oktober 2009 um 7:49
    Permalink

    venus ist bei mir relativ schwer rein gegangen aber dafür hält er jetzt beim merkur ist es zwar schade das er nicht richtig fest ist aber eigentlich stört es nicht entweder das orrery steht oder man hat es noch in Einzelteilen xD
    aber letztendlich ist es das Geld auf jedenfall wert

    freu mich schon auf 7 und 8 xD

    Antwort
  • 21. Oktober 2009 um 7:33
    Permalink

    Hallo

    Von solchen Kommentaren mal abgesehen (Verarschung, Blödsinn, Mist, Plastik etc…), mir gefällt das Orrery sehr.
    Auch kann ich mich gar nicht dran erinnern, gezwungen worden zu sein bei der Sammelei mitzumachen. Ihr?
    Ich habe übrigens eine kleine Seite erstellt:
    xxx
    wo die Teile einzeln erneut vorgestellt werden, sowie der Zusammenbau dokumentiert wird.
    Vielleicht schaut ja auch der eine oder andere im passenden „Bau-Forum“ mal vorbei. Würde mich freuen (Freitag gibt´s wieder eine Lieferung…..warte schon….)

    Viele Grüße aus HH
    Lutz

    Antwort
  • 22. Oktober 2009 um 0:48
    Permalink

    Hallo leute,also die verarschungsgeschiechten und die abzocknummern das ist doch langweilig,aber jedem das seine.wenn man das so richtig betrachtet hätte das ganze nicht mehr als 300 euro koste sollen,aber was soll man den machen, wenn man das modell haben möchte und es selber bauen will.insofern hat es für hobbyastronomen eine ganz andere bedeutung.das wichtigste an der ganze sache ist doch das ende, wenn es endlich fertig wird und dann auch entsprechend funktionieren soll.irgendwann werden es welche haben und benutzen und andere nicht brauchen und nicht haben.die spanung steigt, wofür auch immer. tschüs

    Antwort
  • 22. Oktober 2009 um 2:03
    Permalink

    hallo,
    meine Venus ging auch wieder normal rein wie der merkus.
    bis jetzt habe ich keine Probleme mit dem model.
    dieses mal habe ich die lieferung sogar schon mittwochs bekommen.
    die letzten beiden male kam der poster erst freitag.

    ich bin keiner, aber so stelle ich mir einen erfolgreichen sportler vor der immer die selbe frage gestellt bekommt. das kann einem auf die nudel gehen so wie hier die verschwörungstheoretiker die verpassen die komentare zu lesen und dadurch übersehen das das gleiche schon x mal geschrieben wurde. achtung achtung eine wichtige durchsage: es kommt keinen in den sinn drüber nachzudenken wie teuer es am ende wird! ok es steht zwar in den ausgaben drin das die später teurer werden aber das muss ich euch trotzdem mitteilen weil ihr das übersehen könntet.

    VT`s (verschwörungstheoretiker) wir wissen wie teuer es wird es steht in den ausgaben mal die anzahl der ausgaben minus der billigeren und der ausgabe umsonnst = das was ihr immer schreibt. das sehen wir selber.
    verarschung? ist für mich bei einem online auktionshaus etwas zu ersteigern das geld im vorraus bezahlen zu müssen und nichts geschickt bekommen.
    oder eine kamera zu ersteigern wo nur das gehäuse geschickt wird weil es eine atrappe ist.

    ob das ding jetzt 300 400 600 oder 700 euro kostet. 1.entscheiden ob du es willst. 2.entscheiden ob es dir das geld wert ist. 3.schauen ob du etwas vergleichbares billiger findes (sollte schwierig werden denn warum sollte man dieses kaufen wenn ein vergleichbares billiger ist!) entscheiden kauf ja oder nein. wenn man schriebt mir ist das zu teuer, mir ist das zu hässlich, mir ist das zu ungenau, mir ist das zu qualitativ minderwertig ist das voll ok. dafür gibt es ja foren um sich auszutauschen. aber ewige vorsicht. Achtung Warnung Hinweis. gehört für mich auf zigarettenschachteln, autos oder schilder.

    @Zigmund
    tolle nachricht die du uns hast zukommen lassen.
    vorallen dingen inhaltlich aussagekräftig, umfangreich und gut überlegt.
    ist das jetzt eine verarschung?
    nein wenn die erde das zentrum unseres sonnensystems ist!
    ja wenn die sonne das zentrum unseres SONNENsystems ist!!!!!!!

    spass bei seite.
    Jeder wie es meint!!!! aber bitte bitte meinungen keine scheißhausparolen!!!!
    gruß
    andre

    P.s. freue mich jetzt auf erde und mond. wenn man es jetzt schon bewegt und sieht wie der merkur losprescht und die venus hinter dackelt sieht das schon ziemlich realitätsnah aus.

    Antwort
  • 22. Oktober 2009 um 22:54
    Permalink

    hallo, heute kam ausgabe 6 und 7 ,habe gerade schritt 1 von der bauphase 2 fertig.das modell ist echt geil und sehr gut gemacht.die venus ist sehr schön und steht einwandfrei.bis jetzt ist alles sehr präzise und von guter qualität.wen ich an dem zahnrad drehe und der merkur und die venus die sonne umkreisen, das hat schon was.bald kommt unser heimatplanet und der mond, ich freue mich auch drauf. bis bald

    Antwort
  • 23. Oktober 2009 um 12:02
    Permalink

    Hallo, habe mich allen Unkenrufen zum Trotz auch für dieses Modell entschieden. Zunächst mal, einige Zahlen. Die Modellsonne hat einen Durchmesser von 45mm. Wenn man die Grösse der Modellsonne zu Grunde legt dann müsste der wahre Abstand im Modell von der Erde zum Sonnenmittelpunkt 4,8m betragen. Die Erde selbst hätte im Modell nur einen Durchmesser von 0,4mm, beim Mars sind es dementsprechend nur 0,22mm.
    Die Entfernung vom Mars zur Erde beträgt in der Natur im Perihel 55800000km und im Aphel 399000000km, wäre im Modell im Mittel 5,6m.
    Für Jupiter hätten wir bereits einen mittleren Abstand zur Sonne von 24m, und einen Aquatodurchmesser, wenn man die Abplattung berücksichtigt, von 4,6mm.
    Für Saturn sind es schon 45m. Und für Pluto dann 193m. Für Eris schliesslich sage und schreibe 323m Abstand zur Sonne. Pluto hätte im Modell nur einen Durchmesser von 0,07mm, ein menschliches Haupthaar misst etwa 0,1mm im Durchmesser.
    Das gesamte Modell würde einen Durchmesser von knapp 650m in Anspruch nehmen. Ein Masstabsgetreues Modell wäre somit echt sehr unhandlich und für eine durchschnittliche 1-3 Zimmer-Wohnung sicherlich viel zu gross. So jetzt aber genug kluggesch…
    Bin selbst auch seit Jahren Hobbysastronom und ich finde, der Spass ist es mir wert. Andere bezahlen 600 Euro Kirchensteuer im Jahr, da ist das Geld für mich in diesem Fall aber zehnmal besser angelegt.
    Klar waren die ersten Ausgaben Lockangebote, wir werden täglich mit Tonnen von Lockangeboten zugeschüttet, die sind mitunter wirklich Müll. Jeder kann selbst entscheiden was er tut. Es gibt Verkaufsstrategien die wirklich was mit Abzockerei zu tun haben. Mir war von Anfang an klar auf was ich mich hier einlasse. Wenn man sich ein ähnlich wertiges Fertigmodell für 500 oder 600 Euro anschafft ist dieser Kauf dann klüger? Ausserdem dürfte auch noch keiner sein Modell im fertg aufgebauten Zustand auf seinem Schreibtisch stehen haben.
    Kann mich da nur Andre anschliessen, ich muss sagen, ich finde das Modell sehr schön, und es prasentiert sich jetzt schon recht wertig. Bis jetzt hat auch alles gut geklappt beim Aufbau, bis auf die Bohrung in dem 55 zahnigen Antriebszahnrad die ich auf 4,6mm aufbohren musste. Aber sowas in der Form kommt halt immer vor. bis dann

    Antwort
  • 24. Oktober 2009 um 1:25
    Permalink

    @ quasar aufboren brauchte ich zum glück noch nichts. bis jetzt was alles i.o.
    deine rechenbeispiele veranschaulichen deutlich das man nicht auf genaue maßstabstreue setzen kann. zumindest was die abstände angeht. aber das wurde auch in den ausgaben geschrieben. sie behaupten das die relation der bewegungen und der positionen darüber aber relativ genau wären. wenn mehr planeten da sind kann man das ja mal überprüfen. gibt es da vielleicht pc programe die eine planeten konstellation mit position und datumsanzeige darstellen. dann könnte man das vielleicht mit dem modell vergleichen? naja schaun wie mal. was jetzt auch schon zu sehen ist wenn man von oben auf die zahnräder, sonne etc schaut ist das das model sehr schön und edel aussieht auch sehr wertvoll (selbst wenn es das nicht sein sollte und was auch immer es ist das mit messing überzogen wurde).
    bin jetzt sehr gespannt auf erde und mond. wenn der sich auch noch um die erde dreht und die erde ohne hin schon um die sonne das wird bestimmt cool aussehen.
    gruß
    andre

    Antwort
  • 24. Oktober 2009 um 15:54
    Permalink

    @Andre, Sieht wie Kupfer aus die Frassmarken auf der Antriebsachse schimmerten zumindest verdächtig danach. Glaubst Du, der Rest ist ebenfalls aus Kupfer?

    Gruß
    Ulrich

    Antwort
  • 24. Oktober 2009 um 19:54
    Permalink

    Hallo

    Ich habe jetzt aus Ausgabe 1 – 7 montiert
    Bis jetzt funktioniert alles sehr gut (und ist ja auch wa´s für´s Auge)
    Nur mit den Gewindestiften bin nicht sooo glücklich, die die einzelnen Ebenen festhalten
    Schaut auch hier: 3xw.rahe-privat(punkt)de
    Vielleicht hat ja einer auch eine Idee dazu

    Gruß
    Lutz

    Antwort
  • 25. Oktober 2009 um 21:40
    Permalink

    ich habe festgestellt das bei meinem Modell die sonne ein wenig eierte deshalb habe ich bei der Hotline angerufen und muss sagen das ich POSITIV vom Service überrascht bin!!!
    ich wollte mir eigentlich Ausgabe 2 nachkaufen aber als ich mein Problem dort geschildert habe sagten sie zu mir das sie mir diese Ausgabe KOSTENFREI zusenden würden
    jetzt ist meine sonne wieder gerade und ich hab nichts zahlen müssen.
    außerdem hab ich jetzt die teile aus heft 2 als Ersatz!!! xD

    also wer jetzt immer noch denkt das dass Modell abzocke ist soll sein Geld lieber für anderen Müll ausgeben

    Antwort
  • 25. Oktober 2009 um 22:02
    Permalink

    @ quasar

    bin kabelaffe kann ich nicht sagen. die sonne ist für mich eher aus stahl. die ist so schwer! habe die meiner frau gegeben und gesagt hier schau mal wie soliede die gemacht ist. sie hat sie genommen und kurz darauf schlug sie im laminat ein. weil sie das gewicht unterschätzt hat, hat sie die fallen gelassen. beiden ist zum glück nichts passiert (laminat und der sonne) abgeplatzt oder angekratzt oder sonnst deformiert ist nichts. sie ist vollkommen unversehrt. aus ca. 1 meter fallen gelassen. was auch immer drauf ist. die schicht muss dick sein. wie gesagt sie hat nicht mal ne macke abbekommen. ok laminat ist auch nicht gerade hart aber immer hin schon mal ein kleiner hinweis. das gleiche gild für mich für die bodenplatte und das große zahnrad. ich würde auf stahl tippen ob kupfer und messing so schwer sein können? bin halt nur kabelaffe und habe mich damit noch nicht beschäftigt. etwas in gleicher größe und dicke aus stahl, kupfer und silber hab ich nicht. vielleicht traut sich ja einer und kratzt solange bis er etwas findet was eindeutig zu identifizieren ist. ich sage gleich: „ich bin zu feige dafür“!!!! Lach!

    bis dann
    andre

    Antwort
  • 25. Oktober 2009 um 22:10
    Permalink

    @ tommi
    schaun wir mal wieviele auf die idee kommen und das nach machen! ich glaube dir das es bei dir so war aber ob das dann bei allen so sein wird. lach!
    sie können ja sehen wo es hin gehen soll. nach 2 oder 3 kostenlosen ausgaben werden sie einem dann wohl einen vogel zeigen!!!
    ich freue mich für dich und hoffe wenn ich mal ein problem habe, habe ich dann auch noch das vergnügen einer kostenlosen lieferung!!!!
    gruß
    andre

    Antwort
  • 26. Oktober 2009 um 16:38
    Permalink

    @andre
    ich könnte ja meine zweite sonne aufsägen (hat sowieso ein schiefes gewinde) dann wäre entlich geklärt ob es sich um stahl, kupfer oder sonstwas handelt

    Antwort
  • 27. Oktober 2009 um 2:53
    Permalink

    @ tommi,

    ich traue mich nicht ja zu sagen.
    ich sage mal es wäre sicher interessant!!
    gruß
    ich muss noch 2 wochen durchhalten bis zur nächsten lieferung. heul.

    Antwort
  • 27. Oktober 2009 um 14:24
    Permalink

    Hab mal den Magnettest gemacht. Alles komplett aus Stahl. Ist vermutlich galvanisch mit Messing beschichtet oder so.
    Beschichtetes Kupfer würde auch wenig Sinn machen, da würden die Produktionskosten nur steigen, Kupfer ist ja ähnlich wertvoll wie Messing. Warum ausgerechnet die Antriebswelle aus Kupfer ist, keine Ahnung.

    Naja wenigstens kein Plastikplunder.

    MfG
    Ulrich

    Antwort
  • 28. Oktober 2009 um 2:06
    Permalink

    @ quasar und tommi,

    wie schon gesagt die sonne hat den einschlag ohne schrammen oder sonnstiges überlebt. binn mir nicht sicher ob messing (zahnräder) das laufen auf dauer vertragen würde. da ist mir stahl lieber. aussehen tut es ja gut! falls tommi die säge auspackt sieht er ja vielleicht wie dick da welche schichten sind

    gruß
    andre

    Antwort
  • 4. November 2009 um 18:12
    Permalink

    lieber geld an eine hilfsorganisation spenden ?
    da kann ich es auch in eine Mülltonne werfen. Denn maximal eine handvoll von organisationen der welt sackt sich nichts von dem geld in die eigene Tasche !

    fazit: schlechter vergleich. da geb ich es eh nem armen auf der straße, als solch organisationen die sich damit ein schönes leben machen, weil die Deutschen zu dumm sind…

    Antwort
  • 4. November 2009 um 20:13
    Permalink

    Hallo Leuts,

    möchte hiermit auch meinen Senf dazugeben. Das Modell ist aus meiner sicht
    qualitativ gut gelungen. Ausserdem kann es nicht verkehrt sein das einige Teile
    nicht aus Messing sind. Wie bereits beschrieben bekommt das Orrery ein ganz
    schönes Gewicht. Und wenn man noch die Kraftübertragung auf den Motor berechnet
    so sollten die Zahnräder das geringste Problem sein. Was den Preis angeht so mag es
    zwar Teuer sein aber geht doch mal in einen Modellbauschop und findet mal so ein
    Modell. Wie bei Agostini Baut die Bounty oder den Mercedes McLaren mit Verbrenner-
    motor. So was könnt ihr im Laden kriegen und das auch weit günstiger. Aber ein Sonnensystem wie dieses wohl kaum. Bin selbst Modellbauer und hab schon so manches Modell teuer erstanden wie z.B eine Phantom2 F-4S Hells Angels im MAßstab 1:48. Da könnt ihr locker ohne Zubehör locker 50 Euronen hinblättern. Hab auch abonniert. Zu einem weil es problemloser ist und zum anderen falls einige Teile nicht in Ordnung sind ,wird umgehend ersatz geliefert. Habs bereits hinter mir. Hab mit dem Rauchen aufgehört.Dafür baue ich jetzt das Sonnensystem.

    Viele Grüße aus Hamburg

    Mecit

    Antwort
  • 6. November 2009 um 0:27
    Permalink

    also die sonne ist kommplett aus stahl hab sie ca. 0,5 cm. offen aber aus was die restlichen teile sind weis ich nicht

    Antwort
  • 6. November 2009 um 0:45
    Permalink

    @ tommi
    hatte ich gesagt oder geglaubt da ihr einschlag heftig war!

    @ McDonald was auch immer
    jupp das hört man öfter das geld nicht da landet wo man gedacht hat.

    aber das geld den armen auf der straße geben? es wurde auch schon öfter beobachtet das die armen abends vom betteln aufstehen und in einen 600`er Benz steigen der sie abholt!!!!

    @all
    leider kam der poster diese woche nicht wie letztes mal am mittwoch hoffe er kommt heute am freitag!!!

    gruß

    Antwort
  • 6. November 2009 um 1:46
    Permalink

    Ein freundliches Hallo an alle (Hobby)Astronomen,
    habe bis jetzt Teil 1 bis 9 . Habe auch mit einem Magneten alle Teile mal so
    getestet: Die kleinen Zahnräder sind nicht magnetisch, die grossen schon!
    Die Sonne auch und die Planeten sammt Arme ebenfalls!!! Die dicken Zahnrad-
    halter sind wieder nicht magnetisch. Ich bau mir trtzdem mein
    „Privatsonnensystem“ , macht doch Spaß ; oder???
    Gruß von Ernst

    Antwort
  • 8. November 2009 um 20:54
    Permalink

    tja würde gerne weiter bauen aber letzte woche ist der poster nicht gekommen.
    ist komisch ein mal kam er sogar schon mittwoch und zwei mal am freitag.
    werde am montag mal bei der hotline nachfragen.
    gruß
    andre

    Antwort
  • 12. November 2009 um 18:32
    Permalink

    Hallo, alles schön und gut, Ausgabe 8 u. 9 kam Pünktlich. – Aber die Erde ist nicht so schön, zwar bast alles, aber Europa ist nicht drauf gemalt und Afrika, siecht wie ein krummer strich aus. Nach einem Anruf bei interabo bekam ich ein zweites mal die Ausgabe 8 – wieder das gleiche. Ich werde in den kommenden tagen noch mal anrufen. – Muss lernen für die kommenden Test – Gruß

    Antwort
  • 14. November 2009 um 0:58
    Permalink

    Hallo,

    die ausgaben 8 und 9 kamen erst am dienstag.
    ich hatte angerufen und nachgefragt.
    sie sagten das sie wegen schlechter erfahrungen nicht liefern wenn mehr als zwei lieferungen nicht bezahlt hat. nach rücksprache mit meiner frau die das überweisen sollte hatte sich das geklärt. sie hat zu lange gewartet und dann ist das aufgelaufen.
    jetzt sind die ausgaben da und ich achte jetzt selber auf die bezahlungen.

    @ kromos
    habe nun nach deiner nachricht die erde doch schon ausgepackt wollte eingentlich auf die letzten ausgaben des zweiten schritts warten. amerika sieht akzeptabel aus. afrika auch unten ist der zipfel etwas sehr lang. europa ist ansatzweise zu sehen mit viel phantasie. australien und japan sind dagegen sehr gut. vielleicht ist europa nicht so wichtig!? kannst uns ja auf dem laufenden halten. könnte ein serienfehler sein oder sie dachten es wäre nicht so wichtig weil es um die planetenbewegungen geht und nicht um die planeten selbst. dafür gibt es dann später das zweite model.
    wie dem auch sei. sag bitte bescheid wenn du etwas neues weist.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 17. November 2009 um 1:21
    Permalink

    Hallo,

    musste heute bei der hotline noch einmal anrufen!

    ich habe ja die ausgaben 1-7 montiert und war sehr begeistert davon.
    gerade wie toll das jetzt schon aussieht. da bin ich jeden zweiten tag (ca.) dran vorbei gegangen mit meiner tochter auf dem arm um sie zum schlafen zu bewegen und schaute mir dabei immer das model an. nun stand ich heute davor und dachte ich seh nicht richtig. an einer seite des großen zahnrades ausgabe 7 war eine stelle ca 0,5 x 3 cm dunkel braun bis noch dunkler. ich rief meine frau und fragte sie od ihr etwas dazu einfalle was sie vergessen hat mit zu teilen. (Vorgeschichte: ich hatte mal eine microwelle in der ich immer pizza gemacht hatte mit grill und dem programm dafür. die pizza kam auf ein metall gestellt und es hat immer toll funktioniert. dann eines tages wollte ich wieder eine pizza machen und dann flogen die funken aber mal richtig. Ich dachte nur wattn nu. meine frau sagte keine ahnung was da los ist. Es lief dann unter einfach von heute auf morgen kaputt gegangen. zwei jahre später bei einem gespräch erzählte ich meinem bruder von meiner wildgewordenen funkensprühenden micowelle und das sie von heute auf morgen den bach runter ging. da sagte meine frau: „nicht ganz“! sie hätte die microwelle von schrank runter nehmen wollen und dabei ist sie ihr runter gefallen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
    ich stand also vor meinem modell die microwelle im hinterkopf und fragte hallo was ist das? sie schwor nichts damit zu tun zu haben. daher gehe ich nun von material problemen aus. ich habe aber keine ahnung was das sein soll. es läßt sich nicht entfernen. weder mit lappen oder feutigkeit. ich bekomme es nicht ab. es war aber nicht von anfang da!!!!
    die hotline versicherte mir sie müssten nicht das es öfter vorgekommen ist das teile „anlaufen“ und gegen ende der woche bekomme ich ausgabe 7 nochmal.
    ich will nur hoffen das das nicht wieder passiert. woher das kam oder wer auch immer das gemacht hat!!!!

    gruß

    Antwort
  • 19. November 2009 um 19:08
    Permalink

    Hallo, – Guten Abend – Ich habe bei Interabo angerufen, und da die jeweilige Person, die sich mit der Planetenabbildungen ausgend zur der zeit nicht da war, schluck ich vor: Die sollen mir per email ausrichten, welche farbe geeignet ist für die Erde, und ich mal den rest selber. Heute kam Ausgabe 10 u. 11 . Ich will mal gleich alles zusammenbauen. Gruß

    Antwort
  • 19. November 2009 um 22:14
    Permalink

    die erde ist bei mir WIRKLICH perfekt muss wohl ein sehr oft auftredender fehler sein^^
    aber das mit dem braunen fleck hab ich auch auf meiner bodenplatte hab erst gedacht is dreck aber jetzt wo dus sagst muss wohl auch ne neue ausgabe anfordern „nerv“ aber sonst bin ich zufrieden^^

    Antwort
  • 20. November 2009 um 1:41
    Permalink

    hallo,

    habe heute 10 und 11 bekommen und alles zusammen gebaut. sieht klasse aus und wie der mond um die erde dreht ist auch cool. sind wohl fast alle teile aus stahl denn das ding ist jetzt schon kaum noch zuhandeln wenn das fertig ist mag ich mir gar nicht vorstellen wie schwer das wird.

    @ tommi
    das ist schon komisch das es jetzt schon zwei sind. schaun wir mal. die ersatzlieferung kam auch heute. leider ausgabe 6 und nicht sieben. die dame am telefon entschuldigte sich und sagte schickt ausgabe 7 sofort los. ausgabe 6 kann ich auch behalten. das ist ja schon mal klasse. toll wäre es jetzt nur wenn nicht noch etwas anläuft.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 22. November 2009 um 2:51
    Permalink

    @andre
    wie viele ausgaben hattest du jetzt schon nachbestellt^^
    wegen der erde kann ich dir gern mal einen screenshot schicken

    Antwort
  • 23. November 2009 um 1:10
    Permalink

    hallo tommi,

    ich habe bis jetzt noch keine probleme gehabt.
    nur ausgabe 7 ist halt angelaufen. sie haben mir ausgabe 6 geschickt und jetzt wollen sie ausgabe 7 schicken. ich habe aber den verdacht das entweder das so oft vorkommt (mit dem anlaufen) oder viele die veredelung wie im astronomie forum machen und deshalb mehr grvierte zahnräder benötigt werden. ausgabe 6 ist zwei tage nach dem anruf gekommen und die ausgabe 7 ist nun schon eine woche überfällig. werde nächste woche nochmal anrufen. ich habe aber schon davon gehört das andre diese auch noch generell fehlt. könnte dafür sprechen das es damit probleme gibt.

    bis dann
    andre

    Antwort
  • 24. November 2009 um 15:29
    Permalink

    Hallo zusammen,
    bin auch ein Abo Kunde und habe mit Heft 10 und 11 ein Sonderheft mit DVD mitgeschickt bekommen das ich bezahlen soll. Wieso schickt man mir etwas das ich nicht bestellt habe und nicht haben möchte!? Habe am 19.Nov. direkt eine direkt eine E-Mail geschrieben aber bis heute (24.Nov) keine Antwort bekommen. Bin jetzt ein bisschen böse! Werde heute das Heft per Post zurückschicken und das Porto von der Rechnung für Heft 10 und 11 abziehen.
    Habt Ihr dieses 11,99 Euro teure Sonderheft auch bekommen?????????
    Schöne Grüße blue-hawaii

    Antwort
  • 25. November 2009 um 1:14
    Permalink

    hallo zusammen,

    die ausgabe 7 ist heute angekommen.
    ich hoffe die hält jetzt dauerhaft.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 26. November 2009 um 22:02
    Permalink

    Tja, leider kann ich meinen anfänglichen Enthusiasmus von weiter oben nun nicht mehr ganz vertreten, was das Modellbau Solar System angeht.

    Ich warte nun seit fast 2 Wochen auf die Ausgaben 9-10.

    Habe bei der Interabo Service-Hotline nach etwa einer Woche dann mal angerufen und mich erkundigt wo denn meine Lieferung bleiben würde und mir wurde dann dort gesagt, dass sich die Lieferung um eine Woche verzögern würde. Okay, dachte ich mir….warte ich halt noch was ab.

    Aus einem anderen Forum, in dem ich angemeldet bin, weiß ich allerdings dass dort fast alle ihre Ausgaben 9-10 bereits erhalten haben. Es gab aber dann wohl Probleme mit der Passgenauigkeit der Bauteile, so dass einige ihre Ausgaben reklamieren mussten und somit Ersatz erhalten haben. Tja, und da blieben dann wohl nicht genug Ausgaben übrig um alle Abonnenten zu beliefern. Habe dann heute abermals bei Interabo nachgefragt, weil die Ausgaben 9-10 bis Dato noch immer nicht bei mir eingetroffen sind und zudem auch noch keine Ausgaben 11-12 bei mir angekommen sind (andere im Forum diese aber bereits erhalten haben). Man hat mich dann abermals um weitere 10 Tage vertröstet und gesagt dass die Ausgaben 9-10 nachgeliefert würden………..“und täglich grüßt das Murmeltier“ viel mir dazu nur ein als ich den Hörer auflegte.

    So langsam komme ich mir von Interabo etwas ver******* vor. Andere haben Ihre Ausgaben reklamiert, wodurch ich nun keine erhalten habe, anstatt die warten zu lassen die reklamiert haben. So, und dann schickt man noch nichtmal Ausgabe 11-12 pünklich an mich heraus und vertröstet mich nach erneutem Nachfragen auf weitere 10 Tage Wartezeit, nachdem ich nun bereits 11 Tage warten musste. Ich finde das ganze ist eine regelrechte Frechheit. Am liebsten würde ich das Abo kündigen………oder noch lieber wäre mir, diese Dummheit nie begangen zu haben dieses Solar System bei diesem dubiosen Verein zu abonnieren.

    Mir schwant nichts gutes bei der ganzen Geschichte. Sehe es schon kommen……………demnächst ist Interobo insolvent und alle Abonnenten bleiben mit halbferigen Modellbau-Solar-Syetemen und langen Gesichtern auf der Strecke 🙁

    Gruß,

    Oli

    Antwort
  • 27. November 2009 um 0:03
    Permalink

    @ oli,

    naja ich glaube nicht das es dauerhaft so bleiben wird.
    ob es nun anfangsschwirigkeiten gibt weil die anzahl falsch berechnet wurde (mehr wollen es haben als gedacht) oder weil viele ausgaben nachordern. das wird sich geben da die produktionskosten sind viel viel geringer als der zu erwartende umsatz. denn sonnst hätte ich die falsche nachlieferung nicht einfach behalten dürfen.
    das wird nachproduziert und dann wird alles etwas mehr gemacht das dauert ein bischen. denn wie schon gesagt der zu erwartede umsatz ist um ein vieles höher und da wird niemand einfach aufgeben. das war beim F2004 wie ich im anderen forum geschrieben habe auch nicht anders. ich spekuliere mal. 10 ausgaben haben wir bezahlt und es wurden so ca. 120 euro pro käufer umgesetzt. bei produktionskosten 40 euro? wenn überhaupt. da wird niemand aufhören zu verkaufen!! und so wie ich das verstanden habe verwalten die die abos und sonnst nichts. wenn die den bach runter gehen kannste ja immer noch beim händler kaufen. da das teil schon in england vertrieben wurde wird der hersteller das im auge haben und auch die mittel. ich glaube das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. ich hoffe du bekommst bald alles was dir fehlt!!

    gruß
    andre

    Antwort
  • 28. November 2009 um 11:21
    Permalink

    Das ganze ist ein Millionengeschäft. Wenn man mal bedenkt dass für jedes fertig gebaute Orrery am Ende ca. 600 Euro in die Kasse von Interabo gewandert sind…..ich habe wohl recht spät abonniert, habe daher eine recht hohe Kundennummer (16xx)…..ich war aber sicherlich nicht der letzte Abonnent, gehe mal jetzt von um die 2000 Abonnenten aus und nochmal etwa 3000 die ihre Sammlung über den regulären Handel beziehen.

    Dann sind wir grob geschätzt bei ca 5000 Kunden, das ganze mal 600 Euro wären dann 3 Millionen Euro Umsatz.

    Ich weiß jetzt natürlich nicht in wie fern meine Schätzung hier den Tatsachen entspricht, könnten auch doppelt so viele Käufer sein oder nur halb soviele, und dann kommen noch die Kosten für Versand, Löhne für Mitarbeiter, Steuern usw. hinzu…..aber Tatsache ist, dass Interabo damit am Ende immernoch Millionen verdient.

    Ein recht einkömmliches Geschäft wenn man mich fragt.

    Gruß,

    Oli

    Antwort
  • 30. November 2009 um 0:12
    Permalink

    @ Oli,

    ja da gebe ich dir voll recht.
    das war hier ja auch schon sehr oft das thema.
    und wie schon öfter beschrieben muss das jeder selber wissen. sie können gerne millionen damit verdienen. ich bekomme das was ich möchte für 600 euro was ich sonnst nicht gefunden habe.

    ich habe da in deinem fall auf den totalausfall den du befürchtethast hast geantwortet.
    und genau aus diesem grund „die verdienen millionen“ bin ich sicher das das weiter geht.
    und was ich noch glaube (weiß ich aber nicht genau) ist das interabo nur ein kleines rad am/ im wagen ist. ich denke das der herausgeber / hersteller eaglemoss oder wie die heißen am meisten verdienen. wo auch immer die prodozieren lassen. interabo hat meiner meinung nach nur den vertrieb zu organisieren und werden wahrscheinlich absatzorientiert entlohnt. und mit reklamationen haben die nichts am hut. sonnst würden sie nicht einfach so damit rumwerfen. die werden sagen produzierer kake gemacht austausch fertig.
    bis jetzt bin ich zufrieden bis auf das angelaufene zahnrad.
    habe jetzt alle für den umbau benötigten teile wie im anderen forum beschrieben hier und der restist unterwegs wenn die ankommen werde ich mich mal in der firma hinsetzen und den großumbau in angriff nehemen. erde und mond habe ich schon bemalt. die messingrohre und kugellager sind unterwegs die unterlegscheiben und den rest habe ich in der firma.
    ich habe großen spass dran das orrery zu pimpen.
    und wie ich es später ausstelle auch schon.
    vielleicht überlegst du es dir ja noch mal und suchst dir die ausgaben am kiosk zusammen. wie auch immer.

    grüße

    andre

    Antwort
  • 30. November 2009 um 2:45
    Permalink

    Hi,
    Ich habe mir das „FASZIENIEREND PRÄZISE ORRERY“ von Beginn an am Kiosk gekauft, und finde inzwischen NICHTS mehr faszinierend und schon gar NICHT PRÄZISE!

    Abgesehen von der Abzocke für knapp 12 Euro ein paar Zahnrädchen minderer Qualität mit billigen, eiernden Plastik-Lagern zu verkaufen, scheint der Service bei Interabo auch das Allerletzte zu sein!
    Da erhalte ich beim Kauf einer Ausgabe ein defektes 136-zähniges Zahnrad mit Riefen und Grad, also offensichtlich ein „Rohling“, und bekomme dies nicht ersetzt!
    Seit Mitte November 09 telefoniere und maile ich mein Anliegen. Ohne Erfolg! Die letzte Reaktion schlägt dem Fass den Boden aus!

    Zitat:
    „Sehr geehrter Herr xxxx,
    vielen Dank für Ihre Mitteilung. Leider können wir Ersatzlieferungen nur für unsere Kunden veranlassen. Gerne können Sie die Ausgabe 7 für 11,99 Euro bei uns bestellen, sobald uns die Rückmeldung des Herstellers vorliegt. Einen genauen Zeitpunkt hierfür kann ich Ihnen nicht nennen.

    Da Sie das Sammelwerk über Ihren Zeitschriftenhändler beziehen, empfehlen wir Ihnen das Heft auch dort zu reklamieren. Ihr Zeitschriftenhändler kann dann versuchen einen Ersatz für Sie zu besorgen.“
    Zitat Ende.

    Ich werde das nicht funktionsfähige Orrery bei ebay versteigern!
    Habe wichtigeres, als mich mit solch unprofessionellen Leuten herumzuschlagen!

    schöne Grüße
    Brasileiro

    Antwort
  • 30. November 2009 um 23:18
    Permalink

    Habe heute den Phase 2, Schritt 2 ausgeführt. Vorab noch kurz zum Thema Erde: Meine Erde sah auch bescheiden aus. Habe es per eMail reklamiert, es sollte ja laut Beschreibung eine detailiert bemalte Erde sein. Mir wurde die Ausgabe noch einmal geschickt. Aber die sah so gut wie identisch aus, nämlich wie hier beschrieben.
    @tommi
    Deine Erde sieht also in Ordnung aus? Dann sollte ich also noch einmal reklamieren.

    Aber nun zum Thema. Erstens sitzen die Teile für die Erde total locker aufeinander, also Stange, Zahnrad, Manschette und Erde sowie Mond. Alles wackelt und klappert, wenn ich das Orrery bewege. Ist das bei Euch auch so? Und noch viel schlimmer, das kleine Zahnrad der Erde hakt beim großen gravierten Zahnrad. Und zwar so auf einer Strecke von ca einem Viertel Umfang. Geht gar nicht. Das geht soweit, dass sich das Orrery gar nicht mehr drehen lässt. Und das von einem Präzessionsgerät!!!!
    Da weiß ich jetzt gar nicht, was ich überhaupt reklamieren soll? Das kleine Erd-Zahnrad (41) iat ja auch nicht wie die anderen entsprechend oberflächenbeschichtet, sondern matt und viel scharfkantiger, keine Ahnung ob es daran liegt.

    Antwort
  • 2. Dezember 2009 um 9:05
    Permalink

    hallo habe das MODELLBAU-SOLAR SYSTEM :ORRERY: aboniert, bis heft 7/8,ging alles
    glatt, aber nun warte ich schon 5 wochen auf heft 9/10.
    ich habe mehrere male bei denen angerufen ,und bin jedesmal verarscht worden .
    laut vorletzten anfuf sollten die hefte am 26/11/2009 rausgegangen sein,heute erfahr ich nun das die lieferung der beiden hefte in den sternen steht.
    also wie gesagt was nützt mir ein abbo wenn das nur verarsche ist,veralbern kann ich mich selbst.
    also vorsicht wer noch abonieren will,lieber im zeitungsladen deines vertrauens.
    ich werde mein abbo kündigen und mir die ausgaben wieder selbst besorgen.
    mit diesem geschäftsgebahren gehört dieser firma das handwerg gelegt.

    Antwort
  • 2. Dezember 2009 um 20:00
    Permalink

    Hallo,

    ich habe auch bisher nichts von Ausgabe 9+10 gehört. Ist ca. 2 Wochen überfällig.
    Da kommt ja schon bald 11+12.
    Ich habe auch noch nicht das Werkzeugset erhalten. War nicht lieferbar und sollte nachgeliefert werden. Bis heute nichts. Lohnt es sich darauf zu warten oder nachzufragen?

    Antwort
  • 3. Dezember 2009 um 1:41
    Permalink

    @SioSae

    hallo,

    ja das hatte ich auch habe es einfach über den punkt gedreht dann war es weg.
    als abstellmaßnahme wurde in einem anderen forum das nachfeilen des kleinen erdzahnrades erfolgreich umgesetzt. etwas die zähne spitzer feilen. und die kanten weicher machen. das teil ist aus massiv messing und es sieht danach immer noch nach messing aus. wenn das nicht reicht auch das große zahnrad an der stelle des hakens nachfeilen. dann sollte das weg sein. wenn das dann weg ist würde ich beide ausgaben nachordern aber das könnte dauern weil das problem öfter vor kam. bis dahin würde ich das mit dem feilen versuchen.
    ich hoffe das klappt und dann kanns für dich hoffentlich weiter gehen.

    gruß

    andre

    Antwort
  • 5. Dezember 2009 um 15:51
    Permalink

    Ich habe das Solarsystem Modell auch aboniert. Weil ich mich auch für unser Sonnensystem bzw Astronomie interessiere. Für Astronomie-Fans so wie mich ist das ein muss. Obendrein bekommt man auch viele informationen die mich auch sehr interessieren. Ich finde da ist das Geld sinnvoll ausgeben. Wie hier schon auch geschrieben wurde, das manche lieber ihr Geld sinnlos ausgeben wie für Zigaretten, teure Kleidung, Partys usw. das sind dann solche Leute die kein interesse haben für die Wissenschaftlichen sachen die sind dann auch dem entsprechend gebildet.

    Ich kann das Sonnensystem-Modell jeden empfehlen der interesse hat.

    Antwort
  • 6. Dezember 2009 um 12:02
    Permalink

    @Andre

    über den Punkt hinweg weiterdrehen behebt das Problem leider nicht. Es tritt ja bei jeder Drehung auf. Immer wieder an der gleichen Stelle. Über diese Stelle bewegt bekomme ich es auch nur, wenn ich an dem Erdarm selbst weiterschiebe. Über die eigentliche Antriebsstange im Inneren (simuliert durch Drehen an der Sonne) funktioniert es gar nicht. Die ganze bisherige Konstruktion kommt zum Stillstand und blockiert.

    Ist bei Euch das kleine Erdzahnrad auch anders als alle bisherigen Zahnräder nicht glänzend sondern matt und nicht magnetisch?

    Und sitzt bei Euch auch die Erde sehr locker auf der Befestigung? Bei mir ist das ein Herumgeeiere. Ich weiß nicht recht wie man da von einem Präzesionsgerät sprechen kann. (Mal abgesehen von der „detailiert bemalten“ Erde selbst. Mich würde wirklich mal interessieren, wie sie bei Euch ausschaut. Ich habe das ja bereits einmal reklamiert und eine Ersatzlieferung bekommen. Die zweite Erde sah aber genauso aus, scheint also vom gleichen „Künstler“ bemalt worden zu sein.)

    Ich werde in jedem Fall noch einmal mein Glück mit dem Umtausch versuchen. Bisher gab es leider noch keine Reaktion.

    Antwort
  • 9. Dezember 2009 um 15:49
    Permalink

    Hallo, bei meinem Modell hakt auch das kleine Zahnrad der Erde am grossen gravier Zahnrad zu einem viertel der strecke. Ich habe so lange daran gedreht bis es ein bisschen besser wurde, aber das ist keine lösung. Man muss schon daran pfeilen, mit was, weiss ich nicht. Bei Interabo ist das problem bekannt – es wird nach einer lösung gesucht, bzw. sollen wir bald, vieleicht eine kleine entsprechende pfeile dazu bekommen. Sicher ist es nicht, Die von Interabo warten noch auf eine info vom Hersteller. Wegen der Erde auch, wo bei meine nicht alles aufgemalt ist. Da ich mit der letzten Rechnung zu spät dran war, bekomme ich Ausgabe 12 und 13 erst morgen und das Werckzeug soll mit dabei sein, na mal sehen. Bis bald – Gruß

    Antwort
  • 11. Dezember 2009 um 1:18
    Permalink

    hallo zusammen,

    habe jetzt alle umbauten abgeschlossen. alles auf kugellager umgestellt und die grundplatte den stellring und das gravierte zahnrad ritzungen eingefärbt. nun bin ich wieder glcklich. da das grvierte zahnrad angelaufen war habe ich beim umbau gleich das neue eingebaut und dann hatte ich das gleiche problem wie ihr es ging nüscht mehr. also die abstellmaßnahme ist einfach. das gravierte zahnrad und das kleine erdzahnrad uneingebaut (soll nichts verboden oder beschädigt werden mit einer kleinen dreikantfeile ordentlich nachfeilen. ich habe alle zähne spitz gefeilt dannlief es sofort ohne probleme. 12 und 13 kamen am samstag letzter woche. erwarte nun 14 und 15 nächste woche.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 13. Dezember 2009 um 12:10
    Permalink

    Ich habe mein kleines Zahnrad erfolgreich mit ner Nagelfeile bearbeitet und die Erde samt Mond einfach auf die Stange geklebt. Jetzt wackelt zumindest nix mehr (die ist ja vorher umhergetaumelt, dass es eine wahre Freude war). Es scheint aber wirklich am großen Zahnkranz gelegen zu haben, welcher nicht mittig gebohrt war. Der Abstand des kleinen Erd-Zahnkranzes war deutlich sichtbar auf einer Seite (die auf der es hakte) geringer als auf der anderen Seite.

    Das einzige Manko, welches ich immer noch reklamieren muss, ist die nach wie vor die in meinen Augen nicht detailiert bemalte Erde. Ich habe gestern meine zweite Ersatzlieferung bekommen. Leider ist die Erde nach wie vor nicht wirklich korrekt bemalt. Sie sieht sogar nahezu identisch falsch aus wie die beiden davor. Ist schon seltsam. Ich hatte extra sogar Fotos mitgeschickt bei meiner Reklamationsmail.

    Ist es wirklich so, dass sie bei jedem so aussieht oder gibt es tatsächlich Einige von Euch, die eine korrekt (bzw. akzeptabel) bemalte Erde bekommen haben?

    Eine Frage an Andre: Wie hast Du denn die Umstellung auf Kugellager gemacht? Welche Kugellager benutzt und mit welchem Aufwand. Wär mal toll zu wissen.

    Antwort
  • 14. Dezember 2009 um 22:38
    Permalink

    @ SioSae

    der umbau ist relativ schwierig. es gibt eine detailierte anleitung dazu.
    es werden racing kugellager aus dem rc modellbau benutzt.

    1. die mittelsäule ist ausgetauscht. das bedeutet die originale wird nicht mehr verwendet. es werden 3 messingrohre benutzt. das äußere ist so dick wie die originale.
    darin kommt ein passgenaues engeres das bildet die aufliegekanten für die kugellager da sie kürzer ist. es kommen oben 2 und unten ein kugellager rein. dahinein kommt das letzte messingrohr was die antriebsachse aufnimmt.

    2. der venusarm
    dort werden 2 kugellager eingesetzt. es werden für alle kugellageranwendungen gewindehülsen angefertigt. aus einem messingrohr mit gewindeschneider.
    ich habe die hülsen gleich in serie hergestellt um optimiert zu arbeiten.
    die zahnräder müssen gesenkt werden da auf m3 gewinde umgestellt wird.
    gewindehülse durch die kugellager, zahnräder mit unterlegscheiben drauf und mit m3 schrauben festschrauben.

    3. graviertes zahnrad
    auch zwei kugellager so wie oben beschrieben.

    4. erdarm ist am schwierigsten. da kommen 4 kugellager rein. die führung der erdachse wird aufgebohrt, die achse wird vom zahnrad an im durchmesser reduziert um durch die kugellager zu passen.

    5 der rest
    alle anderen umlenkarme sind dann gleich
    zwei kugellager mit gewindehülse unterlegscheiben m3 schrauben.

    das habe ich alles in der firma gemacht ohne fräse oder profiwerkzeug. das geht alles mit akkuschrauber feile schleifpapier und normalem werkzeug. was du brauchst ist eine menge zeit. das wurde heft für heft in einem anderem forum erarbeitet. ich habe es in einem gewaltakt auf der arbeit gemacht. ich habe ausgestempelt und dann an 3 tagen dran gewerkelt. teileweise 7 stunden am tag. und 3 stunden normale arbeit.
    das anfertigen der teile und der zusammenbau ist die eine sache. das was genauso wenn nicht länger dauert ist das einstellen über die unterlegscheiben damit alles so passt wie es eingentlich passen soll. das bedeutet es wird nicht einfach auf kugellager umgestellt sondern gleichzeitig die produktionsmängel ausgeglichen. die nicht mittigen bohrungen zum beispiel und vor allem das gigantische lagerspiel ist weg.

    kugellagertypen:

    5 x 8 x 2,5
    4 x 8 x 3
    2,38 x 4,76 x 2,38

    kugellager messingrohre gibts bei ebay und oder conrad, den rest aus dem baumarkt.
    die rohre bleiben dann auch gleich für das nachfolge modell über.

    so das mal im groben.
    das umbauen muss man sich aber gut überlegen das ist eine heiden arbeit.

    das einfärben der gravuren sollte aber angedacht werden denn das sieht deutlich besser aus!!! das ging auch ziemlich gut hat aber auch länger gedauert da immer nur stückweise nachgezogen werden kann sonnst ist zu viel farbe auf den platten und beim säubern muss zu viel nachgereinigt werden und der alkohol lässt es matter aussehen.
    falls es interessiert wie ich es genau gemacht habe kann ich das einfärben genauer erläutern.

    bis bald
    bin schon gespannt auf ausgabe 14 15 von dieser woche. dann kann endlich der mars an den start gehen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 20. Dezember 2009 um 19:19
    Permalink

    Hallo zusammen!

    Das mit dem Umbau auf Kugellager ist echt keine schlecht Lösung. Ich versuch es aber doch erst mal so. Ich hatte auch das Problem mit der Erde, die lief ebenfalls an einer Stelle des grossen gravierten zahnrades sehr schwergängig, das läuft aber jetzt ganz gut, nachdem ich auch die Zahnradflanken nachgefeilt und ausserdem noch die Beschichtung am unteren Ende des Unterstützungsarms für die Erde bis auf´s blanke Metall entfernt habe, dadurch hat der Arm etwas mehr Spiel in dem Kunststofflager und kann an der schwergängigen Stelle etwas nachgeben. Ausserdem kann ein kleiner Tropfen Öl nicht schaden. Die Bohrung im Mond-Zahnradarm muss genau mit der Bohrung im gravierten Zahnrad fluchten, man sollte die Senkung für die Flachkopfschraube die den Arm unter dem Zahnrad fixiert mit einem Kegelsenker nachsenken eine Senkschraube verwenden und das ganze zusätzlich verstiften.
    Man kann nur hoffen, daß die nächsten Teile etwas leichter laufen. Wir haben hier zwar ein Getriebe mit hohen Übersetzungsverhältnissen, aber wenn noch mehr Teile so schwergängig sind bin ich nicht sicher ob der Motor überhaubt genug Drehmoment aufbringen kann um das ganze anzutreiben. Nacharbeiten muss man hier und da einfach, Uhrmacherpräzision kann man allerdings hier auch nicht erwarten. Dann wäre das ganze am Ende unbezahlbar. da kann man froh sein, daß man so ein Modell für „nur“ 600 Euro bekommt. Sonst könnte man auch locker 6000Euro dafür ausgeben.

    viele Grüße
    Ulrich

    Antwort
  • 20. Dezember 2009 um 20:26
    Permalink

    @ Quasar,

    das ist wohl auch der grund warum man so ein aufwendiges (alle planeten plus zwergplaneten)orry nicht bekommt. der preis würde zu hoch werden. und dann würden die in einzelstücken angefertigt. und ich würde das nicht kaufen können.
    mit den kugellagern bin ich sehr zu frieden. ich merke kaum einen unterschied ob nur der merkur dreht oder ob alles dreht (was bis jetzt dran ist also bis zur erde).
    ausgaben 14 und 15 sind noch nicht angeommen

    gruß
    andre

    Antwort
  • 23. Dezember 2009 um 18:15
    Permalink

    Habe heute fast pünktlich zum Fest die Ausgaben 15 und 16 bekommen und bin voller Tatendrang an den nächsten Bauabschnitt gegangen (der Mars).
    Leider gibt es bei mir ein Problem mit dem Zahnradstellring. Das Innengewinde um ihn mit der Zahnradspindel zu fixieren ist zu groß für einen 5-mm-M3G-Gewindestift. Die fallen einfach rein. So wird das natürlich nix mit dem Fixieren.
    Ich werde wieder einmal ne Reklamationsmail schreiben müssen.
    Hoffentlich handelt es sich nicht wieder um ein verarbeitungsproblem einer ganzen Serie wie bei der Erde, da habe ich ja schon zum wiederholten Mal eine mangelhaft gemalte zugeschickt bekommen.
    Frohes Fest an Alle,
    SioSae

    Antwort
  • 29. Dezember 2009 um 21:12
    Permalink

    @ andre

    Wäre es möglich, ein Bild von dem Modell, inkls. Kugellager, zu bekommen ? Ich kann mir
    das schlecht vorstellen, obwohl ich als Werkzeugmechaniker mit solchen Bauteilen täglich arbeite. Meines Erachtens ist es zimlich schwierig genannte Kugellager zu verbauen, ohne
    den optischen Gesamteindruck zu schädigen, deshalb würde mich ein Foto interessieren.
    Wäre nicht ein Zylinderrollenlager etwas dezenter gewesen ?
    gruß
    Razortec

    Antwort
  • 31. Dezember 2009 um 22:42
    Permalink

    habe gestern erst 14 und 15 erhalten. warte jetzt auf 16 und 17
    wenn 16 eingetroffen ist kann ich mehr sagen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 2. Januar 2010 um 12:31
    Permalink

    Gesundes Neues Jahr,

    ich habe inzwischen einen Ersatz geliefert bekommen und dessen Gewinde hatte ein korrekt funktionierendes Innengewinde. Also mein aktueller Stand: Alles funktioniert soweit. Zum Thema Erde wurde sich leider nicht geäußert.
    Gruß,
    SioSae

    Antwort
  • 7. Januar 2010 um 15:38
    Permalink

    Hallo,

    …habe ebenfalls das Problem mit der Rotation der Erde…hervorgerufen durch das kleine Zahnrad.
    Meiner Meinung nach ist das große Zahnrad zu groß…b.z.w der Unterstützungsarm in den die Achse und Zahnrad für die Erde kommt zu kurz.
    Aber siehe da ,die Lösung des Problems ist eigentlich ganz einfach.Am Unterstützungsarm befindet sich ja hinten diese Madenschraube mit dem man den Arm am Zahnradzatz befestigt und später auch die Erde ausrichten kann(Datum).
    Der Unterstützungsarm hat ein wenig Spiel zwischen dem Zahnradsatz…dieses Spiel wird aber durch das anziehen der Madenschraube genau negativ beeinflust.Also die Schraube bitte nicht anziehen und das kleine Zahnrad hat mehr Spiel zum großen Zahnrad…und die Erde dreht prima.Die Einstellung der Erde (Datum ) kann man einfach durch anheben des Zahnrades und jetzt drehen des nicht befestigten Unterstützungarmes auf dem Zahnradsatz erreichen.
    Die Konstrukteure des Modells hätten sich einen gefallen getan ,die Schraube für die Fixierung des Unterstützungsarmes nicht entgegen der Erde am hinteren Ende zu platzieren sondern lieber seitlich um dem Arm nicht noch zusätlich zu verkürzen beim anziehen der Schraube.

    Also probiert es mal aus..

    gruß Jockai

    Antwort
  • 9. Januar 2010 um 13:33
    Permalink

    Hallo Jockai,

    ich habe deinen Vorschlag ausgetestet: Wenn ich die Madenschraube nicht komplett anziehe, weisst der Unterstützungsarm eine Neigung nach unten auf, ziehe ich die Schraube fest, ist er in einer waagerechten Position. Mit der Neigung des Unterstützungsarmes nach unten, stimmt dann aber der Griff der Zahnräder des weiteren Bauverlaufes nicht mehr und es fängt hier an zu haken. Dein Vorschlag bring bei mir also nicht die Lösung des Problemes. Laut interabo (Mail von heute) ist man weiterhin mit dem Hersteller an der Problemlösung dran.

    Um das Zahnrad nicht nachschleifen zu müssen, will mein Mann eine Idee austesten, die den Ersatz der Plastikbuchse beinhaltet. Wenn man die Buchse weglässt, erhält man genau das bisschen Milimeter, das fehlt, um den Umlauf des Zahnrades zu gewährleisten.

    viele Grüße

    ivonne-deleen

    Antwort
  • 11. Januar 2010 um 22:06
    Permalink

    Hi ivonne-deleen,

    also ich wollte erst auch nicht feilen, aber dann hab ich es doch gemacht und seitdem läuft es super. Ich habe dazu einfach die Nagelfeile aus meinem maniküre-Set genommen, die brauchen wir mäner sowieso nicht 😉
    mit der ging es aber wirklich ganz gut.

    Antwort
  • 14. Januar 2010 um 1:44
    Permalink

    @ ivonne-deleen

    das nachfeilen solltest du bald in erwägung ziehen. falls das andere nicht funzt. im eingebautem zustand ist das nicht so toll da löst verschieb verbiegt sich dann alles. ausserdem ist das teil jetzt schon gigantisch schwer und es ist noch nicht mal halb fertig.

    @ Jockai

    zu spät iss schon lange gefeilt

    @ Razortec

    die kugellager verändern die optik nicht großartig aber das nachziehen aller gravuren in schwarz. habe die bilder in einem anderem forum gepostet ich sehe nicht wie das hier gehen soll

    @ all

    16 und 17 sind da bei mir funzt es ohne probleme

    gruß

    andre

    Antwort
  • 15. Januar 2010 um 19:14
    Permalink

    Also der wert für dieses angeblich „hochwertiges und pratzisions gefertigtes“ teil ist zirka 125€ also ich bestelle mir diesen messing pastik scheiss nicht dieses innstabiele teil halt nicht einmal einen windstoss aus!

    Antwort
  • 16. Januar 2010 um 1:45
    Permalink

    Hallo,

    ceres habe ich jetzt auch dran. 18 und 19 kamen gestern

    Antwort
  • 23. Januar 2010 um 2:22
    Permalink

    eher stahl,messing,plastik. das plastig (lager) habe ich ausgetauscht.
    nun bleiben noch stahl und messing. wobei stahl wohl der hauptbestandteil ist.
    nun jetzt nicht ganz die hälfte fertig wiegt es 1,7 kg laut küchenwaage.
    wenn es fertig ist würde ich 4 kg annehmen. und beim drehen wirkt es nicht innstabil.
    über die genauigkeit wurde in einem anderen forum berichtet. so ungenau ist es nicht.
    das als bericht von der front. 125€ vielleicht weniger.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 25. Januar 2010 um 21:08
    Permalink

    hallo,

    ich bin auch Hobbyastronom und habe viele astronomische Geräte zu hause.
    Aber das Solarsystem das ich mir abinomieren lies, ist eines der schönsten und interessantesten Geräte.
    Es sieht nicht nur toll und edel aus, sondern ist auch von hervorragender Qualität und Genauigkeit. Ich hab mich erkundigt was so ein fertiges Modell kostet, da ist man schnell mit 3000.-€ bis 5000.-€ und mehr dabei. Abgesehen das man so gut wie keine Chance hat als Privatperson an so ein Modell ran zu kommen.
    Also es rendiert sich auf jeden fall.Auch die Magazine sind sehr logisch, leicht verständlich und optisch ansprechend gestaltet. Man sollte sich aber schon ernsthaft mit dem Thema Astronomie beschäftigen, bevor man diese Modell sich anschaft, da es sich hier um ein ernstzunehmendes, proffissionelles Gerät handelt und um kein Spielzeug.Viel Spaß und Freude an alle die sich dafür entschieden haben:

    Antwort
  • 29. Januar 2010 um 7:24
    Permalink

    hey ich meld mich auch mal wieder ^^

    hab ein problem undzwar hab ich eigendlich bis jetzt alle rechnungen gezahlt ich hab aber vor ein paar tagen einen brief bekommen das noch 2 rechnungen ausstehen und ich diese bis zum 28. zahlen soll nunja idch hab den brief erst gestern geöffnet und zahle heute auch (war wohl ein bankfehler^^) jetzt wollt ich fragen kann es zu schwierigkeiten mit dem abo kommen also keine lieferungen oder suport?????

    aber sonst bin ich zu frieden bei der nächsten lieferung kommt auch noch ein ordner mit^^ dann gehts an heft 19,20.

    Antwort
  • 1. Februar 2010 um 1:11
    Permalink

    @ tommi,

    ich habe schon ein paar hefte reklamiert und ab und zu verspätet sich mal was aber im großen und ganzen geht das. ich glaube das ist kein problem.
    gruß
    andre

    Antwort
  • 8. Februar 2010 um 12:27
    Permalink

    @ all

    wenn ich den asteroidengürtel um ceres fertig habe melde ich mal einen bericht dazu.
    der prototyp aus pappe sieht schon recht gut aus. es wurde auch schon die sonne gegen eine leuchtsonne ausgetauscht die auf den planeten schatten hinterläßt (habe ich aber nicht genacht). ich konzentriere mich jetzt auf den asteroidengürtel.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 9. Februar 2010 um 1:07
    Permalink

    ok, habe ich heute fertig bekommen.
    eine sperrholzplatte aus dem bastelladen 3 mm dick. den ring habe ich mit einer laubsäge rausgeschnitten. in 1 cm breite. den ring habe ich schwarz bemalt. mit einem kastanienbohrer habe ich ein loch in den ring gemacht. dann mit einem schraubendreher habe ich das loch so geweitet bis der ceres arm spack reinpasste. dann habe ich styropor zerbröselt und den ring mit sprühkleber eingesprüht dann die styroporbrösel drüber geträufelt. den ceresarm reingesteckt und mit loctite 401 festgeklebt. der ring ist fest und biegt nicht durch. die styroporbrösel habe ich dann noch grau bemalt. und fertig. beim drehen sieht das klasse aus!! aber man muss gewarnt sein. die vielen asteroiden die da nun rum schwirren ziehen den blick auf sich und der rest verblasst dann. wenn die anderen planeten kommen sieht das dann wieder anders aus aber im moment domeniert der asteroidengürtel das orry.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 11. Februar 2010 um 12:34
    Permalink

    hallo,

    musste jupiter ausgabe 21 reklamieren da ein mond mit arm abgebrochen in der packung lag. der herr am tel. sagte die ausgabe wird sehr oft reklamiert gab es wohl mehr probleme mit.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 17. Februar 2010 um 15:54
    Permalink

    hallo ich habe eine dringende frage an euch ist es noch möglich das sonnensystem zu bestellen und würdet ihr es mir empfehlen wie groß ist es eg.?

    Antwort
  • 18. Februar 2010 um 18:42
    Permalink

    Kann man jederzeit nachbestellen. Aber ob man es sich holen muss!? musst du selbst entscheiden. Bei Ebay England gibts das Modell schon fix und fertig.

    Antwort
  • 19. Februar 2010 um 1:55
    Permalink

    @ simon,

    wie modellbauer schreibt musst du es selber entscheiden.
    der eine ja der andere nein wie hier mehrfach zu lesen ist.
    wenn es dir nur ums modell geht kannst du es dort kaufen wo modellbauer schreibt.
    wenn du die hefte lesen willst und englisch nicht dein ding ist dann halt hier kaufen aber dafür in häpchen. ich finde es super. die qualität ist nicht immer der hit. musste schon einiges reklamieren wie nun auch ausgabe 20 wo mir die madenschraube gesprengt ist. ich bekam aber alles kostenlos ersetzt ob ich selber schuld war oder der hersteller. das ist auf jedenfall ok. den rest kannst du hier ausführlich lesen.
    wenn du dann noch selber gerne schraubst und bastelst kannst du es pimpen. wie ich schon beschrieben habe baue ich es komplett mit kugellagern auf bzw. um. und den asteroidengürtel habe ich auch eingebaut. ob ich den kuipergürtel später auch reinbringe weiß ich jetzt noch nicht. es kann auch die sonne gegen eine leutsonne getauscht werden. es sieht gut aus aber es ist nicht billig (hängt wie hier mehrfach beschrieben vom standpunkt ab). und es ist überwiegend aus stahl und damit ziemlich schwer. viel messing und silber wie beworben ist wohl eher wenig zu finden. ich finde es trotzdem gut. wie der einstieg jetzt geht weiß ich nicht. aber du bekommst max 4 ausgaben. mehr gibt es nicht ohne bezahlt zu haben. wenn du die ersten 24 ausgaben aufeinmal zahlst? musst du nachfragen ob das geht.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 19. Februar 2010 um 2:04
    Permalink

    @ simon

    hatte ich vergessen. die größe habe ich nicht 100% jetzt vorliegen. durchmesser im moment ca 25 cm bei Jupiter ich schätze am schluss bei eris angekommen dann ca 80 cm durchmesser die höhe am schluss vielleicht 40 cm.
    wenn ich zeit habe suche ich das mal richtig raus aber ca so wird es sein.

    Antwort
  • 24. Februar 2010 um 22:35
    Permalink

    Hallo an Alle,

    ich bin kein Abonent, habe jedoch von Ausgabe 1 an jede gekauft. Heute habe ich mir Ausgabe 25 ins Haus geholt, um die Anbringung des Jupiters abschließen zu können.

    Ich habe auch das eine oder andere Qualitätsproblem. Da ich jedoch schon gelesen habe, das ich mich ohne Abo gar nicht erst an den Kundenservice zu wenden brauche, werde ich wohl damit leben müssen.

    Hier meine Mängel:

    – der Gewindestift (Madenschraube) der die Sonne oben am Orrery fixiert, ist fehlerhaft. Somit kann ich die Sonne inkl. innerem Stab jederzeit oben herausziehen.
    – die Erde (?) sieht von weitem unserem Planeten ähnlich, jedoch kommt mir kein einziger der abgebildeten Kontinente bekannt vor. 😉 Zudem weist der blaue Planet deutliche Kratzer auf.
    – viele Planeten sitzen lose in den Planetenarmen und drohen jedes Mal, wenn ich ein neues Teil anschraube, herauszufallen. Daher muss ich diese vorher immer abnehmen.
    – einer der Monde des Jupiter ist abgebrochen.
    – der Arm des Jupiters schleift auf dem darunter liegenden Zahnrad.
    – und nicht zuletzt, das Problem das hier viele haben. Ich kann mein Orrery nicht, bzw. nur mit erheblichem Kraftaufwand drehen. An einem bestimmten Punkt hakt es und unter Kraftaufwand verschieben sich die angeschraubten Zahnräder.

    Nichts desto trotz werde ich mir jedoch auch jede weitere Ausgabe kaufen, da mir alleine schon das Zusammenbauen und das Lesen der Zeitschriften sehr viel Spaß macht. Wenn man den anderen Postern hier glauben darf, scheint der Preis für dieses Gerät auch angemessen. Denn 3000 EUro oder mehr – und das auf einen Schlag! – würde ich sicher nicht für soetwas ausgeben.

    Es stört mich zwar, das mein Orrery sich nicht drehen lässt, aber ich konnte mich noch nicht dazu überwinden, etwas abzufeilen. So wie ich mich kenne, mache ich nur wieder etwas falsch 😉 Außerdem gänzt die Oberfläche noch so schön 🙂

    Kann sich vielleicht jemand melden, der bereits etwas an seinem Orrery gefeilt hat? Welche Erfahrungen wurden damit gemacht? Wo wurde gefeilt?

    Kann mir jemand erklären, wie ich nach Fertigstellung die Planeten in die richtige Stellung bekomme? Derzeit stehen sie alle in einer Linie, wie auch im Heft dargestellt. Ich würde mich erinnern wenn ich irgendwo mal von dem Phänomen gelesen hätte, das ALLE Planeten in einer Linie stehen. Egal zu welchem Datum. ;)Ich lese immer wieder von einem aufgravierten Datum. Ich habe zwar keine (diagnostizierte) Sehschwäche, jedoch konnte ich den Punkt, worauf die Erde ausgerichtet werden soll noch nicht finden.

    Vielen Dank vorab
    VG Mutter Erde

    Antwort
  • 26. Februar 2010 um 12:52
    Permalink

    Hallo an alle,

    bin das 1. mal in so einem Forum und habe fast alle Kommentare (positive sowie negative) gelesen. Bei mir war meine Frau schuld dass sie mich darauf aufmerksam gemacht hat. Umgerissen hat sie es auch im Anfangsstadium (nur die Sonne und das „Riesenzahnrad“) aber passiert ist nichts. Auch wegen der soliden Bauweise. Offensichtlich ist Messing da nachgiebiger, so dass Stahl wohl doch die bessere Wahl ist.

    Ich bin soweit mit dem Orrery zufrieden. Das einzige Problem was mit der Maßhaltigkeit auftrat war das mit dem Erde-Unterstützungsarm. Hier klemmte das Zahnrad (Erde) auf dem gravierten großen Zahnrad. Habe dann die Bohrung vom Unterstüzungsarm an der Säulenseite mit der Feile so aufgeweitet dass die Bohrung etwas mehr zum Langloch wird. Dadurch rückt die Erdachse etwas vom großen Zahnrad ab, so dass dieses nicht mehr klemmt. Die Plastebuchse am Unterstützungsarm habe ich dann mit einem „Messingblech-streifen“ im Unterstützungsarm wieder zentriert, damit dieser mit der Madenschraube wieder arretiert werden kann.

    Ansonsten läuft es schön leicht und Öl in winzigen Mengen wirkt bekanntlich Wunder.
    Wenn es dann doch mal klemmt und es im Betrieb irgendwann föllich vergriesgnaddelt werde ich mich fürs pimpen mit Kugellagern interessieren. Gibt es da irgendwo Bilderchen, wie sowas aussieht??

    Über den Service kann ich mich nicht beklagen, bin Abbonent. Ab und zu kommt ein Video mit. Das mit der Columbiakatastrophe hatte ich mir angesehen und fand es für den Preis zu teuer. Kulanz war kein Problem, konnte es behalten. Es scheint so, dass jene, die sich die Hefte im Laden kaufen, keinen guten Service haben.

    sodenn

    Gruß an alle montagewütigen die vom Schrauben die Nase nich voll kriegen.
    Eckaat

    Antwort
  • 26. Februar 2010 um 23:21
    Permalink

    Hallo Mutter Erde,

    ja wo fange ich an. also mit der sonne. ich habe auf kugellager umgestellt und das war so spack das ich sie jetzt nicht mehr raus bekomme aber ich glaube mich erinnern zu können das das was du beschreibst völlig normal ist. wenn du sie in der mittelsäule hast und drehst und das was montiert ist dreht sich (wenn wir das hakeln mal weg lassen) ist nichts falsch. Probleme gibt es nur wenn du die sonne zu fest auf die antriebsachse geschraubt hast und das gewinde doll gedreht hast. das hörte sich aber jetzt nicht so an daher würde ich dieses erste nicht als problem sehen.

    das mit der erde kannst du glaub ich auf geben. da haben alle prbleme mit gehabt. ich habe großzügig wolken aufgemalt mit ganz feinem pinsel und dann noch fast alle borsten abgeschnitten so ging das recht gut. dann habe ich die ostküste amerikas mit einem wirbelsturm verwüstet. eine andere möglichkeit wäre vielleicht bei ebay zu schauen und vor dem kauf fotos der erde an zu fragen.

    die planeten zumindest 3 musste ich mit ein bischen tesafilm verdicken so passen sie nun spack.

    einer der monde ist mir schon abgebrochen aus der packung gefallen. den hab ich angeklebt. habe zwar ersatz bekommen aber die monde kann ich vielleicht zusätzlich anbringen. oder ich benutzte sie später im kuipergürtel schaun wir mal.

    nun vor den zahnrädern brauchst du keine angst zu haben. du nimmst eine kleine dreiecksfeile. klein, sie muss locker zwischen den zähnen des großen gevierten zahnrades passen. dort feilst du entweder alle zähne nach so wie ich oder nur die wo du meinst das es klemmt. aber das kleine zahnrad vom erdmond musst du auch feilen.
    zuerst feil das mondzahnrad. das kannst du ja einfach heraus nehmen. wenn das gefeilt ist schau wo es am großen hakt. du solltest aber das zahnrad ausbauen damit wie du befürchtet hast nichts verkratzt. mach es lieber jetzt sonnst musst du später alles aus einander nehmen. du musst auf jeden fall feilen sonnst dreht sich jetzt nichts und später auch nicht. du kannst ruhig ordentlich feilen das große zahnrad ist aus stahl.
    neu kaufen wird wohl auch nicht helfen. da gab es im großen stil probleme mit.
    also nur mut du must feilen.nur die zahnräder nicht die oberfläche!!! leg das zahnrad beim feilen in ein tuch und lass nur die zähne frei die du gerade feilst.

    der jupiter arm schleift. das hatte ich bei ceres. das ist einstellungssache. die aufname des jupiterarms bis auf den anschlag hochschieben und festschrauben. und schauen ob die unterlegscheiben richitg sitzen. die von oben fallen gerne mal runter. die schraube des jupiterarms lösen und schauen ob da alles richtig drin ist undwieder festziehen. ansonsten bleibt nur das untere zahnrad einen ticken tiefer fest zu schrauben.

    in einem der hefte die du hast sind alle planeten mit bildern auf einer seite dargestellt. dort sind auch deren symbole zu sehen die auf dem gravierten zahnrad zu sehen sind und auf den grundplatte mit kalibrierungsring. auf dem gravierten zahnrad sind von aussen nach innen mehrere kreise zu sehen. der erst zeigt die grad zahlen von 0 bis 360. der zweite die planetensymbole für das jahr 2000. zu lesen recht gut zumindest mit brille 1 januariis 2000 der dritte ring mit planeten symbole zeigt die planeten zu christi geburt da man davon aus geht das der stern von bethlehem (oder wie man das schreibt) eine bestimmte planeten konstellation ist. stell es darauf ein dann siehst du es. es steht dort 1 octobrieus 7 bc (1. oktober 7 vor christi). der größte ring ist der inner der zeigt den 24.8.2006. das datum an sich kannst du auch unten auf der grundplatte lesen augustis xxiv mmvi. das ausrichten erfolgt in dem du die madenschrauben der stellringe (planetenarmaufnamen löst die planeten der symbole je nach jahr ausrichtest und dann wieder festziehst. die erde zu erst am gravierten zahnrad in position drehen. die sonne herausziehen (ah da war doch was!!!!) und die venus ausrichten dann die sonne mit dem festgeschrauben merkur (dafür war die madenschraube) so einsetzen das merkur die richtige position hat. die restlichen planeten einfach an den stellringen lösen zu ihren positionen drehen und wieder festschrauben. durch das lösen der stellringe grehen sich die zahnräder nicht und es kann problemlos eingestellt werden. wie genau das alles gemacht wird wird wohl nochmal gegen ende beschrieben wenn der motor und der rest des antriebs kommt.

    falls du noch fragen hast frag.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 27. Februar 2010 um 15:36
    Permalink

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit dem Zahnrad aus Heft 3(?) … egal – bin kein Abo-Bezieher, habe dennoch den Abo-Service kontaktiert und erwarte Ersatzteile. Seit Heft 11 sind alle noch verpackt und weiß daher nicht, ob mein Jupiter auch fehlerhaft ist.
    Habe gelesen, dass die Abo-Leute stressen, wenn man kein Kunde ist? Ja, dass sollen sie mal versuchen! Ich klage mir sofort die bisher gezahlten Taler zurück. Soweit kommt es noch, dass ich Käufer 2. Klasse ohne Rechte bin, nur weil ich kein Abo habe.

    Würde jetzt gerne weiterschrauben – geht aber nicht ….

    grüße aus preußen

    Antwort
  • 27. Februar 2010 um 15:39
    Permalink

    Und was willst du uns nun genau mitteilen? Nur Frust ablassen? Oder konstruktiv an der obigen Konversation teilnehmen? Ansonsten geh zu deinem Kioskbetreiber gib ihm das Magazin und lass es umtauschen… sollte ja kein Problem sein. Ich empfinde dieses Klagereigebrüll einfach nur als lächerlich

    Antwort
  • 27. Februar 2010 um 16:47
    Permalink

    @ Anonymika

    was genau ist das Problem mit Ausgabe 3?

    gruß
    andre

    Antwort
  • 27. Februar 2010 um 22:09
    Permalink

    @ Anonymika

    vom prinzip her gebe ich dir recht das niemand anders behandelt werden sollte ob abo oder nicht. was ist wenn ich einfach die eine oder andere ausgabe nicht gekauft habe um geld zu sparen dann beim aboservice anrufe und sage jo da waren ausgabe xyz defekt schickt mir ersatz. woher sollen die wissen das du die ausgaben wirklich gekauft hast? daher sehe ich nicht das es dann zweiter klasse ist wenn sie dir keinen ersatz schicken sie können ja nicht hellsehen. wenn sie dir trotzdem was schicken um so besser. der händler wo du es gekauft hast ist dann wohl der richtigere ansprechpartner.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 28. Februar 2010 um 9:48
    Permalink

    @ andre

    könntest du mal bilder von deinem model online stellen den so wie du es beschrieben hast hörts sich toll an (kugellager, gürtel)

    Antwort
  • 1. März 2010 um 12:40
    Permalink

    @ Eckaat,

    die umstellung auf kugellager ist detailiert beschrieben mit ausreichend fotos.
    endweder du müsstest im astronomie.de forum nachschauen oder ich frage ob ich die bauberichte posten darf.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 1. März 2010 um 21:30
    Permalink

    @ andre

    1. ich heis tommi ^^
    2. die bilder sind ja cool hat bestimmt gedauert oder???
    3. aber wo sind die kugellager???

    Antwort
  • 2. März 2010 um 2:32
    Permalink

    @ tommi,

    1.sorry.
    2.jupp
    3. drinnen!

    habe nach der anleitung gearbeitet da waren fotos deshalb habe ich keine gemacht.
    wenn der rest vom jupiter kommt kann ich fotos machen wie ich dort die kugellager einsetze.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 2. März 2010 um 13:12
    Permalink

    die zahnradarme ab mars sind alle gleich daher ist der umbau ab da auch gleich.
    das schwierigste war der erdumbau. zwei kugellager in das große gravierte zahnrad und 4 kugellager in den erdarm. die ausgewählten kugellager passen alle. nur für den erdarm gab es nur fast passende. der musste aufgebort werden. und die erdachse im durchmesser reduziert werden. das war einiges an arbeit. es müssen zusätzlich gewindehülsen angefertigt werden da habe ich gleich 10 angefertigt. das ist nach kurzer einarbeitungszeit einfach zu machen. schwierig ist wie gesagt der erdumbau und dann das einstellen der umgebauten zahnradarme über unterlegsheiben. wenn alles umbebaut ist bewegen sich nur noch die zahnräder und nicht mehr das halbe orry.
    wenn es nicht umgebaut ist und die drehst es leicht siehst du wie die achsen sich hin und her biegen und wie sich teile bewegen die es eigentlich nicht sollten weil alles so viel spiel hat und masstolleranzen dabei sind. nach dem umbau ist das weg. es geht natürlich auch ohne umbau. wer basteln will und kein spiel in den teilen der kann umbauen. uberschlagen hat der umbau bis jetzt 12 stunden gedauert davon sicher 4 std. einstellung. dieses aber im oberen bereich. die mittelsäule wird komplett ausgetauscht und innen sind dann zwei weitere säulen mit 3 kugellagern.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 2. März 2010 um 14:20
    Permalink

    @ andre

    man sieht die kugellager aber nicht……………….oder bin ich blind???? ^^

    Antwort
  • 2. März 2010 um 14:56
    Permalink

    Hallo Tommi

    Natürlich sieht man die Kugellager nicht, die soll man ja auch nicht sehen.
    Die Kugellager befinden sich in den Zahnradarmen, direkt unter den Zahnrädern.
    Man erkennt es daran, dass dort kein schwarzer Kunststoffrand von den originalen Kunststofflager zu sehen ist, sondern schöne Messingscheiben.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 3. März 2010 um 0:44
    Permalink

    @ Tommi,

    ich schrieb doch 3. drinnen. daher dachte ich dir wäre klar das drinnen bedeutet nicht von außen zu sehen. wie dem auch sei. beim jupiter zahnradarm mache ich bilder vom umbau.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 3. März 2010 um 10:48
    Permalink

    @ andre
    achso dann hab ich dich falsch verstanden ^^
    bringt es viel die plastikscheiben auszutauschen???

    Antwort
  • 3. März 2010 um 13:17
    Permalink

    Fakten: Das Modell ist keineswegs aus massivem Messing. Es handelt sich um billiges Eisen (vermessingt). Wenn man einen Magneten dranhält – voilá. Die Zähnräder sind extrem billig gestanzt. Es existieren verschiedene Verzahnungsgeometrien (Spitzzahn & Evolventenverzahnung) diese sollen aber können nicht miteinander laufen. Gewindelöcher sind z.T. nicht sauber geschnitten und müssen nachgearbeitet werden – für den Laien nicht machbar. Interabo reagiert auf keine Art der Kontaktaufnahme. Die Emails werden nicht gelesen, da die Antwort nicht zur Frage passt. Finger weg !!!

    Antwort
  • 4. März 2010 um 12:08
    Permalink

    @ tommi die plastigscheiben austauschen?

    meinst du die an de rmittelsäule?
    wir redeten vom austausch der plastiglager gegen kugellager. wenn du die unterlegscheiben meinst die wir da einsetzen dienen sie zur justage der zahnräder. eine kleine scheibe auf die kugellager um nicht die lager mit den zahnrädern direkt zu verbinden die sollen sich ja drehen. die liegen nur auf der drehfläche der lager und dann eine weitere große scheibe. durch verschieben der größeren scheibe kann das zahnrad eingestellt werden bis es perfekt passt. wenn du die scheiben an der mittelsäule meinst dienen die nur der optik. da ich keine lust hatte die gängigen im baumarkt zu kaufenden aufzufeilen habe ich die originalen gold angemalt. die an den kugellagern habe ich auch in silber gekauft und gold angemalt. weil ich im baumarkt keine aus messing gefunden habe und keine lust hatte eine weltreise zu unternehmen um welche zu kaufen. geht auch so.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 4. März 2010 um 12:20
    Permalink

    @ r71rr

    jupp das material ist uberwiegend aus eisen wie hier schon öfter geschildert wurde.

    bis auf das große gravierte zahnrad habe ich damit keine probleme.
    bin kein spanfresser um das beurteilen zu können wenn du das weißt und es so ist ok.
    bei mir läuft es.

    die anderen qualitätsmengel wurden ja hier auch schon beschrieben. da hast du recht da gab es einige. für den laien nicht zu machen?
    dieser punkt und der nächste sind aber nicht einfach über einen kamm zu kloppen.
    warum soll der laie das auch machen? er kann ohne probleme bei interabo anrufen und bekommt ersatz. das große gravierte zahnrad mal ausgenommen denn da war auch das austauschteil nicht korrekt.
    ich habe denen noch nie eine mail geschrieben daher kann ich nicht sagenob geantwortet wird. aber bei jedem telefonat bekam ich sofort kostenlos ersatz.
    wenn du kein abokunde bist? habe ich ja auch schon angemerkt ist der händler bei dem du es gekauft hast wohl der ansprechpartner. wenn es um eine technische frage geht ist interabo sicher auch nicht qualifiziert dafür. die verkaufen nur. da wäre ein forum sinvoller.

    finger weg? muss jeder selber wissen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 4. März 2010 um 13:21
    Permalink

    nee, wollte keinen Frust ablassen – nur ein Statment abgeben.

    Hab jetzt Rücklauf vom Kundenservice – irgendjemand schrieb hier, dass Kioskleute Kunden 2. Klasse sein sollen.

    Mein Problem is jetzt doch nicht aus Heft 3 sondern aus Heft 6: das Zahnrad passt nicht in das andere und nun sind auch noch Gewindestifte ausgeleiert – sollte dem Kundenservice die Problemheftchen benennen und sie wollen mir nun neue Teile schicken. Bin gespannt. Bislang alles noch ohne Rechnung.

    Fazit: Der Ton macht die Musik – nicht abwimmeln lassen, siondern klipp und klar sagen, was Sache ist.

    Zum Material hätt ich noch eine Bemerkung: Man kann es auch chemisch austesten und muss sich hier nicht rumkabbeln. Ich denke auch nicht, dass das Messing ist, aber mir ist das auch egal. Ich find das Modell hübsch und als Briefbeschwerer taugt es allemal 😀

    greetz

    Antwort
  • 5. März 2010 um 23:09
    Permalink

    ja ich hab schon die zwischenteile gemeint ^^
    noch was: ist bei einem von euch schonmal ein gewindestift gebrochen???
    bei mir nämlich schon 🙁 hatte aber zum glück eine ausgabe doppelt wo noch einer drinn war

    Antwort
  • 6. März 2010 um 14:11
    Permalink

    @ tommi,

    ein gewindestift ist mit gebrochen aber im sechskant. das bedeutete ich konnte nicht mehr fest oder los schrauben weil der nun so zu sagen auseinander grklappt war. der sah zwar noch ganz aus aber bein genauen hinsehen sah man risse deshab passte der imbus nicht. wollte zuerst den stift rausbohren. da das nicht ging habe ich angerufen und bekam kostenlos ersatz. was wohl als nächstes den bach runter geht ist wohl der gewindestift der mittelsäule. durch das ständige rein und raus der mittelsäule ist der schon relativ rund. durch die umbau aktionen wurde die noch öffter bewegt.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 10. März 2010 um 16:35
    Permalink

    Liebes Solar-System Kundenservice,

    Lieber Maxi Kupfer, ich habe mich über euren Brief
    gefreut. Ich finde es super das ihr euch um das Problem kümmert wegen dem gravierten Zahnrad, aber es gibt ein kleines Problem der Brief den ich von euch bekommen habe war vom 28 November 2009 und ihr habt geschrieben falls eine Lösung vorliegt sagt ihr mir bescheid und bis jetzt habe ich noch keine Antwort bekommen. Das große Zahnrad brauch ich langsam, weil ich jetzt bei dem Heft 27 bin (Saturn) und langsam komme ich dem Ende zu. Ich bitte um Antwort.

    Adrian Matzek

    Antwort
  • 10. März 2010 um 16:38
    Permalink

    Das Modellbau Solar System ist echt cool meine Freunde sind begeistert.

    Antwort
  • 11. März 2010 um 2:13
    Permalink

    @ adrian matzek,

    du siehst mich verwirrt!!!!

    gruß
    andre

    Antwort
  • 12. März 2010 um 12:38
    Permalink

    habe mal meine gallery um ein paar saturn bilder erweitert.
    habe die ringe etwas strokturiert.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 12. März 2010 um 16:38
    Permalink

    ok, hat noch nicht mit den bildern geklappt.

    werde ich übers we noch mal hochschicken.

    Antwort
  • 12. März 2010 um 23:54
    Permalink

    hallo,

    die bilder über die saturn ringsystem änderung sind nun in der gallery eingefügt.
    leider schaffe ih es nicht mehr hier den link rein zu stellen. das geht plötzlich nicht mehr. deshalb den link in dem post „Am 28. Februar 2010 um 22:49 Uhr“ verwenden.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 15. März 2010 um 18:58
    Permalink

    Hallo zusammen,

    wie sieht das bei euch mit der Ausgabe 21 aus? Hab die jetzt 3 mal reklamiert, weil jedesmal ein Mondarm abgebrochen war, und jedesmal hab ich die Ausgabe mit abgebrochenem Mondarm zurückbekommen. Ich hab da jetzt die Faxen dicke, jedes mal zwei, drei Wochen warten bis man endlich weiter kommt. Ich werde jetzt einfach mal versuchen, das zu reparieren. Hat da jemand ne Idee wie man das am besten machen könnte.

    @Andre
    Die Bilder sind echt klasse, Hut ab. Vor allem die Idee mit dem Asteroidengürtel, spitzenmässig!!

    Gruß
    Ulrich

    Antwort
  • 15. März 2010 um 19:42
    Permalink

    Hi Andre, sorry das du den Link nicht noch mal posten konntest. Da wird irgendein Spamfilter gegriffen haben. Habe deine Galerie jetzt mal oben gleich in meinen Artikel verlinkt. Danke dafür, das du dir so viel Mühe gibst!

    Antwort
  • 17. März 2010 um 1:05
    Permalink

    @ modellbauer,

    mir macht das orry richtig spass daher gebe ich mir mühe.

    @ quasar danke.

    @ all
    ich habe heute den saturnring cnc gefräst. mir 1 mm lücken als bahnabstand.
    sieht recht gut aus wie ich finde. habe bilder des systemrohlings und bilder mit aufliegendem ring (auf dem alten ring mit saturn, damit man sehen kann wie es später wird) in die gallery eingefügt. ich werde den alten ring absägen und den rest abfeilen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 18. März 2010 um 21:44
    Permalink

    hallo,

    ok der alte saturnring ist ab und der neue ist dran. bilder habe ich hoch geschickt.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 24. März 2010 um 0:24
    Permalink

    hallo

    ich habe heute schon mal den uranus ring cnc gefräst.
    freue mich schon drauf den am uranus anzubringen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 9. April 2010 um 8:03
    Permalink

    Absolut katastrophaler Service
    denn
    1.) habe ich vor 3 Wochen 2 zusätzliche Ordner bestellt. Bis auf die bestellbestätigung per Mail = nichts angekommen
    2.) mockiert interabo eine angeblich ausstehende Zahlung an (ich habe das x-mal nachgerechnet und mit den kto Auszügenverglichen -. die wollen einfach mal 22,98€ zusätzlich kassieren (ich lasse NICHT abbuchen). Meine Nachrichten diesbezürlich werden sauber ignoriert

    aber leider siehts ansonsten ja gut aus (und haken tut bei mir nix) daher baue ich „noch“ weiter

    Gruß
    Lutz

    Antwort
  • 10. April 2010 um 23:11
    Permalink

    @ lutz

    hoffe du kannst das klären. allerdings verstehe ich das nicht ganz. du bekommst normalerweise nichts mehr wenn 2 lieferungen offen sind. eine lieferung 24 euro 2 lieferungen 48 euro. also selbst wenn eine lieferung nicht bezahlt wäre würdest du trotzdem beliefert werden. zumindest ein weiteres mal bis halt 48 euro offen sind.
    ruf doch noch mal an und lass dir alle eingänge vorlesen und schreib mit was dir gesagt wird. dann kannst du ja schauen ob du die angeblich fehlende bei deiner einzahlung findest. du hast geschrieben das du nicht abbuchen lässt. daher gehe ich davon aus das du das geld überweist. das tue ich auch und habe auch mal eine übersehen. nach den daten die ich mir durchgegeben lassen habe konnte ich geziehlt schauen und habe die fehlende gefunden.

    viel glück.
    gruß
    andre

    Antwort
  • 15. April 2010 um 11:06
    Permalink

    hallo,

    da alle 4 großen planeten ein ringsystem haben. mal mehr mal weniger ausgeprägt habe ich nun das jupiterringsystem eingebaut. da ist nur wenig platz aber es hat funktioniert.
    die bilder könnt ihr unter jupiterringsystem in meiner gallery anschauen. der link ist oben am anfang dieses threats.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 15. April 2010 um 18:48
    Permalink

    hallo allerseits . ich hab am 2. sept. 2009 zuletzt meine meinung über das modell gesendet und ich bin auch heute noch drüber begeistert . einziges handicap bei meinem modell war , daß das mondritzel zum gravierten rad zu straff ging . ursache dafür ist der umstand , daß sich zahnräder zusammenziehen , wenn schon eine der achsen zu labbrig ist . seit 36 jahren repariere ich antike uhren und habe daher einen gängigen fundus an kleinteilen . also mondachse raus und die kleine plastikbüchse die eine zu große bohrung hatte weggeschmissen und durch eine echte messingbüchse ergänzt . seither läuft das ding wie geschmiert , auch beim rückwärtsdrehen . und danke an euch “ übriggebliebenen“ , für eure pfiffigkeit , kleine mängel durch grips selbst zu beheben ! ebenso bin ich froh , auf dieser seite nicht mehr das gelaber über abzocke lesen zu müssen . wer sich mit einem erschwinglichem planetenmodell einen kleinen traum erfüllt , der wird auch lösungen finden , wenn mal etwas schlabbert . ich hab jahrelang nach so etwas gesucht , und weiß wie teuer diese dinger sonst sind . auch ein 6000 euro teures modell von versierten anbietern ist und bleibt auch bei denen nur ein massenwareprodukt . gruß gubby08

    Antwort
  • 18. April 2010 um 22:12
    Permalink

    hallo,

    ich habe nun ein saturnmondsystem eingebaut da ich immer noch auf uranus warte habe ich die zeit überbrückt es sind nun neun monde einer ist natürlich titan (der größte und am weitesten weg. ein anderer ist rhea dem habe ich auch ein ringsystem gegeben wie in einer orrery ausgabe beschrieben. jetzt bekommt noch jupiter weitere monde. er bekommt auch insgesamt 9 monde. bilder vom saturnmondsystem habe ich wieder hoch geladen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 22. April 2010 um 23:48
    Permalink

    hallo zusammen,

    ich habe jetzt 6 bilder hochgeladen. ich habe sie oben in die gallery gestellt damit man nicht suchen muss.

    das jupiterringsystem habe ich angepasst (größer gemacht) weil das so jetzt besser aussieht. das juptitermondsystem 9 monde musste ich anders positionieren.

    das saturnmondsystem musste ich wegen jupiters größrem ring auch etwas anpassen.

    uranus ist angekommen. ich habe ihn sein ringsystem eingebaut und dann mondsystem angepasst und auch eingebaut. alle drei mit ihren ringen und zusätzlichen monden sind in der gallery zu sehen.

    ihr könnt ja mal schreiben wie ihr das findet. ist wie immer geschmackssache.
    vielleicht habt ihr auch noch ideen die ihr euch nicht traut an eurem schmuckstück umzusetzten könnt ihr auch posten.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 25. April 2010 um 19:29
    Permalink

    hallo andre
    ich hatte mir vor jahren mal ein planetenmodell aus holz gebaut , aber ohne mechanik , bzw. zahnräder . bei saturn und uranus habe ich da ringe angebracht , mit einem trick , denn ich fand es damals zum kotzen , wenn da in irgend einer weise ein stift oder draht zwischen planet und ring zu sehen gewesen wäre . zumal es für mich zwingend gewesen war , die ringe ebenfalls aus holz zu fertigen , doch die hatten eine dicke von 0,75 mm . vielleicht kannst du mit dem gedanken etwas anfangen … ich hab auf der drechselbank , auf der ich die holzringe gedrechselt hatte , ringe aus acryl gedreht die staff zwischen planet und holzringe paßten . der effekt ist verblüffend , weil sie durchsichtig sind , und die ringe zu schweben scheinen . vielleicht nützt dir die idee was . gruß

    Antwort
  • 25. April 2010 um 19:39
    Permalink

    hallo andre
    von den planeten her , werde ich mein modell nicht umbauen . mir schwant da was anderes ….. ich will etwas anderes als antrieb einbauen , so daß das ding sich authentisch mitdreht , sprich die erde in 365 tagen eine umdrehung macht . für mich ist da erst mal relevant , wie groß das originale motorgehäuse ist . doch da hab ich noch paar tage zu warten . gruß

    Antwort
  • 26. April 2010 um 0:08
    Permalink

    @ gerhard,

    danke gute idee mit den durchsichtigen stegen. werde jetzt noch etwas anderes ändern oder re-ändern. wenn ich das fertig habe und es die zeit zulässt gehe ich die ringe vielleicht noch mal an.

    die erde soll sich im orry in 365 tagen um die sonne drehen?
    dann werden mindestens 4 generationen nach dir eine umdrehung plutos um die sonne nicht mitbekommen. aber trotzdem eine coole erweiterung da muss man erstmal drauf kommen. hast du mal in der bucht geschaut ob du da nicht ein englisches gehäuse bekommen kannst.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 26. April 2010 um 13:02
    Permalink

    hallo andre
    danke für deine antwort . wenn ich an dem neuen rechner hier besser drauf bin , dann schick ich dir mal paar bilder von dem holzmodell . ich hab noch aus zonenzeiten kleine motoren mit winzigen getrieben dran , wo die hauptwelle eine drehung pro stunde macht . die motoren selbst haben bloß 3 watt , also würde es mich nicht arm machen , wenn die immer laufen . da das ja am ende eine untersetzung ist , mit 7 zahnrädern , hat die hauptwelle am ende soviel kraft , daß man die kaum festhalten kann . ich hab die untersetzungen vom orrery nachgerechnet . die stimmen wirklich für jeden planeten , auf den ersten moment nicht erkennbar . antrieb von allem ist ja der knapp 88tägige umlauf merkurs . für den hersteller und alle „sammler“ wäre es unbezahlbar gewesen , ein authentisches werk einzubauen . aber dafür sind ja nun mal die tüftler da . das andere modell , was da noch zu haben sein soll , interessiert mich auch . weißt du was näheres darüber ?

    Antwort
  • 26. April 2010 um 18:55
    Permalink

    Hallo, ich habe das Modell aboniert, bis Ausgabe 16 zusammengebaut und habe noch Ausgabe 17, 18 und 19 noch original verpackt + die Ausgabe mit der DVD – Spezial. Also 20 Ausgaben – kostenpunkt 240 euro. Die Ausgabe 8 mit der Erde habe ich sogar zwei mal , einen Ordner das werkzeug und die Poster. Da ich kein tüftler bin um zum beispiel das grosse obere zahnrad das nur minimal hakt zu richten und unzufrieden mit dem service bin überlege ich es zu verkaufen. Also wenn einer interesse hat kann sich ja melden. Gruss

    Antwort
  • 29. April 2010 um 0:31
    Permalink

    @ o kronos

    schade das du aufgeben willst aber das musst du für dich selbst entscheiden.

    @ gerhard,

    das teil wird auch ein riesen ding. die sonne ist beleuchtet so das der mond schatten auf die erde wirft. mit jahresanzeige soll so eine sonnenfinsternis auf der erde sichtbar sein. wie genau das ist ? es ist besser verarbeitet und dort wird gleich mit kugellagern gearbeitet. es gibt bei you tube viele videos darüber.
    ich werde das auch nehemen wenn meine frau das genemigt!!!

    gruß
    andre

    Antwort
  • 29. April 2010 um 21:04
    Permalink

    Hallo, guten Abend. Danke Andre für Dein schreiben. Ich werde gründlich überlegen ob ich weiter mache oder nicht, was ich eigentlich möchte. Aber wenn man 4 bis 5 Monate am Telefon nur getröstet wird was gewisse anliegen betrifft ( bsw: man versucht eine lösung zu finden für das obere grosse zahnrad – seit mehr als 5 Monate ) dann hat man irgendwann die schnauze voll. Naja, ich flieg am 1 Mai zuerst mal nach Thessaloniki, zu besuch bei meinen Eltern, am 18 Mai fliege ich zurück nach Hamburg. Bis zu diesem zeitpunkt hänge ich immer noch bei Ausgabe 19, bei welcher Ausgabe seit ihr überhaubt? Mein Abo ist zur zeit auf eis gestellt und wenn ich später weiter mache, oha, Euronen müssen fliesen. Viel spass noch, bis dann. Gruß

    Antwort
  • 30. April 2010 um 10:06
    Permalink

    Hallo Kronos

    Die Hefte (außer die Brand neuen) bekommst Du für weniger als die Hälfte im bekannten Auktionshaus. Wenn Du wirklich weiter machen möchtest, kannst Du die Hefte auch dort kaufen und das Abo endgültig beenden.

    Das der Verlag für das große gravierte Zahnrad an einer „Lösung“ arbeitet, gehört wohl eher in das Reich der Märchen. Die Sache wird einfach ausgesessen, so wie hier in D so üblich. Die meisten sammeln doch im Glauben an einer Lösung fleißig weiter – der Verlag macht doch also seinen Schnitt dabei.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 30. April 2010 um 18:09
    Permalink

    hallo allerseits
    manche haben wirklich großes pech mit dem modell . aber ich muß meinem „vorgänger“ beipflichten . ich hol jede woche mein teil im zeitungsladen und hatte bis jetzt glück . aber es ist wirklich so . je mehr beteiligte bei einem service , um so größer die scheiße ! da kann man in diesem land alles hernehmen , besonders die „telefonvereine“! da der rechnungshof , dort der service , hie der anbieter und dort der händler ! und raus kommt nur ein riesenberg scheiße , weil die linke hand nicht weiß was die rechte tut .
    an andre …
    ich hab die vids auf tube gesehen , und hoffe daß die das ding auch anbieten . zumindest in diesem land hier . wenn schon innerhalb dieses landes der service rotz ist , dann wird das von britannia aus nicht besser ! wie das sprichwort …. zuviele köche verderben den brei

    Antwort
  • 2. Mai 2010 um 22:28
    Permalink

    @ gerhard,

    ich hoffe auch das die das anbieten werden. es würde für mich aber nur sinn in deutsch machen. da ich die zeitschriften auch lesen möchte. englisch würde ich zwar verstehen aber sicher nicht alle wörter und ewig nachschauen was was bedeutet ist auch doof.

    ich habe den jupiterring neu gemacht wie du vorgeschlagen hast ohne steg. ich habe aber kein plexiglas gehabt und hatte auch keine zeit da rum zu experimentieren. daher habe ich die ringe auf eine harte plastikfolie geklebt. bilder sind hochgeladen unter jupiterohnesteg. dazu habe ich das mondsystem neu gemacht.

    Antwort
  • 2. Mai 2010 um 22:33
    Permalink

    ich habe eine mondaufnahme gefertig (eine schraubverbindung aus stahl hatte ich gefunden) ca bei 5 mm durchtrent und auf 3,2 mm aufgebohrt. dann für die monde löcher gebohrt. büroklammern als mondarme verwendet und dry pack granulat als monde. so strukturiert konnte ich von 9 auf 11 monde aufstocken

    gruß
    andre

    Antwort
  • 4. Mai 2010 um 19:15
    Permalink

    hallo andre
    und? was meinst du ? mit plexiglas wirkt das besser . bei obi bekommt man das zeug auch in kleinen tafeln . bei 1 mm dicke gibts das zeug dort auch von der rolle . bei kleinem bedarf hilt da auch plexidosen vom pfennigpfeifer . morgen kommt der rest für uranus . da kann der nächste planet ans modell . weiß schon einer von euch , welche maße mal das motorgehäuse haben wird ?
    gruß gerhard

    Antwort
  • 10. Mai 2010 um 23:10
    Permalink

    hallo zusammen,

    ich habe mir den asteroidengürtel als größeres re-design vorgenommen. so könnte ich mir eine zusätzliche ausgabe 53 vorstellen. aus messing damit es sich optisch ins orry gesamtbild einfügt. schaut mal in der gallery rein. die ersten drei bilder.

    @ modellbauer

    vielleicht wäre es nicht schlecht das gallery linkbild zu ändern. z.b. 1aaa__neuerAsteroidengrtel.jpg das wäre sicher schöner und einem möglichem original näher als der holzring. das pimpen geht weiter das ist sicher!!!!!!!!!

    gruß
    andre

    @ gerhard

    bin noch nicht zum nachforschen gekommen aber im durchmesser laut den bildern ein bischen weniger als der durchmesser der grundplatte und die höhe sieht aus wie der radius der grundplatte.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 15. Mai 2010 um 8:45
    Permalink

    Hallo zusammen,

    ich halte Ausgabe 36 in Händen und freue mich schon „wie Bolle“ auf die nächsten Hefte, damit ich Neptun endlich anbringen kann.

    @Andre: Mannomann, die Fotos sehen wirklich klasse aus. Unglaublich, was du aus diesem „Massenfabrikat“ an Einzigartigkeit gezaubert hast. Ich bin beeindruckt!

    Frage an alle: Ich versuche seit einiger Zeit zwei zusätzliche Ordner für die Hefte zu bestellen. Der Shop auf der Internetseite stürzt leider immer wieder ab. Daraufhin habe ich eine Email an den Support gerichtet, um auf diesen Umstand hinzuweisen. Mir wurde gesagt, dass ich die Bestellung auch per Email aufgeben könnte. Dies habe ich unter Angabe meiner Lieferanschrift auch getan.

    …dies ist nun schon ein paar Monate her. Ich habe weder eine Antwort auf meine Email bekommen, geschweige denn eine Lieferung der Ordner.

    Weiß jemand von euch, wie ich an diese Ordner kommen kann?In der Bucht (wie Andre so schön umschrieben hat) bin ich leider nicht fündig geworden. Lohnt ein Anruf oder werde ich da als Nicht-Abo-Kunde gleich abgeschmettert?

    Danke euch und viel Spaß noch beim Basteln

    LG Ela

    Antwort
  • 16. Mai 2010 um 12:08
    Permalink

    @ mutter

    ich kann nicht sagen ob du abgeschmettert wirst. ich habe angerufen und sofort kam ein ordner. geht das nicht auch im handel wo du die hefte kaufst? der sollte für dich bestellen können. anrufen kannst ja trotzdem vorher. mehr als nö sagen können sie auch nicht.

    gruß
    andre

    ps. danke für dein lob. es wird aber noch krasser wenn die beiden koipergürtel kommen.

    Antwort
  • 3. Juli 2010 um 20:03
    Permalink

    Hi!
    Ich hatte bisher nur Probleme mit der Verpackung. Sind wohl vakuumverschweißt die Teile. Jedes mal ein Kampf die Dinger daraus zu befreien und den Teserfilmkleber zu ab zu polieren.

    Bin so begeistert, dass ich fast jeden Tag an der Sonne drehe und den Planeten beim kreisen zu sehe.

    Habe erst vor kurzem angefangen das Modell zusammen zu bauen, weil ich bis zum Schluss warten wollte, wenn ich alle Teile habe, aber als ich hier gelesen habe, dass viele mit den Zahlrädern Probleme haben, dachte ich, ich baue doch jetzt schon.

    An einer Stelle dachte ich auch die Zahnräder würde nicht passen, habe dann aber nochmal geguckt und festgestellt, dass es deswegen nicht passt, weil die Schrauben nicht fest genug sitzen oder die Unterlegscheiben nicht direkt an den Zahnrädern anliegen. Man muss beim Zusammenbauen schon Präzisionsarbeit leisten, damit auch alles präzise läuft.

    @ Andre
    Dein gepimptes Modell sieht auch richtig cool aus. Werde meins aber wohl so lassen. Habe Angst es kaputt zu machen.

    LG

    Antwort
  • 8. August 2010 um 22:21
    Permalink

    hallo zusammen,

    habe länger nicht mehr gepostet weil es nicht weiter ging. habe nun neptun erhalten und dann habe ich auch wieder lust bekommen „zu schrauben“. nach dem der asteroidengürtel aus messing am orry einzug hielt hatte ich den jupiterring neudesignt und auch sein mondsystem. jetzt habe ich den alten saturn rausgeschmissen und leider damit sein cnc gefrästes rigsystem was nicht zu retten war da es fest an saturn befestigt war.
    ich habe ein neues gefräst und saturn gegen einen halbedelstein getauscht. dann hab ich ein neuses mondsystem gemacht. nun hat saturn jupiter in sachen monde abgelöst. jupiter hat 11 monde, uranus 7 und saturn 16 monde. der halbedelstein sieht auf jedenfall besser aus als der originale (heft). nun warte ich auf jupiter und neptun. die werden auch gegen halbedelsteine ersetzt. da die angeblich freie bilderseite die ich hatte sich als nicht so frei rausstellte wie man oben sehen kann. baue ich gerade eine hp auf bei magix. wenn ich die fertig habe poste ich den link und dann könnt ihr schauen wie es weiter geht mit dem pimpen.

    viel spass beim orreryieren!!!!!

    andre

    Antwort
  • 27. August 2010 um 23:22
    Permalink

    hallo zusammen,

    neptun hab ich nun auch als halbedelstein. jupiter hat sich erstmal erledigt. ich habe keine kugel bestellt. es sah nur auf dem bild so aus. dumm gelaufen. bekomme dafür einen uranus ähnlichen halbedelstein. die hp auf magix habe ich angefangen einzurichten.

    http://www.powerforceamp.magix.net/website

    @ pluto

    kommt drauf an was du umbauen möchtest. der kugellagerumbau ist schwierig kann aber auch partiell gemacht werden es muss nicht alles auf kugellager umbebaut werden. wenn du die ring- oder mondsysteme machen möchtest ist das eher unkritisch und asteroidengürtel oder die beiden noch kommenden kuipers sind auch nicht schwierig. wenn du fragen hast frag ruhig

    gruß
    andre

    Antwort
  • 2. September 2010 um 12:12
    Permalink

    so, uranus als halbedelstein ist angekommen. ich hab ein foto auf meiner hp hochgeladen.

    die aluplatte für die kuipers habe ich schon bekommen. fange an die ringe drauf zu zeichnen.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 2. September 2010 um 12:31
    Permalink

    hallo allerseits und vor allem andre . hab lang nichts mehr von mir hören lassen . existenzgründerseminare und solcher käse .ABER !!! orrery läuft jetzt authentisch mit , oder besser ohne den mitgelieferten motor . meine erde braucht jetzt 365,25 tage für einen umlauf , aber damit kann ich leben . entscheidend war für mich die stetige automatische planetenstellung , und mit ach und krach brachte ich den anderen motor und die acht zahnräder im gehäuse unter . da wo der geschwindigkeitsreglerknopf war , geht bei meinem orrery das zweiadrige netzkabel raus , und von da direkt ans netz . übrigens werde ich noch ein weiteres jahr fummeln , denn das tellurium find ich genauso gut . gruß gerhard

    Antwort
  • 3. September 2010 um 16:18
    Permalink

    @ gerhard

    super das es mit der 1:1 übersetzung geklappt hat.
    wo hast du den die zahnräder her? da ich das gehäuse noch nicht habe kenne ich das platzangebot nicht aber ich könnte mir vorstellen das es eng ist.
    ich habe wie du oben in meinem post vom 27.08.10 siehst eine Homepage zu meinem orry eingerichtet. wenn es für dich ok ist würde ich auch beschreiben was sonnst noch so an umbauten hier in good old germany umgesetzt wurde. wenn es machbar und ok für dich wäre könntest du mir schematisch darstellen wie du den umbau gemacht hast und wenn du kein problem damit hast das es nachgebaut wird auch was im detail dafür benötigt wird am besten wären natürlich zeichnungen. naja kannst du dir ja mal überlegen bei ok für dich kannst du die Infos an powerforce_amp@yahoo.de mailen.
    Dann lade ich es auf meine hp hoch dort verweise ich natürlich auf den „erfinder“.
    bin gestannt wenn ich mein orry fertig habe. ich bin noch bei ausgabe 41. die kuipers werden gigantisch1 der innere wird ca 500 mm und der äußere 600 mm durchmesser haben.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 8. September 2010 um 8:55
    Permalink

    hallo andre
    wieso bist du erst bei heft 41 ? ich hab heut die 54 geholt , sprich schon die zweiten bauteile fürs tellurium . die zahnräder hab ich aus alten zählwerken . ich repariere doch schon über 30 jahren alte uhren und alles was mechanisch ist . für solche hobbys war die ddr zeit ganz gut , denn man konnte in den schrotthandlungen nicht nur abgeben . zum schrottpreis konnte man auch kaufen , und ich hab jahrzehntelang alles gekauft was messingzahnräder enthielt , und damit mach ich so manchen uhrensammler glücklich , und mir nützt es auch . ich hatte beim orry nur probleme zwei kleine kegelzahnräder aufzutreiben , weil beim schneckentrieb die achsen rechtwinklig zueinander liegen . bis bald…..

    Antwort
  • 9. September 2010 um 14:11
    Permalink

    Echt, du hast schon Nr. 54?
    Meine letzte Lieferung war die 51, jetzt warten wir schon nägelkauend auf die 52 (und 53), damit wir das $%& Netzteil bekommen
    Das Tellurium werden wir auch weiterbauen

    Antwort
  • 9. September 2010 um 16:21
    Permalink

    @ gerhard

    das hat mehrere gründe. wenn ich einmal hinten liege kann ich immer nur 4 ausgaben pro monat aufholen weil mein freigegebenes budget (musste ich erkämpfen) 50 Euro ist. also zwei lieferungen a 24.00 Euro pro monat da dauert es dann aus dem loch zu kommen. aber die nächsten 2 ausgaben sind unterwegs dann kommen noch zwei und dann muss ich wieder einen monat warten. so ist es halt. das tellu werd ich auch machen.
    musste kurz überlegen ddr? dann viels mir wieder ein (lach) ist schon lang her!

    @ lutz

    motor und getriebe vielleicht auch das netzteil in der bucht noch mal kaufen.
    wer weiß was später mal draus wird. und wie lange man was nachkaufen kann. ich meine jetzt nicht die nächsten 3 jahre aber danach. diesen komponenten traue ich nicht, wer weiß wie lange die halten! sonnst müssen wir alle auf gehards variante umbauen und er muss uns dann mit ersatzteilen versorgen (lach).

    gruß
    andre

    Antwort
  • 14. September 2010 um 9:09
    Permalink

    hallo lutz und andre
    ja 54 hab ich schon , und morgen hol ich heft 55 . weiß nicht warum das bei euch so hängt . für mich ist die ganze sammelei auch eine kostenfrage , bloß ich hab schon jahrelang nach so etwas gesucht . ich hab hier zu hause einen raum , den nenne ich kaiserzimmer , weil ich den so eingerichtet habe , wie ein gelehrtenzimmer um 1900 . da hab ich alles untergebracht , was ich an wissenschaftlichen objekten gesammelt habe . da gehören orry und tellurium einfach mit hinein ! von dem zimmer lade ich demnächst mal bilder hoch , dann werdet ihr mich verstehen …gruß

    Antwort
  • 16. September 2010 um 17:03
    Permalink

    Hallo,
    ich bin total enttäuscht von dem scheiß Teil. Bei mir hängt es vorne und hinten. Erst dreht sich alles, einzelnt, dann fängt es sich plötzlich alles zusammen an zu drehen und dann tut sich gar nichts mehr. Ich habe das Teil jetzt schon zig mil wieder auseinander und dann wieder zusammengebaut, aber es passt alles nicht wirklich. Wir werden jetzt einen Anwalt einschalten, weil für so viel Geld muss es schon richtig funktionieren …

    Antwort
  • 16. September 2010 um 23:31
    Permalink

    @ nadine

    klar ist dein gutes recht.

    wenn du es trotzdem ans laufen bekommen nöchtest sag bitte noch mal bescheid.
    bis jetzt gab es noch kein orry was wir nicht ans laufen bekommen haben.
    wenn du es als „beweismittel“ so lassen möchtest ok. wenn nicht können wir schritt für schritt vorgehen bis es läuft.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 17. September 2010 um 11:14
    Permalink

    Also, ich habe das Ding auch zusammengebaut. Mal abgesehen davon, dass ich mir mitlerweile 3 eigene Innensechskanntschlüssel besorgen musste, weil die anderen alle ausgenudelt sind, läuft es…. Na ja, wenn man die Erde und den Saturn abnimmt. Die Erde weil das Zahnrad ständig hakt, der Saturn ist viel zu schwer für den Arm ist. Er biegt sich dermaßen durch, dass er an das darunterliegende Zahnrad stößt. Ansonsten haken die anderen Zahnräder dermaßen, dass sich hin und wieder ein „Verbindungszahnrad“ mitreht. Um es fest zu bekommen muss man die viel zu kleine Innensechskanntschraube festdrehen. Dadurch „nudelt“ sich mal wieder der Innensechskanntschlüssel aus. Irgendwann ist dann die Gewinndeschraube auch „ausgenudelt“ sein. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das Teil irgendwo sauber funktioniert.
    Aber was solls. War ja nur Geld…. Und wer den Schaden hat, wird das Nachfolgeding mit Sicherheit nicht mehr bestellen. Schade, denn optisch sehen die Modelle echt gut aus.
    Lange Rede, kurzer Sinn: Ein Präzisionsmodell mit edlen Teilen ist es mit Sicherheit definitv nicht.

    Antwort
  • 22. September 2010 um 0:34
    Permalink

    @ gerhard,

    im astronomie forum kam die frage auf wie sich das kostentechnisch verhält bei 24 stunden dauerlauf 365 tage im jahr also die stromkosten. hast du da schon einen überblick?

    gruß
    andre

    Antwort
  • 28. September 2010 um 13:07
    Permalink

    Hallo leute,
    da ich mit dem Modell nicht weiter mache, wird es verkauft. Ich weiss zwar nicht was es momentan wert ist, aber hier mein angebot: Ausgabe 1 bis 16 ( zusammengebaut )
    17,18,19,55 u. 56 noch original verpackt + die Ausgabe DVD – Spezial:
    Neu Preis = 247,78.- € zu verkaufen für 150.- €.
    Bei interesse: Tel. 0163 80 136 80 – Gruß

    Antwort
  • 28. September 2010 um 13:47
    Permalink

    Hallo.
    die oben angegebene Tel. Nr. ist die alte.
    Bei interesse: Tel. 0162 84 19 581 – Gruß

    Antwort
  • 27. Oktober 2010 um 20:09
    Permalink

    hallo allerseits
    bin mal wieder hier , und halte das erste giant-zahnrad in den händen , aus heft 62 . 159 zähne hat das ding , und ich denke an die zeit zurück , wo ich ein rad mit 193 zähnen a modul 0,5 anfertigen ließ . das kostete mich damals 136 Euro ! also wenn mal wieder einer glaubt , das orry wäre zu teuer , dann kann er mal versuchen , selbst eins zu errechnen und die mechanik dafür anzufertigen . ich glaube auch nicht , daß jemand wie weiter oben geschrieben , mit irgend einem anwalt etwas erreichen wird . da ist einfach ein fehler gemacht worden , oder was ich vermute , ist daß bei irgend einem planetenhalter das 3er gewinde nicht in ordnung ist . es ist auch sorgfältig drauf zu achten , daß die schrauben auch gerade eingedreht wurden . wenn nur ein arm nicht fest verbunden ist , dann hängt alles . bei meinem orry waren zwei schrauben nicht in ordnung , die ich aber mit den ersatzteilen aus heft 51 austauschen konnte . ich bin jetzt beim tellu dabei und bereue nix .

    Antwort
  • 27. Oktober 2010 um 20:27
    Permalink

    hallo andre
    auf deine frage kommend , wegen stromverbrauch . in jetzt zwei monaten 0,8 kwh , also pillepalle . die motorenwerke sind geräuschlose „langsamläufer“ mit je 6 zahnrädern , damit die abgangswelle in einer minute eine umdrehung macht . durch die untersetzung der 6 räder schafft man es kaum , die abgangswelle festzuhalten , also kraft genug , die außerhalb liegenden 8 zahnräder anzutreiben , die den merkurumlauf bewerkstelligt , der ja die ganze berechnung des orrys zugrundeliegt . leicht war es nicht , das zusatzwerk mit den 8 rädern , die ich aus alten uhrwerken habe , herzustellen . aber mit drehbank und eingriffszirkel ließen sich die platinen für das zusatzwerk gut machen . ich hab 1982 eine uhr konstruiert , die durch ihr eigengewicht an einer zahnstange herabläuft . nach 3,5 tagen ist die uhr unten an der zahnstange , und ich ziehe sie auf , indem ich die uhr nur nach oben schiebe . um 1750 gab es derartige vorläufer , und nannten sich „sägeuhr“ wegen der zahnstange .
    gruß gerhard

    Antwort
  • 5. November 2010 um 20:59
    Permalink

    @ gerhard

    danke für die infos. die hab ich weitergeleitet.
    pralle sache!!!!!!! krasser umbau !!!!!!!!

    einen kuiper hab ich dran. der zweite ist in vorbereitung.
    ich sag nur groß, schwer und kaum noch händelbar. das 1 mm alu ist zwar leicht aber instabil daher musste ich 5 arme zur lagerung benutzen. durch die ganzen ring- und mondsysteme und den planetenarmen kann ich es nicht mehr richtig anfassen. um es zu bewegen braucht es 2 leute. jetzt kommt noch der 4 cm breite äußere ring dazu mit weiteren 5 armen und dann heißt es beten das ich den motor irgentwie mit dem kollos verbinden kann. die ringe habe ich mit autosprühlack hochglanzgold auf poliertes messing imitat niveau gebracht. wenn ich das fetig habe aktualisiere ich meine hp dazu.

    @ o kronos

    schade zu hören. ich hoffe es hat geklappt. an sonnsten würde ich warten bis sich die angebote im laufe der zeit relativieren. und weniger im umlauf ist. naja, viel glück!!!

    gruß
    an alle
    andre

    Antwort
  • 9. November 2010 um 22:04
    Permalink

    hallo andre

    na da bin ich gespannt auf deine neuen bilder . da kann ja der motor vom orry froh sein , daß da ein schneckenantrieb drin ist . grins . du hast schon soviel drangebaut . halten das überhaupt die arme durch ? das sind doch nur 3er drähte . gruß gerhard

    Antwort
  • 10. November 2010 um 21:04
    Permalink

    @ gerhard

    ja 2,9 mm aus dem obi 1,39 euro die stange reicht für 2 arme. 5 arme sind dran. löcher habe ich für 7 gebort. 5 reichten dann aber doch. zumindes für den „kleinen“ ring mit 10 mm durchmesser. ob das für den großen auch reicht schauen wir mal.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 20. November 2010 um 1:55
    Permalink

    Moin,

    ich hab da mal zwei fragen zum ersten modell. Als ich alles zusammen gebaut hatte und es testen wollte, ist mir aufgefallen, dass es sich in der niedrigesten geschwindigkeit nicht dreht. Ist das normal? Und zweitens ist bei mir eine packung übrig geblieben (siehe Bild), weil ich nämlich die zeitschriften und teile bis zum schluss gesammelt habe und es dann erst zusammen gebaut habe. Es steht leider auch keine nummer hinten drauf. Ist das vielleicht nur als erstaz wenn schrauben verloren gehen? Ansonsten läuft bei mir alles reibungslos.

    http://img130.imageshack.us/img130/2077/dsc00221fa.jpg

    MfG

    Marcel

    Antwort
  • 26. November 2010 um 2:19
    Permalink

    hallo marcel,

    zu 1 werd ich mal schauen. ich hatte das orry zwar schon am laufen aber ich habe nicht darauf geachtet was es los läuft.

    zu 2. da es große probleme mit dem gravierten zahnrad und dem erdarm gab. hatte man wohl die idee das zahrad der erdachse (mondrotation) und die schraubensammlung als wiedergutmachung bei zu legen. die brauchst du nur falls was den bach runter geht.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 26. November 2010 um 2:46
    Permalink

    Moin Andre,

    danke für die Antwort. Dann weiß ich bescheid.

    MfG

    Marcel

    Antwort
  • 27. November 2010 um 1:47
    Permalink

    hallo marcel,

    ich hab schlechte neuigkeiten.
    wenn ich es einschalte und das poti komplett zu gedreht ist dreht es sich trotzdem.
    ob das mit meinem kugellagerumbau zusammen hängt weiß ich nicht. vielleicht ist bei dir noch das zahnradproblem leicht aktiv!?

    gruß
    andre

    Antwort
  • 30. November 2010 um 0:52
    Permalink

    Moin Andre,

    danke, dass du nochmal nachgeshen hast. Eigentlich läuft bei mir bei höherer Geschwindigkeit alles rund. Es sieht jedenfalls nicht danch aus, dass irgendwo etwas hackt. Kann schon sein, dass das mit deinen Kugellagern zusammenhängt. Ich kann ja mal ein wenig fetten.

    MfG

    Marcel

    Antwort
  • 12. Dezember 2010 um 11:31
    Permalink

    @marcel
    hallo , ich hatte auch einmal ein päckchen mehr in der serie . es war das päckchen mit dem monddrehungsritzel und den vielen schrauben . da dieses ritzel das einzige zahnrad ist , welches ein automat gefräst hat , erscheint es idiotisch , dieses noch einmal auszugeben , zumal der fehler eindeutig in der schlabberigen plastikbuchse liegt , in der die welle für die erde läuft . das ist ein herstellungsfehler , dem nur mit einer absolut korrekt passenden buchse beizukommen ist . gruß gerhard

    Antwort
  • 14. Dezember 2010 um 21:30
    Permalink

    ee leute weir zuvelig wer wie viele hefte es gib ich würde es gern wissen! danke bitte antworten 🙂

    Antwort
  • 16. Dezember 2010 um 2:52
    Permalink

    52 hefte vom orry und wohl 52 hefte vom telly

    gruß
    andre

    Antwort
  • 17. Dezember 2010 um 13:16
    Permalink

    Hallo Allerseits
    Andre hat recht , es sind je 52 Hefte . Auch das Telly hat so seine kleinen Tücken , am Arm für die Erde . Die Idee mit den kleinen Kugellagern ist ja gut , aber da darf die Welle für die Erde keine 2/10tel Luft haben . Kleiner Trick dazu ….. mit aufgeschnittenen Trinkröhrchen zwischen Welle und Innendurchmesser des Lagers , bekommt man gute Paßgenauigkeit , und die Welle mittig …………. Trotz der kleinen Mängel , bereue ich nix , denn erst durch die Kniffe wächst man mit dem Gerät zusammen , und es macht es besser , als das was mal erhältlich war …………

    Antwort
  • 23. Dezember 2010 um 14:19
    Permalink

    hallo moderator! mein letzter post muss freigegeben werden wird mir angezeigt.

    gruß
    andre

    Antwort
  • 23. Dezember 2010 um 21:38
    Permalink

    hallo zusammen,

    ich hab jetzt eher das Problem, daß mir das Mondzahnrad und das Sonnenfinsterniszahnrad dauernd „entgleist“. Die Führungsnuten in diesen beiden Zahnrädern müssten etwas breiter sein. Irgendwie Ist das Zahnflankenspiel zwischen den grossen Zahnrädern und den kleinen Antriebsritzeln viel zu klein. Die Kugellager werden dadurch immer aus den Nuten gedrückt.

    Antwort
  • 26. Dezember 2010 um 13:21
    Permalink

    @ quasar

    hört sich uncool an. ich bin leider noch nicht so weit um das beurteilen zu zu können.
    welche ausgaben sind denn da involfiert?

    Antwort
  • 29. Dezember 2010 um 19:21
    Permalink

    Hi Andre,

    das sind die Ausgaben: 61,64,67.69

    Das 23-zähnige Zahnrad in Ausgabe 67 treibt das Sonnenfinsternis-Zahnrad aus Ausgabe 61 an.
    Das 21-zähnige Zahnrad in Ausgabe 69 treibt das Mondzahnrad aus Ausgabe 64 an.

    Antwort
  • 3. Januar 2011 um 7:10
    Permalink

    Hallo

    Mal 2 ragen

    1.) war bei euch in Ausgabe 56 die Befestigung für die Erdachse dabei? (bei mir war „nur“ die Imbusscharuabe für die befestigung da, aber nicht das Abschlussstück)

    2.) wenn ich die große schwarze Unterlegscheibe ganz unten in die Erdachse mit einsetze, sitzt die aber anschließend zu den Zahnrädern des „mittleren“ Armes zu hoch, d.h. Zahnräder greifen beide nicht in die großen Zanhräder mit der Mondführung)
    Normal oder wie liegt mein Fahler?

    Gruß
    Lutz

    Antwort
  • 21. Januar 2011 um 23:54
    Permalink

    Hallo Orryfreunde
    Gibt es hier noch welche , die auch das Tellurium zusammenbauen ???

    Antwort
  • 22. Januar 2011 um 13:14
    Permalink

    hallöle erstmal an alle 🙂

    hab hier mal bissl gelesen und ich hab auch ein Problem 🙁
    ich hab mein orrery erst vor einigen tgaen zusammen gebaut und bis gestern drehte sich auch alles …
    nun dreht sich nur noch die sonne und der rest steht
    ich hoffe hier hilfe zu bekommen denn das ärget mich schon sehr …
    über die kleinen macken hab ich schon weg gesehen aber das dieses teil nun steht iust echt zum k*****

    LG

    Antwort
  • 22. Januar 2011 um 13:21
    Permalink

    Andre >>>> echt klasse deine arbeit , hat sicher ne menge zeit geld und herzblut gekostet

    Antwort
  • 22. Januar 2011 um 16:09
    Permalink

    hat sich erledigt , habs geschafft

    Antwort
  • 22. Januar 2011 um 18:28
    Permalink

    Hallo zusammen,

    hab das Problem mit dem „entgleisen“ gelöst. Man muss nur mal ein bischen an den Mondstützen herumbiegen, sehr vorsichtig natürlich, so daß die Abstände der Kugellager zueinander besser passen, dann funktioniert´s.

    Antwort
  • 22. Januar 2011 um 22:59
    Permalink

    @ Quasar
    Das Problem mit den Stützen scheint eine „Krankheit“ beim Tellu zu sein , denn sonst wäre nicht der neuerliche große Ring aus einem der letzten Hefte dazugekommen . In allen alten Bildern vom Tellu ist der Ring nämlich nicht abgebildet . Für alle die Probleme mit dem Zusammenspiel der Kegelräder von der geneigten Erdachse hatten , möchte ich meinen Tip abgeben . Da alle Teile , vom großen Kegelrad an „abwärts“ nur schlabbrig aufeinander liegen , habe ich von einem Plastikröhrchen , das straff auf die Kegelradwelle paßt , ein 3 mm breites Stück als Anschlag bis kurz vor die Biegung aufgepreßt und dann alles mit minimal Spiel wieder zusammengesetzt . Seither „kippt“ das große Kegelrad nicht mehr , wenn die Feder der Erdrotation doch zu straff sein sollte . Später könnte das „Überschnappen“ von nur einem Zahn der Kegelräder die Ganggenauigkeit des Modells sehr beeinträchtigen . Gruß Gerhard

    Antwort
  • 27. Januar 2011 um 15:45
    Permalink

    ich versteh nicht das es immer wieder probs gibt.. ob beim alten oder neuen 🙁
    die müssen doch mal ihr zeugs testen bevor sie es in den “ Verkauf“ hauen
    kann ich nicht nachvollziehen.
    ist eben doch nur billig mist das mekrt man leider immer mehr

    Antwort
  • 6. Februar 2011 um 10:57
    Permalink

    Hallo

    Die Qualität und Passgenauigkeit der einzelnen Bauteile beim Tellurium ist sehr schlecht. Die Grundidee ist gut, aber eben sehr sehr mangelhaft umgesetzt. Was nutzen Kugellager, wenn diese oder auch die Wellen lose sitzen – garnichts. Es kann ohne Veränderungen und Verbesserungen am Ende garnicht einwandfrei rund laufen, damit gibt es ja schon nach 25 Heften Probleme.
    Auf die Oberflächenqualität der Bauteile gehe ich mal garnicht ein.

    Also wer nicht selbst etwas Nacharbeit mit einbringen kann, dem kann ich nur abraten das Tellurium zu bauen – schade eigentlich.

    Antwort
  • 18. März 2011 um 22:54
    Permalink

    ihr seit schon am telly dran? bei mir ist gerade erst das orry fertig.

    wenn ich mir diese seite so ansehe, ist da einiges zusammen gekommen.
    richtig geil, sind die ganzen ratschläge und problemlösungen.
    hat hier nicht mal einer lust, alles in einem pdf zusammenzufassen?

    mein orrery steht jetzt zwischen „die puppenstube“ und „die bismarck“.
    dort macht es sich sehr schön.

    Antwort
  • 2. April 2011 um 20:37
    Permalink

    Hallo Ralf

    Wenn Du das Tellurium noch nicht angefangen hast – dann lass es, es ist eine einzige Katastrophe, auch deshalb ist die Plattform hier eingeschlafen.

    Gruß

    Micha

    Antwort
  • 16. April 2011 um 13:29
    Permalink

    hallo micha.

    ich hörte schon von sehr vielen seiten, daß beide projekte der größte mist sind.
    das erste projekt, namentlich das orrery, steht jetzt fertig da und läuft einwandfrei.
    das liegt aber nicht an seiner ursprünglichen konstruktion.
    unter anderem, habe ich in die ungelagerten elemente ringe mit füllkanälen einfräsen lassen, damit ich diese mit grafit befüllen kann.
    einmal im jahr stelle ich es also dann auf „null“ und kann es dann unsichtbar befüllen.
    außerdem habe ich die zahnräder nachgearbeitet, alle schrauben gesichert und einen stärkeren aber bauidentischen motor eingesetzt.

    ich bin schon sehr gespannt, was am telly alles gemacht werden muß.
    da hier schon kugellager verbaut werden, erspart mir das ein einfräsen von grafitkanälen, sodas ich wohl nur die lager tauschen muß.
    zunächst…

    zwischenzeitlich hatte das orry schon einen gastauftritt in der grundschule meiner kinder.
    den schulen steht zwar ein einfaches telly zur verfügung, welches auch irgendwie die umläufe der erde verdeutlicht aber das ist nur ein sehr schmählicher vergleich zu einem orry dieser art.

    ich habe es begonnen also werde ich es auch beenden und es wird funktionieren.
    es wird hinterher viel mehr gekostet haben als ich dachte aber das wird es danach auch wert sein.

    wenn dieses forum gerade am einschlafen ist, möchte ich es nicht stören.
    gute nacht.

    Antwort
  • 18. April 2011 um 14:24
    Permalink

    Hallo Ralf

    Ich habe das Orrery auch gebaut und es läuft seit der Fertigstellung ohne Probleme jeden Tag 4 bis 5 Stunden. Allerdings habe ich alle Kunststoffgleitlager durch Kugellager ersetzt und auch alle Planeten und Monde gegen Halbedelsteine getauscht. Zudem wurden die Ringe der Gasriesen durch transparentes Kunststoff ersetzt bzw. hinzugefügt und ein Asteroidengürtel eingefügt.

    Das Tellurium baue ich auch und bin schon fleißig am umbauen, weil es ohne diese Umbauten garnicht richtig laufen würde.

    Ich möchte eigentlich auch nur alle die vorwarnen, die nichts umbauen wollen oder vielleicht auch nicht so können, denn da ist es wirklich schade um das Geld.
    Dein Orrery läuft ja auch nur deshalb richtig, weil Du nachgearbeitet hast, wer es original lässt, wird nach kurzer Zeit wohl auch Probleme bekommen, dass muss man ehrlicher Weise auch dazu sagen.

    Aber mal was anderes, bist Du so nett und würdest mir verraten, wo Du den baugleichen stärkeren Motor bekommen hast?

    Danke und Gruß

    Michael

    Antwort
  • 24. April 2011 um 13:35
    Permalink

    Hallo,

    ich habe auch das Orrery seit Dezember fertig gebaut. Es läuft bei mir auch noch ohne Änderung nach 4 Monaten einwandfrei. Seit Anfang Januar bekomme ich die Hefte für das Tellurium im Abo zugeschickt. Nur seit 9 Wochen bekomme ich nichts mehr. Ich habe da schon fünfmal angerufen und man sagte immer (geht nächste Woche raus). Nun habe ich dort ein Brief hingeschickt und seit drei Wochen auch bisher keine Reaktion. Meine letzte Heftausgabe ist die Nummer 63. Angefangen zu Bauen habe ich bisher noch nicht. Hat jemand vielleicht Ähnliche Erfahrung gemacht oder weiss jemand was da bei „Solar-System…“ los ist ?

    Danke für Antworten

    Antwort
  • 19. Mai 2011 um 14:52
    Permalink

    Hallo Ralf

    Hm, magst mir wohl nicht verraten, wo Du den baugleichen und stärkeren Motor bekommen hast?

    Naja, wahrscheinlich hattest Du gedacht, dass ich hier nur schwätze und alles schlecht mache, ohne je ein Bauteil wirklich gesehen zu haben.

    Wenn ich nicht selbst beide Geräte gebaut hätte bzw. gerade baue, dann hätte ich hier auch nie meine Meinung dazu geäußert.
    Nachdem was ich aber bis heute so geliefert bekommen habe, kann ich mir inzwischen eine eindeutige Meinung dazu bilden.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 29. Mai 2011 um 21:53
    Permalink

    Hallo zusammen,

    bin nach langer Zeit mal wieder hier. viel arbeit und kaum zeit.
    das tellu bau ich. bin aber noch nicht weit genug um beurteilen zu können wie es wird.
    ich werd jatzt aber noch mal ans orry gehen. wie ihr auf meiner hp sehen konntet hab ich die kuipers eingebaut aus 1 mm alu zwei mega ringe jeweils auf 5 armen gelagert. dann mit auto hochglanz goldlack besprüht. von oben geschaut war ich zufrieden aber von der seite fand ich es unglücklich zusätzlich zu den ganzen armen der planeten 10 weitere eingebaut zu haben. das 1mm alu ist einfach zu flexiebel. daher habe ich sie wieder entfernt und 2 ringe aus plexiglas 3mm dick bestellt. man muss nur jemanden finden der 60 cm ringe auslösen kann. das hab ich nun und so werde ich von 10 auf 6 arme runter gehen und dazu sehen wie sich das durchsichtige plexiglas macht mit den asterioden drauf. kosten ca 53 euro für beide ringe. wenn ich das fertig habe poste ich die bilder auf meine hp und sage bescheid. ob ich den asteriodengürtel dann auch noch mal tausche von messing auf plexiglas weiß ich noch nicht.

    @ micha

    ein himmelreich für den austauschmotor!!!
    vielleicht wird es ja noch mal was.

    @ marcel th

    danke, ja und es geht weiter beim orry wie du oben lesen konntest.

    @ ralf

    einschlafen ist relativ. es wird gepostet wenn es was zum posten gibt also weiter machen. am anfang gab es nur unnütze kommentare wenn du die weg läßt wurde ab und zu gepostet wenn es nötig war. das ist jetzt auch so.
    das mit der grundschule find ich cool!! wenn ich mein orry dahin bekommen wollte müsste ich es einen tag vorher hinbringen und dann einen tag wieder zusammen setzen. die 101 monde und asteroiden, sind ein paar mehr, gehen flöten wenn es zu stark bewegt wird.

    @ gerhard

    ich baue auch das tellu. es wackelt da einiges aber ich kann noch nicht sagen ob es behindert. wenn ich das orry wieder fertig habe werd ich mich intensiever mit dem tellu beschäftigen.ich hab ausgabe 63 als letztes bekommen. aus zeit und geldmangel hatte ich das tellu hinten angestellt. hat sich dein orry schon bewegt? da du ja in echtzeit dabei bist (grins)

    gruß
    andre

    Antwort
  • 28. Juni 2011 um 21:11
    Permalink

    Hallo Andre
    Das Orry bewegt sich seit September 10 unter einem Acrylglasgehäuse automatisch mit . Also täglich authentische Planetenstellung . Mitte Juli hab ich dann auch so einen Motor im Tellu . Da dort das Gehäuse bedeutend größer ist , hab ich auch mehr Platz für das Getriebe . Das Problem der schlabberigen Achsen in den Kugellagern löse ich inzwischen mit „Schrumpfschlauch“ aus dem Kfz-Bau . ist noch besser als Trinkröhrchen . Morgen kommen nun endlich die drei langen Schrauben für das Gehäuse . Ich bin schon jetzt gespannt , wie die Ketten mal arbeiten werden ….. Gruß

    Antwort
  • 11. Juli 2011 um 18:04
    Permalink

    Hallo Allerseits . Seit gestern habe ich alle Räderwerke am Tellu zusammen und warte auf die beiden Ketten , damit ich das Gehäuse nun endlich scließen kann . Trinkröhrchen und Schrumpfschlauch habe ich wieder verworfen , und die beste Paßgenauigkeit zwischen Achsen und Kugellagern mit Kupferfolie erreicht . Ist zwar Gefummel , aber sorgt für 1A Leichtlauf und alle Zahnräder berühren sich mittig ! Selbst der gesamte Erdarm hängt nicht herab wie in Heft 98 gezeigt ! Alles in Allem ist das Tellu durch seine Größe bedeutend beeindruckender als das Orry , und wer zur Eigenkreativität nicht fähig ist , hat im Modellbau nichts verloren

    @ Ralf ….. Super mit Deinem Schulauftritt , und ich weiß durch eine Lehrerin in der Verwandtschaft , daß Anschauungsmodelle extrem teuer sind . Ein übler Umstand , den ich auf meiner jahrelangen Suche nach Ähnlichem immer wieder begegnet bin .

    @ Andre ….. Ich hoffe mal wieder was von Dir zu lesen , und gib mir mal nen Tip wie ich hier Bilder einstellen kann !

    Gruß Gerhard

    Antwort
  • 14. Juli 2011 um 13:08
    Permalink

    Hallo

    Es steht weder auf der Internetseite noch in den Begleitheften geschrieben, dass man für die Montage von Orrery und Tellurium besondere Fähigkeiten, Kenntnisse und zusätzliches Geld benötigt, um die Geräte vernünftig zum Laufen zu bekommen.

    Wie weiter oben schon geschrieben, die Qualität und vor allem die Passgenauigkeit ist sehr schlecht, beim Tellurium mehr als beim Orrery.

    Ein 0/8/15 Schrauber hat beim Tellurium fast keine Chance, das richtig zum Laufen zu bekommen.

    Wer es dennoch wagt und Aufbessert, der sollte es dann gleich richtig machen und nicht mit primitiven Hilfsmitteln oder Notlösungen – ist zwar dadurch dann noch teuerer, aber dafür funktioniert es auch bei normaler Benutzung für die Ewigkeit stöhrungsfrei.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 20. Juli 2011 um 20:48
    Permalink

    Hallo Micha
    Es stimmt was Du da schreibst , und Du weißt ja auch aus anderen „Sparten“ daß nicht alles Gold ist was glänzt . Betrachtet man das Video zum Tellu genauer , sieht man dann auch daß fast alles „schlabbert“ . Der Brillenheini hätte auch den Satz lassen können , daß da alles aus Messing sei ! Ich gehe aber davon aus , daß alle Sprüche auf die Modelle vom Original des Calmels basieren , denn der wird tatsächlich alles aus Messing gebaut haben . Die Kopisten haben dann kein Messing mehr verwendet weils billiger ist . Die knapp 700 Euro für jedes Modell erscheinen erst mal viel , und auf einen Schlag hätte ich das Geld dafür auch nicht gehabt . Ich hab noch fünf Hefte vor mir , und freue mich trotzdem einen lang gehegten „Traum“ erfüllt zu haben . Solche Modelle von guten versierten Anbietern bekommt man kaum unter 3000 Euro , aber dafür ist natürlich die Paßgenauigkeit besser . Ich hätte unsere Modelle sogar aus sichtbarem Eisen genommen , denn so etwas nachzubauen ist erst recht unmöglich ! Stelle Dir vor , alle Wellen für die Kugellager hätten die richtigen Maße ! Dann müßte im „Hausgebrauch“ jeder die Lager auf die Achsen pressen , und in die Buchsen das Gleiche ! Das könnte erst recht kaum einer …… Gruß Gerhard

    Antwort
  • 24. Juli 2011 um 10:52
    Permalink

    Hallo

    Naja, Press müssen die Lager und Wellen ja auch nicht sitzen, es würde schon reichen, wenn die so zusagen „sich saugend auf – und einschieben lassen“. Das bekommt dann auch jeder 0/8/15 Schrauber zusammen gesteckt. Aber das Spiel von teilweise bis zu 0,6 mm ist einfach zu viel, da kommt am Ende soviel zusammen, dass sich das Modell nur ruckartig oder garnicht dreht.

    Mir persönlich sind die Modelle nicht zu teuer, da ich weiss, was so etwas in guter Qualität kosten kann. Allerdings benutze ich die Teile nur als Rohmaterial und baue alles um, so dass da nichts schlabbert aber trotzdem alles leicht läuft. Viele Kleinteile, vor allen die aus Kunststoff, verwende ich garnicht, da kommt gleich was anderes zum Einsatz.

    Wie weiter oben schon geschrieben, dass Orrery läuft schon seit fast einem Jahr jeden Tag ohne Probleme und vor allem absolut ohne Nachstellarbeiten. Durch die geschlossenen Kugellager, die eine Fettfüllung haben, muss auch nie etwas nachgeschmiert werden. Es läuft praktisch wartungsfrei.
    Das einzige was ärgerlich ist, die Tragarme für die Monde sind leider nach fast einem Jahr schwarz angelaufen, die werde ich wohl noch messingfarbig lackieren.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 24. Juli 2011 um 17:46
    Permalink

    Hallo Micha
    Du , die Kunststoffbuchsen hab ich auch alle verworfen und durch Stundenrohre von alten Uhren ausgetauscht . Besser gesagt , daraus Buchsen geschnitten die wirklich aus Messing sind und dadurch 1A laufen . Das Einzige was ich an meinen Modellen anders haben will , ist daß die stetig laufen . Mein Orry geht schon so , und fürs Tellu liegt auch schon alles bereit .
    Gruß Gerhard

    Antwort
  • 25. Juli 2011 um 7:40
    Permalink

    Hallo Gerhard

    Ja, ich habe das schon raus gelesen, dass Du da so zusagen „Uhrwerke“ eingebaut hast – mein Respekt.

    Bei mir ist es so, dass ich die Geräte mit mittlerer Motordrehzahl abends nebenbei laufen lasse. Wenn Besuch kommt, der etwas genaueres wissen will, oder wenn ich bestimmte Planetenstellungen oder Finsternisse (beim Tellurium) wissen will, wird auch auf entsprechende Zeiten gedreht.
    Für die Belastung muss das dann entsprechend ausgelegt sein, deshalb unter anderem der Aufwand mit dem Umbauen.

    Für Deine Geschwindigkeiten, mit denen Du die Geräte laufen lässt, ist das mit dem Stundenrohr völlig ausreichend denke ich, da dauert es ja teilweise, bis es überhaupt 1 mal rum ist.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 31. Juli 2011 um 12:55
    Permalink

    Hallo Zusammen,

    bin auch am Tellurium bauen und bei Ausgabe 100 angelangt. Also so ziemlich am Ende und wundere mich gerade, ob das Ding wirklich je richtig laufen wird. Die drei einfach in der Bodenplatte gehangenen Achsen können doch niemals den schweren Planetenarm bewegen. Die Zahnräder springen doch dauernd über. Kann mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben?

    Schöne Grüße,
    Silvio

    Antwort
  • 11. August 2011 um 18:36
    Permalink

    Hallo,

    wurde mein letzter Kommentar hier gelöscht? Hm, ich wollte mich nur mal erkundigen, ob ich etwas falsch gemacht habe, oder das Tellu wirklich ohne Modifikationen nicht funktionsfähig ist. Die „losen“ Antriebswellen in der Grundplatte, die ja einfach nur so drin hängen springen doch dauernd über und können den Planetenarm doch nicht wirklich antreiben oder?
    Habe leider per eMail von denen noch keine Antwort erhalten.

    Schöne Grüße,
    Silvio

    Antwort
  • 12. August 2011 um 8:05
    Permalink

    Hallo Silvio

    Warte mal noch Heft 104 ab, da sollte eigentlich für zumindestens eine Antriebswelle ein Stellring zum Befestigen dabei sein – war jedenfalls in England so, also ohne Garantie.

    Sollte Dir die Lösung gefallen, kannst Du Dir für die anderen beiden Antriebsachsen noch 2 Stellringe besorgen. Die müssen aber im Außendurchmesser etwas kleiner sein, da die sonst an den Antrieb vom Zählwerk kommen.

    Also ganz klar, ohne Modifikation läuft das Tellurium nicht einwandfrei, auch wenn einzelne etwas anderes sagen und die Probleme für sich sebst schön reden.

    Gruß Michael

    Antwort
  • 19. August 2011 um 23:55
    Permalink

    Hallo Allerseits
    Die drei schlabbernden Buchsen in der gravierten Grundplatte kamen mir von Anfang an spanisch vor , und ich habe sie gleich bombenfest bekommen mit Sekundenkleber , den ich von der „Rückseite“ !!!!! her um jeweils jede Buchse rundherum aufgetragen habe . Der Klarlack auf allen Teilen ist ziemlich haltbar und dick und verschweißt sich förmlich mit dem Kleber der ein gutes Kriechvermögen hat . Zyanacrylat ist ein Verbundstoff der nicht der Alterung unterliegt und somit ohne Gewalteinwirkung ewig hält . Ich habe Heft 103 , und für das letzte Nr. 104 ist neben dem Netzteil leider nur ein Stellring mit angekündigt , was sich durch den Kleber sowieso erledigt hat ….

    Antwort
  • 20. August 2011 um 12:39
    Permalink

    Hallo zusammen,

    Ich habe heute das Tellurium fertiggestellt und es läuft (nach ein paar kleinen Nachbesserungen)! Zum einen kann ich nur jedem empfehlen, die drei schlabbernden Buchsen, wie zuvor schon mal vorgeschlagen, mit Sekundenkleber einzukleben. Dann habe ich auf alle kleinen Zahnräder etwas Getriebefett aus dem Modellbahnbau aufgetragen und die Achse, auf der die Erde sitzt minimal aufgebogen (den 23,5°-Winkel), damit das kleine Zahnrad, welches die Erde dreht, etwas mehr Platz hat. Dies war bei mir die Ursache dafür, dass das Modell vorher gehakt hat. Zum guten Schluss habe ich das doch sehr quietschende Getriebe (schwarze Box mit dem Motor drin) vorsichtig geöffnet und die Lagerbuchsen der einzelnen Zahnräder ebenfalls noch nachfettet. Danach alles wieder zusammengesetzt und nun läuft das Tellurium ohne zu haken

    Antwort
  • 20. August 2011 um 12:43
    Permalink

    Und sehr sehr leise! Freu mich gerade riesig, dass ich nun auch stolzer Besitzer des zweiten fertiggestellten Modells bin. Sieht genauso wie das Orrery sehr ansprechend aus und macht im Wohnzimmer echt was her! Und funktionieren tun auch beide einwandfrei!

    Ich hoffe, die Tipps helfen evtl. dem ein oder anderen noch weiter, das Tellurium auch zum Laufen zu bekommen.

    Beste Grüße,

    Holger

    Antwort
  • 8. Februar 2012 um 22:13
    Permalink

    Hi ihr lieben…

    sorry, aber ich hab jetzt mal ne total dumme frage.. :o), aber ich bin ne frau, ich darf das *g*

    bei dem orrey… in welchen heften finde ich die bauanleitungen dazu???
    ich habe zwar alle teile (noch verpackt), aber mein mann hat meine dazugehörigen hefte weggeworfen… und nun krieg ich das nicht zusammen gebaut… 🙁

    kann mir jemand helfen???

    Antwort
  • 1. Mai 2012 um 6:28
    Permalink

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe schon für das Abonnement die 1. Ausgabe, die 2. und 3. Ausgabe habe ich beide schon überwiesen, aber die dritte noch nicht erhalten. Warum wurde mir die dritte Ausgabe nicht in einem geringeren Zeitabstand geschickt und ich warte seit ca. einem Jahr? Ich bin sehr enttäuscht, zumal ich dieses Sammlerstück immer noch gerne hätte…
    Bitte kümmern sie sich zeitnah!!!

    mit besten Grüßen
    Alexander Frick

    Antwort
  • 2. Juli 2012 um 7:31
    Permalink

    Hallo leute! brauch noch teile, habe leider nur bis Heft 36 habt ihr ne ahnung wo man noch welche kaufen kann???

    Antwort
  • 18. September 2012 um 16:10
    Permalink

    Lächel, dann hast du ein Problem, du brauchst alle Hefte, denn zu jedem Bauteil gibt es eine Anleitung in jedem Heft. Ich habe noch alle Hefte. Mail mich mal an, vielleicht kann ich dir helfen. maxi_aachen@yahoo.de

    Antwort
  • 13. Februar 2015 um 12:15
    Permalink

    ich möchte mein modellbau solar system weiter bauen bin bis ausgabe 29 und suche jetzt die ausgaben von 30 an, wer kann mir denn helfen? bitte schreibt mir auf meine email, davidstolp@freenet.de .

    bitte aber mit betreff solar system, in voraus schon mal danke der jenige der mir helfen kann…. lg david

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Ralf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.